Aus aktuellem Anlass warnt die Kriminalinspektion Mayen erneut vor Betrügern am Telefon mit der Masche Enkeltrick

Enkeltrick: Betrüger nehmen 90-Jähriger Schmuck ab

Enkeltrick: Betrüger nehmen 90-Jähriger Schmuck ab

Symbolbild. Foto: pixabay.com

02.12.2021 - 14:38

Cochem. Am 01.12.2021 kam es in Cochem zwischen 17.10 Uhr und 17:50 Uhr zu einem vollendeten Callcenterbetrug, bei dem die Geschädigte Schmuck an einen Abholer übergab. Der Schaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Die über 90-jährige Geschädigte erhielt einen Anruf von einer ihr unbekannten Rufnummer. Dort meldete sich eine in Tränen aufgelöste weibliche Person, welche die Geschädigte fälschlicherweise für ihre Enkelin hielt. Das Gespräch wurde dann durch eine andere weibliche Person übernommen, die den Anschein erweckte eine Polizeibeamtin zu sein. Die angebliche Polizistin schilderte der Dame, ihre Enkelin habe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht und es werde nun eine hohe Kaution benötigt, um eine Inhaftierung abzuwenden. In Ermangelung von hohen Bargeldmengen bot die Geschädigte entsprechende Schmuck- und Wertgegenstände an, die sodann gegen 18:00 Uhr durch einen unbekannten männlichen Täter abgeholt wurden. Die Geschädigte wurde während des gesamten Ablaufs konstant am Telefon gehalten, um die Dringlichkeit der Zahlung zu suggerieren und somit den Druck zu erhöhen.


Bei dem Abholer handelte es sich um eine junge männliche Person. Diese wurde als sehr schmal und groß beschrieben, mit kurzen Haaren. Die Person war dunkel gekleidet und trug eine weiße FFP2-Maske. Eine weitere Täterbeschreibung liegt nicht vor.

Die Kriminalpolizei Mayen hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise zum Sachverhalt und der unbekannten männlichen Person des Abholers unter 02651 / 801-0. Pressemitteilung der Kriminalpolizei Mayen

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Filmreifer Betrugsfall im Rhein-Sieg-Kreis mit zerschlagenen Eiern, schwarzem Rauch und einer unheilvollen Aura

Neue Masche: „Wunderheilerin“ erbeutet Schmuck und Bargeld

Sankt Augustin. Am Mittwoch (22.06.2022) vergangener Woche gegen 12 Uhr wurde eine 71-jährige Frau auf dem Heimweg vom Einkaufen an den Südarkaden in Sankt Augustin von einer unbekannten weiblichen Person angesprochen. Die Unbekannte erklärte, dass sie in der „Aura“ der 71-Jährigen sehen könne, dass ihr ältester Sohn bis Ende Juni diesen Jahres sterben würde. Sie sei „Wunderheilerin“ und könne dieses Unglück vermeiden. mehr...

Der WDR-Journalist Marius Reichert aus dem Ahrtal betrachtet in seinem Podcast das Schicksal von Johanna Orth

Flut-Podcast: Warum musste Johanna sterben?

Kreis Ahrweiler. Es sind drei Tage im Juli 2021, da rauschen unvorstellbare Wassermassen durch Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Mehr als 180 Menschen sterben in der Flut, Tausende verlieren geliebte Menschen, Hab und Gut, ihre Existenzen. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service