Der 27-Jährige soll sich in den vergangenen Monaten wiederholt vor Kindern und Jugendlichen entblößt habe

Gesuchter Sexualstraftäter in Wachtberg festgenommen

Gesuchter Sexualstraftäter in Wachtberg festgenommen

Symbolbild. Foto: pixabay.com

09.05.2022 - 15:46

Bonn. Die Bonner Polizei hat am vergangenen Freitagnachmittag, 06.05.2022, in Wachtberg-Oberbachem einen 27-jährigen Mann festgenommen. Er soll sich zuvor in einem Linienbus in schamverletzender Weise gegenüber einer 16-Jährigen gezeigt und beim Verlassen des Busses an den Po gefasst haben. Durch die alarmierte Polizei konnte der Tatverdächtige angetroffen und in das Polizeipräsidium gebracht werden. Dort ergaben sich schnell Hinweise, dass es sich bei dem Mann um den Tatverdächtigen handeln könnte, dessen Foto die Polizei am 07.03.2022 auf richterlichen Beschluss veröffentlicht hatte. Die Öffentlichkeitsfahndung wurde eingeleitet, weil der Tatverdächtige seit dem 05.11.2021 mehrfach in Bussen sein Geschlechtsteil vor Kindern entblößt haben soll. Konfrontiert mit dem Tatvorwurf gestand der Festgenommene die ihm zu Last gelegten Taten.



Ermittlung dauern an


Auf Antrag der Bonner Staatsanwaltschaft erließ ein Richter am Samstag Haftbefehl gegen den 27-Jährigen, dem konkret sieben Taten in Bad Godesberg vorgeworfen werden. „Auf Grund unserer aufwendigen Ermittlungen, die wir in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bonn sowie weiteren Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen geführt haben, wird dem Tatverdächtigen konkret auch die Begehung einer Tat in Aachen vorgeworfen. Aber es haben sich auch Hinweise ergeben, dass sich der 27-Jährige in zehn weiteren Fällen in Bonn, Bad Godesberg und Wachtberg gegenüber Mädchen und jungen Frauen entblößt haben soll. Deshalb dauern unsere Ermittlungen auch weiter an“, berichtet Kriminaloberkommissarin Heidi Pfister vom Kriminalkommissariat 12 der Bonner Polizei. Der Festgenommene, der bislang noch nicht in Erscheinung getreten ist, wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Pressemitteilung Polizei Bonn

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Begegnungscafé

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am 14./15. Juli 2022, dem Jahrestag der Flutkatastrophe, ist das Begegnungscafé im Haus der Familie/Mehrgenerationenhaus wie gewohnt von 9 - 17 Uhr für Jung und Alt geöffnet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter laden an diesen Tagen Interessierte auf eine Tasse Kaffee ein, um sich gemeinsam auszutauschen oder auch die Zeit zum Verweilen in Gesellschaft zu nutzen. Das Team des freut sich auf zahlreiche Besucher. mehr...

Endlich wieder Offenes Singen

Bad Neuenahr. Nach dreijähriger Zwangspause durch Corona und Flut startet der MFC Bad Neuenahr am 26. Juli pünktlich um 19.30 Uhr wieder mit seinem beliebten Offenen Singen auf der Hemmessener Hütte. mehr...

„Klaaf“ am Café Auszeit

Grafschaft. Einfach mal nichts tun, einen Kaffee trinken und Kuchen essen und dabei mit Gleichgesinnten über Gott und die Welt „klaafen“, das geht jetzt alle zwei Wochen montags von 14 bis 17 Uhr im Café Auszeit im Innovationspark Grafschaft. Dort steht gleich neben dem provisorischen Pius-Kindergarten an der Lise-Meitner-Straße die Containerlandschaft des Projekts „Älter werden in der Grafschaft.“ 17 aneinander gereihte Container bieten hier allerlei Möglichkeiten. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service