Bad Breisiger Boule-Stadtmeisterschaft um den Bürgermeister-Wanderpokal

Ein Team des 1. Boule-Treffs Bad Breisig belegte sensationell den 1. Platz

08.07.2019 - 15:57

Bad Breisig. Der „1. Boule-Treff Bad Breisig e.V.“ hatte zum alljährlichen Turnier um den Bürgermeister-Wanderpokal in Form einer offenen Stadtmeisterschaft eingeladen. Eine Einschränkung gab es, denn das Turnier war wieder nur für Hobby- und nicht für Ligaspieler zugelassen. Der Pokal wurde im Jahr 2004 vom damaligen Bürgermeister Bernd Weidenbach gestiftet und zieht seitdem Boule-Freunde nach Bad Breisig, die hier immer wieder gern zu Gast sind. Dies ist auch dem gastgebenden Verein zu verdanken, der für seine Gastspieler wieder einmal mit Zelten und reichlich Tischen, Bänken und Stühlen vorgesorgt hatte. Mit Grillwürsten, Steaks, Frikadellen- Wurst- und Käsebrötchen, Salaten und vielen leckeren Kuchen hatte man auch an das leibliche Wohl der Gäste gedacht. Das Getränkeangebot war wie immer breit gefächert, verschiedene Biersorten, darunter auch alkoholfreie und diverse Erfrischungsgetränke - alles bestens gekühlt - standen bereit. Es ist immer wieder erstaunlich, was der Verein aus seinen bescheidenen Holzhüttchen alles hervorzaubert. Aber auch die herrliche Lage des „Boulodroms“ direkt vor den Römer-Thermen mit echten Naturbahnen lässt die Gäste immer wieder gerne in die Quellenstadt anreisen. Und so wundert es nicht, dass viele Turnierteilnehmer inzwischen echte Stammgäste sind. Los ging es morgens um 10 Uhr, nachdem der Beigeordnete Karl-Heinz Bernardy die insgesamt 80 Spieler im Namen der Stadt begrüßt hatte. „Die Stadt Bad Breisig ist froh“, erklärte Karl-Heinz Bernardy, „einen so aktiven Verein wie den 1. Boule-Treff Bad Breisig zu haben, der andere Sportler als Gäste nach Bad Breisig bringt. Ich wünsche den Spielern viel Spaß und Erfolg.“ Auch Frank Schruhl als 1. Vorsitzender des gastgebenden Breisiger Boule-Clubs und Petra Kretschmann (2. Vorsitzende) begrüßten die Spieler und gaben noch ein paar Details zum Turnier bekannt. Mit den 40 Mannschaften (und damit 10 mehr als im Vorjahr) à zwei Spielern, also 80 Teilnehmern war das Turnier übrigens voll ausgebucht. Der städtische Beigeordnete hatte dann die Ehre, die erste Boule-Kugel zu werfen und damit das Turnier offiziell zu eröffnen. Vor diesem Wurf wandte er sich an die versammelten Boulespieler und erklärte scherzhaft, etwas aus der Übung zu sein. Vor genau 53 Jahren habe er das letzte Mal in St. Tropez Boule gespielt. Das klingt nach einem Super-Luxus-Urlaub. Nein erklärte er später, damals sei er mit einem Freund zusammen durch Frankreich getrampt. Und geschlafen habe man nicht in Luxushotels an der Côte D’Azur, sondern ein simples Zelt im Reisegepäck bildete die nächtliche Ruhestätte. Anschließend wurden den 40 Mannschaften die Gegner für ihr erstes von fünf Spielen zugeordnet und schon rollten die Boulekugeln auf den Bahnen im Thermen-Gelände. Es geht darum, die eigene Metallkugel möglichst nahe am bunten „Schweinchen“ genannten,

mindestens sechs Meter entfernten Kügelchen zu platzieren. Gegnerische Boulekugeln dürfen weggeschossen werden. Für die Spieler selbst ist der Verlauf des gesamten Turniers ohnehin spannend. In diesem Jahr aber kam bei den Mitgliedern des 1. Boule-Treffs nach drei Spielrunden ganz besondere Spannung auf, weil sich eines der sechs Teams des Bad Breisiger Clubs langsam Spiel um Spiel ganz nach oben in der Computerliste bewegt hatte. Kann es denn wirklich

sein, dass endlich einmal ein einheimisches Team als Sieger aus dem Turnier hervorgeht? Niemand der Anwesenden konnte sagen, ob das in der 15-jährigen Geschichte des Bürgermeisterpokals überhaupt schon einmal der Fall gewesen war. Das große Mitfiebern, Bangen und Hoffen der heimischen Bouler wurde schließlich belohnt. Ihre beiden Vereinskameraden Elmar Berzem und Uli Reck erkämpften sich tatsächlich den ersten Platz (65:24 Punkte). Auch das Team Gabi und Franz Glöckner (VFR Karthause) hatte zwar alle fünf Spiele gewonnen, aber mit 65:30 Punkten am Ende gerade einmal eine Differenz von sechs Punkten und damit den 2. Platz. Wieder in den vorderen Rängen zu finden war das italienische Team Franco Attianese/Antonio Montuori auf Platz 3 (mit vier gewonnen Spielen und 63:28 Punkten). Mit dem Erscheinen ihrer Majestät, Brunnenkönigin Elena I., kündigte sich die bevorstehende Siegerehrung an. Gemeinsam mit den beiden Vorsitzenden des 1. Boule-Treffs Bad Breisig übergab sie die Preise an die glücklich strahlenden Turniersieger, in diesem Jahr dem heißen Sommerwetter entsprechend auf Getränke ausgerichtet, von erfrischenden Sixpacks bis zu edlen Tropfen. Natürlich wurde den beiden Turniersiegern von der Brunnenkönigin auch der Bürgermeisterpokal überreicht, der nun mit Fug und Recht ein Jahr lang im Bad Breisiger Vereinsheim sein Zuhause findet - bis zum nächsten Jahr! Wer sich das nächste große Turnier des Bad Breisiger Boule-Clubs vormerken will: Das Herbst-Turnier steht für den 21. September 2019 auf dem Vereins-Kalender.

KMI

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

- Anzeige -Eine von vier CDs zu gewinnen

„Hauptsache Beethoven“

Region. Thomas Rohde veröffentlicht zehn Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven auf insgesamt vier CDs. Aus diesem Anlass tourt der Pianist an zehn Tagen durch die „Beethoven-Region“ um Bonn und spielt ab 12. Juli an jedem Tag jeweils um 16 Uhr eine seiner Beethoven-Sonaten - jedesmal eine andere an einem anderen Ort und auf einem anderen Flügel, und zwar in: Bornheim, Sinzig, Remagen, Bonn, Bad Neuenahr, Bad Breisig, Königswinter, Bonn-Beuel, Bad Honnef und am Rolandsbogen. mehr...

Reparatur- und Kommunikations-Café der CDU Senioren-Union der VG Bad Breisig

„Reparieren statt wegwerfen, unser Beitrag zur Nachhaltigkeit“

Bad Breisig. Am Montag, 1. Juli in der Zeit von 15 bis 17 Uhr, werden im „Haus der Begegnung“ in Bad Breisig wieder Kleinreparaturen an Elektrogeräten durchgeführt. Auch kann weiterhin Laptop-, Smartphone- und Navigationsgeräteunterstützung angeboten werden. Die Reparaturen erfolgen ehrenamtlich und kostenlos, lediglich Ersatzteile müssen berechnet werden. Neben den Kleinreparaturen besteht auch die Möglichkeit, sich bei dem Ausfüllen von Formularen/Anträgen helfen zu lassen. mehr...

Event+
 

JSG Bad Breisig

E-Jugend auf DFB-Campus in Frankfurt

Bad Breisig. Ein ganz besonderes Erlebnis erfuhren neun Spielerinnen und Spieler der E III, die bei der Volkswagen und DFB Kinderfußballtour auf dem DFB Campus in Frankfurt teilnahmen. Dort, wo sonst die deutschen Nationalmannschaften trainieren, wurde im Championsleague-Modus im fünf gegen fünf, entweder auf vier Minitore oder zwei Jugendtore mit Torwart gespielt. Das Gewinnerteam stieg dabei ein Feld auf und das Verliererteam ein Feld ab. mehr...

JSG Bad Breisig

Bambini treten in Gönnersdorf an

Bad Breisig. Stolz wie Oskar sind die Bambini der JSG Bad Breisig, die in Gönnersdorf einen Pokal gewonnen haben. Insgesamt sechs Spiele bestritten die kleinen Kicker an diesem Sonntag. Die Gegner hießen Bad Bodendorf, SC Sinzig, JSG Brohl, JSG Burgbrohl und Westum. Für die meisten Kinder war es das erste Turnier in der noch jungen Karriere. Alle waren mit Spaß und Eifer bei der Sache. Auch den Eltern war die Anspannung anzumerken. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Kreis Neuwied: 34-Jähriger trinkt Bier beim Autofahren

Problem: Das war nicht die erste Flasche

Kreis Neuwied: 34-Jähriger trinkt Bier beim Autofahren

Rheinbrohl. Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei Linz über die Leitstelle der Polizei Neuwied mitgeteilt, dass der Fahrer eines PKW, grauer Passat, durch einen anderen Verkehrsteilnehmer dabei beobachtet wurde wie er während der Fahrt eine Flasche Bier trinken würde. mehr...

Westerwald: 23-jährige stürzt mit Auto in die Tiefe

Der Hintergrund für den Unfall ist bisher nicht bekannt

Westerwald: 23-jährige stürzt mit Auto in die Tiefe

Eine 23-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am 20. Juni um 18.13 Uhr die B 62 aus Mudersbach kommend in Fahrtrichtung Kirchen. Kurz nach Ortsausgang, in Höhe der Einmündung nach Brachbach am sogenannten „Durchbruch“, stieß sie aus nicht geklärten Gründen gegen die rechtsseitige Bordsteinkante. mehr...

Westerwald: Familienstreit eskaliert völlig

Der ältere Herr forderte die Polizisten auf, ihn zu erschiessen.

Westerwald: Familienstreit eskaliert völlig

Betzdorf. Am Sonntag, den 23.06.2024, teilte um 22 Uhr, eine Zeugin der Polizei Betzdorf mit, dass sie Hilferufe einer Frau gehört habe. Kurzdarauf sei die Dame von einem Mann in ein Haus in der Engelsteinstraße gezerrt worden. mehr...

Gerd Klasen bleibt
Stadtbürgermeister

Stichwahl in Polch

Gerd Klasen bleibt Stadtbürgermeister

Polch. Gerd Klasen (CDU) bleibt weiterhin Stadtbürgermeister von Polch. Bei der Stichwahl am 23. Juni bekam er 55,9 Prozent der Stimmen. Sein Gegenkandidat Frank Gäb von der FWG Polch unterlag mit 44,1 Prozent. mehr...

Erfolgreiche Konstituierung der VG-Fraktion

CDU wählt Fraktionsvorstand

Erfolgreiche Konstituierung der VG-Fraktion

VG Maifeld. Am 13. Juni 2024 traf sich die neue 14-köpfige Fraktion im Verbandsgemeinderat Maifeld zusammen mit dem Vorstand des Gemeindeverbandes Maifeld zur ersten gemeinsamen Sitzung nach der Kommunalwahl. mehr...

Trainingsauftakt in die neue Saison

SG Bad Breisig/ Inter Sinzig – Kreisliga A

Trainingsauftakt in die neue Saison

Bad Breisig/Sinzig. Vor Kurzem im Rheintalstadion. Der neue Kader steht, die Trainer sind zufrieden und 20 Spieler nehmen am Trainingsauftakt teil. Ein guter Start in die Saison 2024/2025. mehr...

Letztes Funino-Turnier

Letztes Funino-Turnier

Mertloch. Am Samstag, den 15.06.2024 nahmen die F-Junioren vom Standort Mertloch an ihrem letzten Funino-Turnier teil. Bei bestem Wetter und ausgelassener Stimmung gaben die drei teilnehmenden JSG-Teams noch einmal alles im Oberfeller Löwenkäfig. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Wer verstehen möchte, wie eine Diktatur auch gegen den Mehrheitswillen einer Bevölkerung errichtet werden kann, der sollte dieses Ereignis nicht dem Vergessen anheim geben. Wenigstens wird durch die CDU derer gedacht, die gegen die kommunistische und Aufziehende sozialistische Diktatur am 17. Juni 1953...
Heinz Lempertz:
Es stimmt, es war für alle Teilnehmer ein sehr informationsteicher Tag im Landtag und beim ZDF bei guter Betreuung und Stimmung. Nicht nur, weil die liebe Anette alle, egal ob Rot, Grün, Blau oder Schwarz, zum Mittagessen einlud! Die Mendiger Kolpingsbrüder überreichten ihr als Dank einen kleinen...

2. Tag der Artenvielfalt am 7. Juli in Unkel

Ruth Moenikes-Peis:
Achtung, fehlerhaftes Datum: Der 2y Tag der Artenvielfalt in Unkel findet am Samstag 6. Juli 2024 statt!...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service