Digitales Kultur-Event live aus der Halle 129 in Mayen

Autorenlesung, Live-Musik und DJ-Party

16.04.2021 - 16:16

Mayen. Die notwendigen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie versetzen die regionale Kultur- und Veranstaltungsszene in einen unerträglichen Zustand des Stillstandes. Dennoch sollte nicht vergessen werden, dass die Kulturlandschaft immer noch lebendig ist. Deshalb hat Johannes Held, Tontechniker und DJ aus Mayen, gemeinsam mit engagierten Freunden ein zweitägiges digitales Kultur-Event am 30. April und 1. Mai ins Leben gerufen. Auf dem Programm steht eine Autorenlesung, Live-Musik und DJ-Party. Gesendet wird das Event live via Online-Stream aus der Halle 129 und ist komplett kostenfrei. Freitags wird als „Tanz in den Mai“ mit der interaktiven Jukeboxparty®, bei der die Zuschauer:innen zu ihren Musikwünschen und den größten Partyhits aller Zeiten zuhause feiern können. Aufwändiges Bühnenbild, tolle Lightshow, Musikquiz und andere Live-Spiele runden das Programm ab.


Die mitfeiernden Partygäste können per eigens eingerichteter WhatsApp-Nummer direkten Kontakt auf die Bühne der Jukeboxparty aufnehmen. Musikwünsche werden erfüllt und Bilder der vergangenen Partyjahre in der Halle 129 sowie der eigenen „Partylocation“ zuhause werden online eingeblendet. Die Jukeboxparty® ist eine der erfolgreichsten „Ü30-Partys“ in ganz Rheinland-Pfalz um seit dem 30. April 2014 fester Bestandteil der Mayener Mainacht. Auch auf dem Stein- und Burgfest konnte die Jukeboxparty® schon über 500 Partygäste aus nah und fern in das Festzelt auf dem Marktplatz locken.

Leider musste die Veranstaltung 2020 wegen den Coronaeinschränkungen ausfallen. Am 3. Oktober wurde die erste interaktive Online-Jukeboxparty® live aus Fachbach/Lahn in die Weiten des Internets gesendet. Die Party-Macher konnten vergangenes Jahr über 600 Zuschauer begeistern und erhielten ein sensationelles Feedback. Die Online-Party startet am Freitag 30. April um 20 Uhr.


„Mukke, Mord und munt’re Männer“


Der Samstagabend gehört einer Kombination aus Livemusik und Autorenlesung in Spielfilmlänge. Unter dem Motto „Mukke, Mord und munt’re Männer“ präsentiert Kathrin Freisberg (bekannt durch den SWR) eine erstklassige Bühnenshow. Dieter Aurass, Wolfgang Süß konnte Ralf Kramp, bekannt durch seine unzähligen Eifelkrimis und das Deutsche Krimiarchiv in Hillesheim, als auftretende Autoren gewonnen werden. Bei der Auswahl der Künstler wurde viel Wert auf Regionalität gelegt. Musikalisch begleitet wird die Lesung durch „Silent Kitchen Unplugged“. Johannes Held konnt für die verbindende Musik zwei Vollblutmusiker aus Mayen und der Region gewinnen. H.P. Hilger und (Dr.) Carsten Kremer, von „Silent Kitchen“ bestechen durch perfektes, akustisches Gitarrenspiel und einer Stimme von H.P. mit sehr hohem Wiedererkennungswert. Als „Silent Kitchen unplugged“ spielen die beiden ausschließlich eigene Kompositionen. Es darf jedoch auch mit musikalischen Überraschungen gerechnet werden.

Dies sind aber erst zwei, der insgesamt fünf „munt’ren Männer“ auf der Bühne. Im Wechsel mit der Live-Musik ziehen drei Buchautoren aus Mayen und der Region die Zuschauer mit Live-Lesungen in ihren Bann. Zum Schluss des Programms wird es für die Autoren eine Überraschung geben, an der die Zuschauer und Zuschauerinnen im Laufe des Abends interaktiv beteiligt werden. Die drei Autoren werden in einer Art Rollenspiel aus einem, den Autoren bis dahin noch nicht bekannten Buch, lesen. Das Buch wird durch die Zuschauer im Laufe des Abends per Online-Abstimmung ausgewählt. So wird der Abend des 1. Maitages trotz Coronabedingter Einschränkungen ein spannender, lustiger und abwechslungsreicher Start in den Mai. Los geht´s am Samstag, 1. Mai um 20.15 Uhr


Live-Stream auf: www.mayenevent.de


Beide Abende werden ohne Zugangsbeschränkung im Internet als Stream zur Verfügung gestellt, Der „Eintritt“ ist frei. Zur Finanzierung des Events werden noch Spenden gesucht. Alle weiteren Informationen finden Interessierte auf: www.mayenevent.de

ROB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Montabaur testet Parkplatzsensoren

Einstieg in die Welt der klugen Dinge wird ermöglicht

Montabaur. Die Weichen für den Einstieg zu einer smarten Kommune in Montabaur sind gestellt: Denn die Energieversorgung Mittelrhein (evm) hat auf dem Karoline-Kahn-Platz und dem Parkplatz Kalbswiese zwei Bodensensoren verbaut. „Wir wünschen uns eine intelligente Lösung für ein Verkehrsleitsystem in der Innenstadt, damit in Zukunft die Parkplatzsuche und die Emissionen in der Stadt Montabaur reduziert werden können. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Geschwätz setzt sich fort. Ihr seid alle gleich. Weiterer Meilenstein für Koblenz. Wieviele braucht man denn noch? Beispiel Moselweißerstraße - Dach-/Fassadenbegrünung u. Entsiegelung. Wovon redet ihr da? Rasche Umsetzung? 8 Jahre PILGER (Mitglied im Umweltausschuss) sagt doch alles über seine...
juergen mueller:
UNSERE Kinder, Herr Ruland? Die der SPD? Die Politik der SPD war von jeher darauf ausgerichtet, erst einmal ihren selbst gesteckten Zielen gerecht zu werden u. das mit Versprechen, deren Verfallsdatum bereits mit deren Ausspruch mit einkalkuliert wurde. Politische Versprechen, nicht nur wahlkampftaktisch,...
Michael Koch:
Kinder benötigen sehr wohl besondere Rechte, denn die Kinder und Ihre Familien sind unsere Zukunft. Wer dies nicht versteht, kann dies nur im eigenen Interesse nicht verstehen oder hat die grundlegenden Probleme unserer Gesellschaft noch nicht verstanden. Wer hier und jetzt wirklich behauptet, dass...
Gabriele Friedrich:
Kinder sind genug gestärkt in der Gesellschaft. Es muss ja nicht sein, das sie mit 13/14 anfangen zu spinnen und es muss auch nicht sein, das der Staat sich weiter einmischt. Die SPD soll sich erstmal um die Alten kümmern und Wohnraum schaffen, da hat sie dann genug zu tun. Die SPD ist ein Jammerta...
juergen mueller:
SPD-Wahlkampfgeschwätz. Starke Persönlichkeiten - Sozialdemokratie - RULAND als Einpeitscher mit heroischen nichtssagenden Sprüchen, Verlierer einer Partei, die ihren Zenit schon lange überschritten hat, einer Partei, die nur noch von nichtssagenden Phrasen lebt., die sich selbst zugrunde gerichtet...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert