Modernes Parkhaus soll sich nachhaltig in die Stadtplanung einfügen

Drei Häuser mussten für künftigen Parkhaus-Neubau weichen

02.06.2021 - 14:22

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Es sind vielfältige Kriterien, die eine geeignete Fläche für ein modernes Parkdeck im Stadtteil Bad Neuenahr erfüllen musste: eine gute Verkehrsanbindung, nah an der Innenstadt und am Gelände der Landesgartenschau 2023 gelegen – und im Eigentum der Stadt sollte sie auch sein. Vor allem sollte sich das neue Bauwerk an dem Standort nachhaltig in die hiesige Stadtplanung einfügen. All dies ist möglich am Parkplatz City-Ost, bei vielen Bürgerinnen und Bürgern besser bekannt als der „Mosesparkplatz“. Hier wird künftig das neue Parkhaus entstehen, das nach derzeitigem Stand Platz für 505 Autos bieten soll, davon 143 Dauerparkplätze und 362 Stellplätze für Kurzzeitparker.


Der geplante 126 Meter lange und viergeschossige Neubau sowie seine Ein- und Ausfahrten über die Rathaus- und Bergstraße brauchen Platz. Dafür war es unlängst notwendig, an der Bergstraße drei Wohn- und Garagengebäude – die somit an der Westseite des „Mosesparkplatzes“ gelegen hatten – rückzubauen. Für die bisherigen Mieter und auch für die dort bestehenden Lagerflächen waren von der Verwaltung Alternativen gefunden worden.

Die entsprechende Auftragsvergabe an das Abbruchunternehmen in Höhe von rund 149.000 Euro hatte der Haupt- und Finanzausschuss am 19. April 2021 in öffentlicher Sitzung vergeben. Die Gesamtkosten der noch laufenden Maßnahme, wozu auch die Entsorgung des Bauschutts und die Verfüllung der Baugrube gehören, betragen rund 190.000 Euro und liegen im geplanten Zeit- und Kostenrahmen.

Die Bergstraße war während der Abbruchphase unweit der Rathausstraße gesperrt. Zudem wurde dort eine dicke Sandschicht aufgetragen, um die Straße vor möglicherweise herabfallenden Trümmerteilen zu schützen. Wie die Bagger Mitte Mai innerhalb von zehn Tagen vorankamen, zeigen die beigefügten Fotos. Die Straßensperrung der südlichen Bergstraße wurde zu Beginn der Woche einseitig aufgehoben, so dass der Autoverkehr nun in Richtung Rathausstraße wieder möglich ist.

Das Parkhaus wird auf Dauer errichtet und hat insbesondere Gäste der Kreisstadt im Blick, die von dort fußläufig in die Innenstadt von Bad Neuenahr gelangen können. Das Parkhaus soll 2023 auch seinen wichtigen Beitrag zu der dann stattfindenden Landesgartenschau leisten.


Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge


Vorgesehen sind dort auch extra ausgewiesene Stellplätze und Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge sowie ein separater überdachter Raum für Fahrräder, der von außen zugänglich ist. Der Zugang zum Parkhaus soll über drei massive Treppenhäuser erfolgen, um jeweils zwei Rettungswege auszuweisen. Ein Treppenhaus wird zudem mit einem Aufzug ausgestattet, damit ein barrierefreier Zugang auf allen Ebenen geleistet werden kann.

Die Gesamtkosten für die Errichtung des Parkhauses werden auf rund 7,144 Millionen Euro geschätzt. Der Bau des Parkhauses soll mittelfristig durch Einnahmen aus den Parkgebühren bzw. Parkentgelten refinanziert werden.

Pressemitteilung der

Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Die A61 zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen undMeckenheim wird in Fahrtrichtung Koblenz durchgängig geöffnet

Der Verkehr kann wieder anrollen

Region. Gut zwei Monate nach der Unwetterkatastrophe erreichen die Wiederaufbauarbeiten an den teils stark zerstörten Autobahnen im südlichen Rheinland einen ersten wichtigen Meilenstein: Am Dienstagvormittag (21.9.) wird die A61 zwischen den Autobahnkreuzen Kerpen und Meckenheim in Fahrtrichtung Koblenz durchgängig geöffnet. Damit steht diese wichtige Nord-Süd-Verbindung in Richtung Süden dem Fernverkehr wieder zur Verfügung. mehr...

Verkauf selbst gebastelter Lavendelsäckchen

Kinder aus Buschhoven unterstützen Hochwasseropfer

Buschhoven. Die beiden Fünftklässlerinnen Luisa Schmitz (10) und Emma Behrens (9) aus Buschhoven haben durch den Verkauf selbst gebastelter Lavendelsäckchen auf dem Buschhovener Toniusplatz einen Betrag von 312,50 Euro eingenommen und an die durch das Hochwasser beschädigte Kindertagesstätte „Kinderkurse Swisttal“ in Heimerzheim gespendet. Hierbei haben die beiden sowohl die Idee selbständig entwickelt als auch die Durchführung vollständig alleine bewältigt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Das liest doch sowieso kein Mensch....
ich:
"Bitte beantragen die Briefwahlunterlagen in o.g. Fall nicht erneut über das Online-Portal beantragen. " Tolle Grammatik. Der Fehler würde selbst bei einmaligem Lesen lesen sofort auffallen....
juergen mueller:
Sie wiederholen sich Herr Hospen. Jedem steht das Recht zu, seine Meinung zu äussern, zu jedem Thema. Empfehle Ihnen, sich einmal näher mit der Materie Kirche, Zeugen Jehovas zu beschäftigen, anstatt Ihre offensichtlich ausgereifte Unwissenheit in beleidigenden Äusserungen kundzutun, die mir allerdings...
Karl Hospen:
@juergen mueller" Wenn sie selbst hier nichts zu meckern fänden, wären sie krank in ihrer tragisch komischen Opferwelt....
juergen mueller:
Was die Bibel glaubwürdig macht? NICHTS. Beantwortet hierzu wird auf dieser Versanstaltung überhaupt nichts, sondern man versucht nur, in Teilnehmende etwas hineinzusuggerieren, an das man selbst glaubt ohne dafür auch nur den geringsten Beweis vorzubringen. Kirche, Jehovas Zeugen mit Glaubwürdigkeit...
Casper:
Bei so einer Aussage ist der Shitstorm mehr als verdient. Und wird auch noch vorgeführt!!!...
Hildegard Jahn:
Die Bundesregierung sollte jegliche Zahlungen an NABU sofort dauerhaft einstellen. Die sind ideologisch verbohrt und überflüssig....
Daniel Fischer:
Das was NABU hier von sich gibt ist einfach nur lächerlich! Viele 10.000 Helfer kommen einfach und packen einfach an, egal ob die öffentliche Seite unterstützen kann oder nicht! Der NABU ist hier wohl hierzu nicht in der Lage - stattdessen wird die Verantwortung auf die ADD und andere abgeschoben, um...
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen