Schwester Iris möchte helfen und startet nun einen Aufruf zur Hilfe

Anne (35) ist dringend auf lebensrettende Stammzellspende angewiesen

Anne (35) ist dringend auf lebensrettende Stammzellspende angewiesen

Annes Schwester Iris initiierte die Online-Aktion - sie will das ihre Schwester lebt. Foto: privat

21.06.2024 - 11:43

Region. Anne (35) hat im Kindesalter den Blutkrebs besiegt. Nun ist er erneut ausgebrochen – sehr viel aggressiver. Allein eine Stammzellspende kann ihr Leben retten. Doch die Uhr tickt. Die Suche nach dem passenden Match gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Annes Schwester Iris startet deshalb einen emotionalen Registrierungsaufruf und fordert alle gesunden Menschen zwischen 17 und 55 Jahren auf, sich unter www.dkms.de/anne SCHWESTER SUCHT BLUTSGESCHWISTER | DKMS  als potentielle Stammzellspender:innen bei der DKMS zu registrieren.

„Meine geliebte kleine Schwester, bemerkte im November 2023 eine untypische Schwellung an ihrer Wange. Zahlreiche Arztbesuche ergaben keine Erklärung. Im Januar wurde sie auffallend schwach, fiebrig, blass und müde, sodass sie in die Notaufnahme der Uniklinik eingewiesen wurde. Nach vielen Untersuchungen hatten wir endlich die traurige Gewissheit. Anne ist schwer erkrankt an einem seltenen und hoch aggressiven Lymphom. Sie hat Blutkrebs.

Bereits als kleines Mädchen - im Alter von nur vier Jahren - erkrankte sie das erste Mal an Leukämie, die sie damals besiegte. Wir haben gehofft, nie wieder einen derartigen Kampf um ihr Leben führen zu müssen.

Da ihr Immunsystem durch die Erkrankung, die Chemotherapie, Bestrahlungen und Nebenwirkungen sehr geschwächt ist, ist für meine ansonsten so aktive und lebensfrohe Schwester kein normales Leben mehr möglich. Sie muss seit Monaten in ihrem Krankenhauszimmer die Zeit in Isolation verbringen. Meine kleine Tochter, ihre einjährige Nichte, kann sie nicht mehr in den Arm nehmen. Sie winkt ihr durch das Fenster aus dem zweiten Stock in den Hof hinunter und schaut über Bilder und Videos zu, wie sie grösser wird.

Vieles erlebt sie nur noch aus der Distanz. Aber sie möchte leben und wieder mittendrin sein. Sie kämpft. Jeden Tag aufs Neue. Ihr Lächeln ist dabei nie verschwunden.

Chemotherapie und Bestrahlungen konnten bislang die Metatstasen nicht zurückdrängen. Uns rennt die Zeit davon, und sie benötigt schnell Hilfe durch eine Stammzellspende, der letzte und einzige Weg den Krebs aufzuhalten.

Bitte nimm Dir die Zeit und schenke meiner Schwester und allen anderen Betroffenen weltweit Hoffnung und die Chance auf ein neues Leben. Teile diesen Aufruf und registriere dich noch heute! Mund auf Stäbchen rein. Spender sein. Mit einer kleinen Geste kannst Du Großes bewirken. Ein paar Sekunden Deiner Zeit, bedeuten für Anne vielleicht den Rest ihres hoffentlich noch langen Lebens. Vielleicht bist genau DU ja der genetische Zwilling, den wir für sie dringend suchen. Danke“, lautet der Appell von Iris, die um Annes Leben bangt.

Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Anne und anderen Patienten helfen und sich mit wenigen Klicks über www.dkms.de/anne die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen. Die Registrierung geht einfach und schnell: Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen und einer genauen Anleitung sowie einer Einwilligungserklärung kann jede:r nach Erhalt des Sets selbst einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und anschließend per Post zurücksenden, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können. Spender:innen, die sich bereits in der Vergangenheit registrieren ließen, müssen nicht erneut teilnehmen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patient:innen zur Verfügung.

Besonders wichtig ist es, dass die Wattestäbchen nach dem erfolgten Wangenschleimhautabstrich zeitnah zurückgesendet werden. Erst wenn die Gewebemerkmale im Labor bestimmt wurden, stehen Spender:innen für den weltweiten Suchlauf zur Verfügung.

Auch Geldspenden helfen Leben retten, da der DKMS für die Neuaufnahme jeder Spenderin oder jeden Spenders Kosten in Höhe von 50 Euro entstehen.

DKMS Spendenkonto: IBAN: DE57 7004 0060 8987 0007 11, Verwendungszweck: PMN 014, Anne

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Langer Stau nach Unfall

A3: LKW kippt bei Kollision um

Neustadt/Wied. Am 16. Juli, gegen 9.25 Uhr, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Unfall auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Fernthal in Fahrtrichtung Köln. Ein PKW war mit einem LKW kollidiert, wodurch dieser umgestürzt war und die Fahrbahn blockiert wurde. mehr...

Saisonabschlussturnier der jungen Löwen

Löhndorf. Am Samstag, 13. Juli freuten sich 14 Spieler und Spielerinnen der jungen Löwen F Jugend Jahrgang 2016 der Grafschafter SG auf ihren Einsatz in Löhndorf. Auf dem gerade neu eingeweihten Rasen traten die Mannschaften SG Westum Löhndorf I und II, Remagen I und II, JSG Brohl, SC Rhein Ahr Sinzig und Grafschaft IV und V gegeneinander an. mehr...

Regional+
 

Kick-off-Veranstaltung zur Berufsorientierung

Bad Neuenahr. In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien fand am Peter-Joerres-Gymnasium eine spannende Kick-off-Veranstaltung zur Berufsorientierung statt. Im Mittelpunkt standen die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen, die gemeinsam einen informativen und inspirierenden Tag erlebten. mehr...

Abtransport eines Baukrans

Mayen: Kurzzeitige Vollsperrung der „Wittbende“

Mayen. Um den Abtransport eines Baukrans zu gewährleisten, wird die Wittbende (L 83) am Mittwochabend, 17. Juli gegen 21 Uhr für ca. 45 min gesperrt. Die Sperrung erfolgt in diesem verkehrsarmen Zeitraum mit Unterstützung der Polizei. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Tödlicher Unfall zwischen Meckenheim und Rheinbach

Junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle

Tödlicher Unfall zwischen Meckenheim und Rheinbach

Meckenheim/Rheinbach. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die L 158 zwischen Rheinbach und Meckenheim in Richtung Meckenheim. Um kurz vor 11 Uhr fuhr eine 33-jährige Pkw-Fahrerin in die entgegengesetzte Richtung und setzte kurz vor dem dortigen Gartencenter zum Überholen an. mehr...

Beeinträchtigungen in der Friedrich-Spee-Straße

Sinzig. Am 23. und 24. Juli von 7 bis 16 Uhr und am 29. Juli von 9.30 bis 10.30 Uhr wird in der Friedrich-Spee-Straße aufgrund von Kanalarbeiten eine Halteverbotszone eingerichtet. Betroffen ist der Bereich von der Kreuzung Dreifaltigkeitsweg/Friedrich-Spee-Straße bis zum Haus Nr. mehr...

Änderungen der Hauptsatzung beantragt

Grafschaft. Die Fraktionen FWG und Bündnis 90/ Die Grünen haben in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates Änderungen der Hauptsatzung und der Gemeindeordnung beantragt. Eine Möglichkeit zur Bild-... mehr...

Sommertour der Radsportabteilung des TV Kärlich

Im Land der 1000 Berge

Kärlich. Die diesjährige Sommertour der Radsportabteilung des TV Kärlich führte die Teilnehmer vom 4. bis 7. Juli in den Kreis Hochsauerland. Leider waren die Wettervorhersagen, wie oft in diesem Sommer nicht gut, die Skepsis groß, dass die Sommertour ihren Namen verdient haben könnte. mehr...

Hoschemer Bogenturnier

Bogenschützen der Schützengesellschaft Koblenz-Horchheim

Hoschemer Bogenturnier

Horchheim. Voller Freude darüber, dass sie den vorübergehend gesperrten Schießstand in der Sporthalle Erbenstraße in Horchheim künftig wieder nutzen können, haben sich die Bogenschützen der Schützengesellschaft Koblenz-Horchheim Anfang dieses Jahres etwas Besonderes ausgedacht. mehr...

Talentschmiede geht nächsten Schritt

Turnverband Mittelrhein (TVM) erhält Prädikat „DTB Turn-Talentschule Koblenz/Mittelrhein“

Talentschmiede geht nächsten Schritt

Koblenz. Kürzlich fand die feierliche Einweihung der Turn-Talentschule (TTS) im Turnforum der Stadt Koblenz statt, die nach den Maßgaben des Deutschen Turner-Bundes (DTB) zertifiziert wurde. Die Gäste aus Sport und Politik erhielten vor Ort einen tiefen Einblick in die Konzeption. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Pennywise:
Dieser "erfahrene Kommunalpolitiker", wie er sich selbst bescheiden betitelt, ist tatsächlich ein trauriger Clown mit Aufmerksamkeitsdefizit. ...
Björn Christian Küpper:
Einfach lächerlich. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Im Gegensatz zu den Wahlplakaten, sind solche Kunstschilder zumindest meist schön anzuschauen. Und Verkehrsgefährdung entstehen eher durch zunehmende Raser und Handys am Steuer, wogegen viel zu wenig unternommen und wird. ...
Hans-Joachim Bergemann:
Bei den Wahlplakaten ging es nicht dick genug , auch hier sollte man neue Vorschriften heraus bringen und nicht nur bei Zirkusplakaten....
Dagmar Both:
Sehr geehrte Damen und Herren, ihr Artikel ist falsch bezüglich der per Handschlag vereidigten Ratsmitglieder. Ich war krankheitsbedingt entschuldigt und nicht anwesend. Ihre Formulierungen könnten arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, daher bitte ich sie dringend, dies auch im Namen aller...
K. Schmidt:
Ja, so eine riesige Fraktion kann man ja auch nicht alleine führen, da ist es gut wenn es zwei sind. Gibt es dann wenigstens auch für alle Vorsitzenden mehr Sitzungsgeld für die viele Arbeit?...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service