Sophie Brassel wurde als neue Brunnenkönigin vorgestellt

Eine hervorragende Vertreterin für die Quellenstadt

15.04.2024 - 09:08

Bad Breisig. Es ist ein Ereignis, das sich die Bad Breisiger alle zwei Jahre dick im Kalender anstreichen: Die Vorstellung der neuen Brunnenkönigin. In der vergangenen Woche hatte die Werbegemeinschaft der Quellenstadt um ihren Vorsitzenden Andreas Windscheif in die frisch energetisch sanierte Römer-Therme eingeladen, um ein gut gehütetes Geheimnis zu lüften: Wer wird Nachfolgerin der noch amtierenden Brunnenkönigin Corinna Bast? Allzu lange ließen die Verantwortlichen die zahlreichen Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Vereinsleben nicht warten. Unter großem Applaus wurde Sophie Brassel als designierte Brunnenkönigin dem Publikum vorgestellt. Die 18-Jährige ist mit Bad Breisig seit jeher eng verbunden und hat das Brunnenköniginnen-Gen quasi im Blut. Von 1992-1994 bekleidete ihre Mutter Claudia Dreesbach das höchste Amt Bad Breisigs nach dem Bürgermeister. Bei der Frage, warum Sophie das Amt ausüben möchte, hatte sie sofort die Herzen des Publikums auf ihrer Seite: „Wann hat man schon mal die Gelegenheit, eine Königin zu sein“, lautete Sophie Brassels sympathische Antwort.


„Aus Liebe zur Heimat“


Auch die Familientradition hat Sophie unter anderem dazu inspiriert, in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten. Das prachtvolle Kleid der damaligen Brunnenfest-Saison habe dabei eine wichtige Rolle gespielt. Natürlich war auch die „Liebe zur Heimat“ ausschlaggebend für den mutigen Schritt. Sophie ist mit der Stadt und insbesondere mit dem Karneval eng verwurzelt: Sie tanzt in der Garde der Skylight Majorettes, trainiert die Kadetten, die Kadetten-Funken und die Kadetten-Tanzpaare der Karnevalsgesellschaft Bad Breisig. Nun freut sich die Bad Breisigerin auf die kommenden zwei Jahre als Repräsentantin der Stadt. Offiziell beginnt ihre Amtszeit mit der Krönung am 9. Mai, am Vatertag, um punkt 11.30 Uhr beim Brunnenfest. Dann wird auch die spannende Frage beantwortet, welches Kleid Sophie bei der Krönung tragen wird.


Herzliche Worte und jede Menge Vorfreude


Die offizielle Präsentation war aber auch mit einem Abschied verbunden. Die scheidende Corinna Bast blickte in ihrem Grußwort auf zwei schöne und aufregende Jahre zurück. „Es war einfach wunderschön, als ich beim Brunnenfest aus der Kutsche stieg und meine Freunde ein Rosenspalier bildeten“, blickte Corinna Bast auf ihre Lieblingsmomente zurück. Besonders gern erinnert sie sich an den Schlemmerabend, die Ü3-Party und den durchaus schwierigen Fassanstich zum Zwibbelsmaat. Bürgermeister Marcel Caspers dankte Corinna für zwei Jahre, in denen sie die Stadt mit Charme, Engagement und Freude vertreten habe. Gleichzeitig zeigten sich sowohl Marcel Caspers als auch Andreas Windscheif überzeugt, dass mit Sophie Brassel eine absolut würdige Nachfolgerin für die noch amtierende Brunnenkönigin gefunden wurde. Der Dank des Bürgermeisters ging auch an Esther Zimmermann, die als Geschäftsführerin der Römer-Thermen die Räumlichkeiten für die schöne Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatte.


Gipfeltreffen von Brunnenköniginnen


Auch Petra Schneider fand warme Worte für die neue, aber auch für die scheidende Brunnenkönigin. Neben der amtierenden und der neuen Brunnenkönigin fanden sich mit Claudia Dreesbach und Petra Schneider auch zwei ehemalige Königinnen ein. Denn die CDU-Landtagsabgeordnete wurde 1990 zur Brunnenkönigin gekrönt. „Sophie ist eine tolle Repräsentantin, vielen Dank, dass du diese Verantwortung für Bad Breisig übernimmst“, sagte Petra Schneider.


Tolles Programm zum Brunnenfest


Bad Breisig steht schon in den Startlöchern für das beliebte Brunnenfest im Kurpark. Vom 9. Mai bis zum 12. Mai wird dort einiges geboten: Neben der Krönung der neuen Brunnenkönigin Sophie I. gibt es einen traditionellen Markt und viel Live-Musik. Die festliche Illumination des Kurparks wird auch in diesem Jahr die Besucherinnen und Besucher begeistern. Am Brunnenfest-Sonntag kommen Autoliebhaber auf ihre Kosten: Dann werden rund 50 Oldtimer in den Kurpark einfahren. Viele weitere Informationen zum Brunnenfest gibt es im Internet unter: www.bad-breisig.de. ROB

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Mehrere BMW in Hachenburg aufgebrochen

Hachenburg. In der Nacht vom 21. auf den 22. Juni kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu insgesamt vier Aufbrüchen von PKW der Marke BMW. Diese waren allesamt in einem Wohngebiet in Hachenburg frei zugänglich geparkt. Aus den Fahrzeugen wurden Lenkräder, Navigationsgeräte, etc. entwendet. Das Vorgehen des Täters/der Täter wird als professionell eingeschätzt. Etwaige Zeugen, die zur Tatzeit, oder... mehr...

Fensterscheiben von Kindergarten eingeworfen

Unkel, Scheurener Straße. Im Zeitraum zwischen dem 21. Juni, 16 Uhr und dem 22. Juni, 10 Uhr kam es in Unkel, Ortsteil Scheuren, zu einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung. Mehrere Fensterscheiben an einem Kindergartengebäude wurden mit Steinen mutwillig eingeworfen bzw. beschädigt. Die Polizei Linz hat ein Strafverfahren eingeleitet und nimmt Zeugenhinweise auf den oder die Täter entgegen. mehr...

Event+
 
Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Verhinderung eines hohen Schadens im Betrugsfall

Verhinderung eines hohen Schadens im Betrugsfall

Andernach. Der Geschädigte erschien am 21. Juni auf der hiesigen Dienststelle und erstattete Strafanzeige. Er ist über ein Onlineportal für Kraftfahrzeuge auf einen PKW aufmerksam geworden, den er für über 30.000 EUR kaufen wollte. mehr...

Warnung vor neuer Lotto-Abzockmasche

Achtung Telefonbetrug

Warnung vor neuer Lotto-Abzockmasche

Rheinland-Pfalz. Im Juni haben die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz mehrere Betroffene über Anrufe informiert, bei denen sich die Anrufenden als Angestellte von Gewinnspielfirmen ausgeben und behaupten, man hätte ein Gewinnspielvertrag abgeschlossen und vergessen diesen zu kündigen. mehr...

Senioren Union entdeckt Geschichte von Koblenz

Koblenz. Einen spannenden Ausflug in die Geschichte von Koblenz plant die Senioren Union und lädt alle Mitglieder, Freundinnen und Freunde dazu ein. Am Freitag, 12. Juli, führt Christian Ferber die Gruppe bei einem 60-minütigen Rundgang durch das Herz von Koblenz, die liebenswerte Altstadt. mehr...

Dank für 45 Jahre Kommunalpolitik

Dank für 45 Jahre Kommunalpolitik

Remagen. Kommunalpolitik heißt Lebenszeit investieren. Kommunalpolitik heißt streitbare Auseinandersetzung. Kommunalpolitik heißt Kreativität einsetzen. „Alle diese Voraussetzungen hat Christine Wießmann... mehr...

Pech und Fehlerteufel
kosten Top-Platzierungen

RMW Motorsport erlebt durchwachsene DKM-Halbzeit

Pech und Fehlerteufel kosten Top-Platzierungen

Koblenz. Für das Koblenzer Rennteam RMW Motorsport ging es im bayerischen Wackersdorf heiß hier. Die Saisonhalbzeit der Deutschen Kart-Meisterschaft stand auf dem Terminplan der ambitionierten Mannschaft und stellte das Ensemble vor einige Herausforderungen. mehr...

JSG Nickenich/Eich/Kell

Planung der kommenden Saison ist angelaufen

Nickenich/Eich/Kell. Zum Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison im Jugendbereich der JSG Nickenich/Eich/Kell folgten die Verantwortlichen der Einladung des Jugendleiters Udo Ballensiefen auf den Eicher Horeb zur Planung der kommenden Saison. mehr...

20 Teams setzten Zeichen der Vielfalt und Toleranz

Ein Sommermärchen in Neuendorf: Rekordteilnehmerfeld beim 28. Internationalen Fußballturnier

20 Teams setzten Zeichen der Vielfalt und Toleranz

Koblenz. Ausgelassener Jubel, Gesänge und Tanzeinlagen auf dem Rasenplatz in Neuendorf: Anadolu Koblenz gewann den begehrten Titel beim diesjährigen Vito-Contento-Cup, der bereits 28. Auflage des internationalen Fußballturniers für Freizeit- und Hobbymannschaften. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare

Spannende Spiele und viel Spaß

Radermacher:
Super Event! Hüpfburg und Kinderspielplatz, da sind wir an beiden Tagen mit der ganzen Familie dabei....
K. Schmidt:
"auch wenn es unterschiedliche Standpunkte zu vertreten galt" - ein Riesenproblem der heutigen Politik. Man findet sich in den föderalen Strukturen ein, meint, man müsse deren Standpunkt vertreten, anstatt Kompromisse zu finden und Lösungen für die Sachen, wo der Föderalismus vielleicht mehr blockiert...
Amir Samed :
Der Haltungsjournalismus hat die Medienlandschaft nachhaltig verwüstet. Hat seit vielen Jahren mittels Kampagnen, Framing, Verächtlichmachung von Kritikern und Beschweigen unliebsamer Fakten das Gedöns von „wahrhaftiger Unterrichtung der Öffentlichkeit“, welche „oberstes Gebot der Presse“ sei, ad absurdum...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service