Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel beglaubigte Satzung des neuen Landesverbandes Kindertagespflege Rheinland-Pfalz

Erste Vorstandssitzung in den Räumlichkeiten der Vorsitzenden Jutta Neideck

05.07.2021 - 10:04

Mendig. Mendigs Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel begrüßte im Konferenzraum des Stadthauses den Vorstand des am 21. Juni gegründeten Landesverbandes Kindertagespflege Rheinland-Pfalz e.V. mit Sitz in Mendig.

Anlass war die Beglaubigung der vom Vorstand unterzeichneten Satzung des eingetragenen Vereins für die Weiterleitung an das Amtsgericht, um in das Vereinsregister aufgenommen zu werden. Außerdem unterzeichnete Ammel das Protokoll der Gründungsveranstaltung, welches vom Vorstand gegengezeichnet wurde. Bei der Gründungsveranstaltung wurde u.a. wie folgt gewählt: Vorsitzende: Jutta Neideck, stellvertretende Vorsitzende: Katharina Barz, Geschäftsführerin: Stefanie Gladrow, Kassenwart: Christian Welsch und die drei Beisitzerinnen Anne Nalbach, Christina Happel und Anja Wolfram.

„Ich freue mich sehr, dass die Initiative für die Vereinsgründung von Mendig ausgegangen ist. Ohne die Vorsitzende Jutta Neideck, die sich mit Vehemenz für die Sache einsetzt, hätte ich über Kindertagespflege niemals so viele Informationen erhalten. Dies war nicht zuletzt auch ein Grund dafür, die Initiative von Anfang an wohlwollend zu begleiten“, so Stadtbürgermeister Hans Peter Ammel.

Was im kleinen kommunikativen Austausch zwischen den Kindertagespflege-Personen begann, führte schon bald zu einem ansehnlichen Netzwerk im nördlichen Rheinland –Pfalz (16 Landkreise mit 225 Kindertagesmüttern und –Vätern). Da fast jedes Jugendamt in den zahlreichen Kommunen über eine eigene Satzung verfügt, kristallisierten sich bei der Vernetzung genau die Probleme heraus, die in der Kindertagespflege oftmals zu Unmut, Unverständnis und nicht zuletzt fehlende Wertschätzung der umfangreichen und vielfältigen Arbeit aller Kindertages-Pflegepersonen führten.

Die langjährige und höchst engagierte Tagesmutter Jutta Neideck aus Mendig organisierte im Herbst 2020 eine Fachtagung mit Vertretern der Politik, Unfallkasse und des Bundesverbandes für Kindertagespflege. Bei dieser Gelegenheit wurden bereits gedanklich die ersten Weichen für die Gründung des Landesverbandes gestellt. Mit Unterstützung des Bundesgeschäftsführers des Bundesverbandes für Kindertagespflege, Heiko Krause und der Vorsitzenden des Bundesverbandes, Inge Losch-Engler, setze Jutta Neideck ihr Vorhaben schon bald in die Tat um.

Unter §2 „Vereinszweck“ heißt es in der Satzung: Die Förderung von Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Kindertagespflege in Rheinland-Pfalz auf Landesebene; der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch: 1. Die Qualifizierung und Fortbildung im Tätigkeitsbereich der Kindertagespflege weiterzuentwickeln, 2. Landeseinheitliche Standards der Finanzierung und Rahmenbedingungen in der Kindertagespflege voranzutreiben, 3. Den Austausch mit den öffentlichen Jugendhilfeträgern und Förderung der Zusammenarbeit zwischen Kommunen, Ländern und Bund, sowie anderen Trägen der freien Jugendhilfe und Verbände, 4. Politische Unterstützung des Zieles der Erreichung guter Rahmenbedingungen für die Kindertagespflege in Rheinland-Pfalz, 5. Öffentlichkeitsarbeit über die Tätigkeit und Belange der Kindertagespflege, 6. Vernetzung mit regionalen und überregionalen Akteuren in der Kindertagespflege.

Im Anschluss an das offizielle Procedere im Stadthaus begaben die taffen Frauen sich zu ihrer ersten Vorstandssitzung in die Räumlichkeiten der Vorsitzenden Jutta Neideck. Hier konnten sie auch den Bundestagskandidaten Christoph Schmitt begrüßen, der sich im Anschluss an die Sitzung hinzugesellt hatte. Christoph Schmitt wörtlich: „Ich bin beeindruckt von dem bemerkenswerten Einsatz des gesamten Vorstands und wünsche allen Beteiligten viel Erfolg bei der Durchsetzung ihrer Ziele!“ FRE

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Finale zur Wahl der 74. Deutschen Weinkönigin

Wahl der Deutschen Weinkönigin: Die fünf Finalistinnen stehen fest

Rheinland-Pfalz. Mariella Cramer von der Ahr, Katrin Lang aus dem Anbaugebiet Baden, Sophia Hanke aus der Pfalz, Juliane Schäfer aus Rheinhessen und Luise Böhme aus dem Anbaugebiet Saale-Unstrut stehen im Finale zur Wahl der 74. Deutschen Weinkönigin. Mit großer Fachkompetenz und souveränen Auftritten haben die fünf Anwärterinnen auf die Krone der neuen Deutschen Weinkönigin während der Vorentscheidung... mehr...

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Präzisionsarbeit der Brückenbauer des THW

Sinzig: Neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht

Sinzig. Die neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht. Die Brückenbauer des THW leisteten am Sonntagmorgen Präzisionsarbeit, die voll im Zeitplan lag. Mit einem riesigen Kran wurde die neue 40 Meter lange Brücke präzise auf die neu gebauten Fundamente eingehoben. Die Arbeiten der Brückenbauer des Technischen Hilfswerks wurden dabei trotz der frühen Stunde am Sonntagmorgen ab 9:00 Uhr von zahlreichen Kiebitzen verfolgt. mehr...

Feuerwehreinsatz nach Wohnungsbrand

Eifel: Gasheizgerät in Brand geraten

Schleiden. Am Freitagabend, 23. September, geriet in einem Mehrfamilienhaus in Schleiden, Gemünd ein Gasheizgerät in Brand. Der 53-jährige Bewohner zog das Heizgerät mit Gasflasche sofort aus seiner Wohnung nach draußen auf den Balkon. Dadurch zog er sich leichte Brandverletzungen an beiden Händen zu. Das Heizgerät mit Gasflasche konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Ein Gebäudeschaden entstand nicht. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service