Während der Flut wurd der „Piratenspielplatz“ stark beschädigt, aber ist das Areal wieder hergestellt. Deshalb wurde kräftig gefeiert.

Endlich wieder toben: Spielplatz in Bad Neuenahr neu eröffnet

28.07.2022 - 09:49

Bad Neuenahr. „Gigantisch“ ist wohl die treffendste Bezeichnung für das Fest, welches Ende Juli im Kaiserin-Auguste-Victoria-Park, in Bad Neuenahr gefeiert wurde. Abgesehen von dem ohnehin schon großen Areal des Spielplatzes, war auch um den Spielplatz herum und im gesamten Rosengarten Spielspaß für mehrere tausend Besucher geboten.


Festliche Eröffnung


Die Eröffnung des nach der Flut komplett zerstörten Teiles vom „Piratenspielplatz“ begann traditionell mit dem durchschneiden eines roten Bandes. Dann stürmten die Kinder drauf los. Ein Jahr hat es gedauert, bis dieser „nicht nur wieder aufgebaut, sondern neu aufgebaut“ worden ist, so Peter Diewald, erster Beigeordneter der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Er bietet mit einem tollen neuen Piratenschiff und vielen weiteren neuen Spielgeräten nicht nur Spielspaß für Freibeuter, auch erste inklusionsgerechte Spielgeräte konnten umgesetzt werden – weitere sind geplant.


Etwas Einzigartiges geschaffen


Zusammen mit dutzenden freiwilligen Helferinnen und Helfern und der Unterstützung der Stadt hat der Verein die Ahrche e.V. diesen Tag ganz groß aufgefahren. „Uns ist es bei jedem Projekt wichtig, etwas Einzigartiges zu schaffen, dass man sieht, dass in all dem Leid was wir erfahren mussten auch etwas Großartiges entstehen kann, so können wir schon den kleinsten mitgeben nach vorne zu blicken“, erzählt Nadine Wenigmann, Projektleiterin für Kinder und Jugendliche des Vereins.

„Der Tag hat dazu beigetragen, dass Familien stundenlang unbeschwert und sorglos das Leben genießen konnten, jeder der vor Ort war hat diese Stimmung gespürt und genau solche Tage brauchen wir hier“, berichtet Jürgen Hoffmann, Projektleiter der Ahrche e.V. abschließend.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Bürgermeister der VG Maifeld, Maximlian Mumm, äußert sich in deutlichen Worten zum Bus-Chaos im Landkreis Mayen-Koblenz.

„Probleme beim ÖPNV werden durch den Kreis schöngeredet“

Verbandsgemeinde Maifeld. Seit dem 12.12.2021 herrscht im Kreis das Buschaos. Viel geändert hat sich nach Meinung von Maifelds Bürgermeister Maximilian Mumm nicht. Hier und da sei es sicherlich ruhiger geworden, aber von einem reibungslosen ÖPNV könne man noch lange nicht sprechen. Dies bezieht er nicht nur auf die VG Maifeld, sondern auch auf andere Kommunen. Erschwerend komme nun für ihn hinzu, dass der Kreis offenbar die Probleme jetzt von sich auf die Kommunen abwälzen will. mehr...

Serie von Brandstiftungen nimmt kein Ende

Böswillige Feuerteufel zündeln weiter

Weilerswist. In den vergangenen Wochen wurden im Bereich Weilerswist vorsätzlich Brände im zweistelligen Bereich gelegt. Auch in der vergangenen Nacht ließ es sich der/die unbekannte/n Täter nicht nehmen, mutwillig zu zündeln. In der Vergangenheit betrafen die Brände hauptsächlich Grünflächen. In Einzelfällen war es jedoch dem Zufall zu verdanken, dass sich diese nicht auf angrenzende Waldstücke oder Wohngebiete ausgebreitet haben. mehr...

Hausfriedensbruch: Gruppe steigt illegal in Freibad ein

Daaden. Am Sonntag, 14. August, gegen 02:00 Uhr erhielt die hiesige Polizeidienststelle telefonisch den Hinweis, dass sich eine Personengruppe unberechtigt auf dem Gelände des Freibades in Daaden aufhalten und dort randalieren würde. Die Gruppe sei zuvor über den Zaun geklettert. Bei Eintreffen der Polizei hatte die Gruppe das Freibadgelände bereits wieder verlassen. Diese konnte wenig später in einem PKW mit Kölner Kennzeichen angetroffen und kontrolliert werden. mehr...

 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service