Angebote zum Jahresgedächtnis beginnen

Ein Jahr nach der Flut: Gedenken und Hoffnungsschimmer

23.06.2022 - 10:15

Ahrtal/Eifel. Vor fast einem Jahr hat die verheerende Flut im Ahrtal, in Teilen der Eifel und Trier mehr als 100 Frauen, Männer und Kinder getötet, Überlebende und Angehörige traumatisiert sowie Existenzgrundlagen zerstört.


Anlässlich des Jahresgedenkens gibt es unterschiedliche Angebote zum gemeinsamen Austausch, Trauern und auch Gottesdienste.

Hier ein Überblick über einige kirchliche Termine im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021:

- 25. Juni, ab 15 Uhr: Austausch und Beisammensein im Stadtpark und im Pfarrhaus in Neuerburg unter dem Motto „Gemeinsam Vorwärts“; ein Fluthilfe-Infopoint der Wohlfahrtsverbände ist ebenfalls vor Ort. Veranstalter sind der Caritasverband Westeifel, die Malteser, das Dekanat, die Pfarreiengemeinschaft sowie weitere Wohlfahrtsverbände und Institutionen.

- 9. Juli, ab 15 Uhr: Am Brunnenplatz in Gerolstein wird in einer Andacht allen Betroffenen der Flutkatastrophe gedacht, danach gibt es Live-Musik. Der Nachmittag steht unter der Überschrift „Blick.Nach.Vorn“. Veranstalter sind der Caritasverband Westeifel, die Malteser, das Dekanat, die Pfarreiengemeinschaft sowie weitere Wohlfahrtsverbände und Institutionen.

- 14. Juli, 18.30 Uhr: Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche St. Gertrud in Schuld. Zelebranten: evangelische Pfarrerin Julia-Rebecca Riedel und katholischer Pfarrer Rainer Justen. Musik: Projektchor, Leitung: Dekanatskantor Werner Steines.

- 14. Juli, 19 bis 24 Uhr: „Gemeinsam durch die Nacht…“, Angebot für seelsorgliche Gespräche, Entzünden von Kerzen, Stille und Kraftfinden in den Kirchen von Dernau/Marienthal, Rech, Mayschoß/Laach, Altenahr/Reimerzhoven, Kirchsahr und in den Kapellen von Altenburg, Kreuzberg, Hönningen, Liers und Oberliers sowie im Pfarrhaus in Ahrbrück. Ein Angebot der Pfarreiengemeinschaft Altenahr und der Diakonie Katastrophenhilfe Rheinland-Westfalen-Lippe.

- 15. Juli, 16 Uhr: Ökumenischer Gedenkgottesdienst auf der Wiese vor der Auferstehungskapelle (Denntalstraße 2) in Ahrbrück, Zelebranten: Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Trierer Bischof Dr. Stephan Ackermann und Pfarrerin Claudia Rößling-Marenbach.

- 15. Juli, 18 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst am Marktplatz in Ehrang, direkt an der Kyll. Am 16. und 17. Juli gibt es weitere Programmpunkte wie Konzerte, Fotoausstellung, Kinderprogramm unter dem Motto „Ehrang leuchtet weiter“.

- 15. Juli: Gottesdienst zum Gedenktag der Explosion am Kalvarienberg in Prüm im Jahr 1949 und der Flutkatastrophe in der Basilika in Prüm.

- 16. Juli, ab 15 Uhr: Jahresgedenken am Ufer der Kyll (Nähe Schwimmbad Kyllburg) unter der Überschrift „An neuen Ufern“. Im Anschluss gibt es eine Andacht mit Chormusik und die Möglichkeit des Austauschs auf dem Stiftsberg. Veranstalter sind der Caritasverband Westeifel, die Malteser, das Dekanat, die Pfarreiengemeinschaft sowie weitere Wohlfahrtsverbände und Institutionen.

- 17. Juli, 9.30 Uhr: Katholischer Gottesdienst aus St. Laurentius in Ahrweiler live im ZDF, Zelebrant: Dechant Jörg Meyrer.

Diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Weitere Informationen zur Flut gibt es auf www.dasein.bistum-trier.de/handeln/hochwasser.

Pressemitteilung

Bistum Trier

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Die zuerst eintreffenden Rettungskräfte fanden den Fahrersitz leer vor

Sonderbarer Unfall im Kreis Neuwied: Wo war der Fahrer?

Puderbach. Am Mittwoch, dem 29. Juni gegen 4 Uhr kam es auf der Landstraße von Puderbach nach Urbach in Höhe der Ortschaft Harschbach zu einem Unfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug. Dort kam aus bislang noch ungeklärten Gründen ein Mercedes nach links von der Straße ab, überschlug sich in der Böschung und kam auf den Rädern in einer Wiese zum Stehen. mehr...

Durchsuchungen und Festnahmen in mehreren Ländern

Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger

Überregional. Sprengungen von Geldautomaten beschäftigen seit geraumer Zeit Justiz- und Polizeibehörden in ganz Deutschland. Jetzt gelang deutsch-niederländischen Ermittlungskräften unter Koordination der Zentralen Kriminalinspektion Osnabrück und der Staatsanwaltschaft Osnabrück ein bundesweiter Coup. Gestern (28. Juni 2022) durchsuchten in einer konzertierten internationalen Polizei- und Justiz-Aktion... mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service