Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Blick ins Archiv - Juni 2018

Gut sechs Hektar misst das Paradies

12.06.2018 - 08:27

Kreis Ahrweiler. Landrats Geburts- und Todestag - Jubiläen und Jahrestage im Juni im Kreis Ahrweiler

1. Juni: Am 1. Juni 1903 wurden die ersten drei Schwestern, unter ihnen Oberin Philippa, von der Kempenicher Bevölkerung in einer feierlichen Prozession vom Bahnhof zur katholischen Pfarrkirche „St. Philippus und Jakobus“ geleitet. Nach einer Segensandacht bezogen die Nonnen ihr „Klösterchen“, wie das Haus Nummer 8 an der Enggasse bald von den Kempenichern genannt wurde.

Zur Umstellung auf den Sommerfahrplan am 1. Juni 1973 wurde der Personenverkehr auf der Ahrtalbahn-Strecke Dümpelfeld - Lissendorf eingestellt. Heute zeugen nur noch Reste der Tunnel, Empfangsgebäude und Brücken von dieser historischen Strecke.

Am 1. Juni 1983 begann die Theatergruppe Westum mit den Proben für ihre erste Aufführung. Das Stück hieß „Die Ersatzbraut“.

8. Juni: Am 8. Juni 1908, heute vor 110 Jahren, begann Joseph Graf Wolff-Metternich, Eigentümer der Burg Heppingen, am Fuß des Neuenahrer Berges mit dem Abbau von „Eifelfango“ und dem Aufbau der Eifelfango Werke J. Graf Metternich GmbH & Co. KG Bad Neuenahr.

9. Juni: Am 9. Juni 1828 starb Rudolf Felix August Edler von Groote zu Kendenich, Burgherr von Burg Bodendorf und von 1859 bis 1889 Landrat des Kreises Ahrweiler.

Am 9. Juni 1908 legte der damalige Trierer Weihbischof Karl Ernst Schrod den Grundstein zum Bau der Katholischen Pfarrkirche „St. Nikolaus“ in Mayschoß.

11. Juni: Am 11. Juni 1933, heute vor 85 Jahren, wurde der Grundstein zum Bau der St. Michael-Kapelle Esch gelegt. Der schlichte neuromanische Hallenbau ist auf den Umfassungsmauern einer Vorgängerkapelle errichtet und am 29. September 1934, am Fest von St. Michael, eingesegnet worden.

Der 11. Juni ist der 60. Geburtstag von Dr. Jürgen Pföhler, seit Februar 2002 Landrat des Kreises Ahrweiler. Pföhler ist am 11. Juni 1958 in Wittlich geboren worden.

12. Juni: In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste wurde am 12. Juni 1938 das Mineral-Schwimmbad Sinzig feierlich eingeweiht. Die Firma Gebrüder Baum hatte das Bad nach Plänen des Architekten Emil Brake in unmittelbarer Nähe des ebenfalls nicht mehr existierenden Kurhauses an der Kölner Straße in der Nähe der heutigen Auffahrt zur Bundesstraße 266 bauen lassen.

13. Juni: Am 13. Juni 1928 wurde der spätere Unternehmer, Ehrenbürger der Gemeinde und Ehrenmitglied der Sportvereinigung 04/13 Burgbrohl sowie Namensgeber des Manfred-Rhodius-Stadions Burgbrohl geboren.

Am 13. Juni 1968 starb Theodor Bogler, Bruder der Benediktinerabtei Maria Laach. Schon vor seinem Eintritt ins Kloster im Jahr 1927 hatte sich der Keramiker und Designer im Bauhaus in Weimar einen Namen gemacht. Zu Boglers bekanntesten Keramiken gehören die „Mokka-Maschine“ aus dem Jahr 1923 und Varianten der „Kombinationsteekanne“. Theodor Boglers zeitlose Entwürfe, die heute in vielen Museen - unter anderem im Museum of Modern Art in New York - gezeigt werden, stehen für das radikale Umdenken am Weimarer Bauhaus.

16. Juni: Am 16. Juni 1913 ließ der damalige Gemeindevorsteher von Gelsdorf, Münch, am Platz „Am Dreieck“ am Dorfausgang in Richtung Meckenheim eine Kaiserlinde pflanzen, die heute diesen Platz dominiert. An diesem Tag wurde das 25. Regierungsjubiläum von Kaiser Wilhelm II. gefeiert. Zudem fiel das 100. Jubiläum des Sieges über Napoleon in der Völkerschlacht bei Leipzig in das Jahr 1913. Viele Orte im damaligen Kaiserreich gedachten dieser beiden Ereignisse mit sogenannten „Kaiserlinden“, wie es sie heute noch in Eckendorf, Eichenbach, Hohenleimbach und Lantershofen gibt.

17. Juni: Am 17. Juni 1998 wurde der Geogarten Engeln feierlich eröffnet.

18. Juni: Am 18. Juni 1808 wurde in Adenau Nicola Baur geboren. 40 Jahre später, im Jahr 1848, wurde Baur Mitglied der Preußischen Nationalversammlung und später Mitglied des Abgeordnetenhauses. Baur setzte in Berlin sozialpolitisch bedeutsame Akzente für seine Eifelheimat. Im Adenauer Stadtteil Breidscheid wurde deshalb ein Platz nach ihm benannt.

Am 18. Juni 1928 verstarb der Remagener Pfarrer und Dechant Heinrich Knopp. Er war nach einem arbeitsreichen Sonntag bei der Abendandacht an den Stufen des Hochaltars der Remagener Pfarrkirche St. Peter und Paul zusammengebrochen und wenige Tage später verstorben. Durch seine Herzlichkeit, Freundlichkeit, Güte und Hilfsbereitschaft hatte er sich während seiner zehnjährigen Tätigkeit als Seelsorger in Remagen die Liebe seiner Pfarrkinder erworben.

20. Juni: Im Auftrag von Johann Joseph und Helena Kohlhaas, einem kinderlosen Ehepaar aus dem Ort, wurde am 20. Juni 1868 der Grundstein zum Bau der St.-Joseph-Kapelle Beller gelegt. Zwei Jahre später ist das kleine backsteinerne Gotteshaus eingeweiht worden.

23. Juni: Am 23. Juni 1858 wurde in Köln August Menken geboren. Er plante die in den Jahren 1899 bis 1901 erbaute Rosenkranzkirche in Bad Neuenahr, den im Jahr 1907 gebauten Kirchturm sowie die Kapelle am Alten Markt in Bad Neuenahr.

Am 23. Juni 1993 starb Heinz Erven. Von 1948 bis zu seinem Tod hatte er oberhalb von Remagen sein gut sechs Hektar großes „Paradies“ bewirtschaftet - als „private biologische Versuchs- und Lehranstalt“ für naturgemäßen Obst- und Gemüseanbau und als erste Einrichtung dieser Art in Deutschland.

25. Juni: Am 25. Juni 1893 wurde der Männerchor Lantershofen gegründet, der Vorgänger des heutigen Männer- und Frauenchors Lantershofen. Dorflehrer Seul dirigierte den Chor, und Peter Effertz wurde zum Gründungsvorsitzenden gewählt. Die Mitglieder pflegten anfangs aber nicht nur den Gesang; vielmehr spielten sie im Winzerverein jahrzehntelang auch Theater.

26. Juni: In den Räumlichkeiten der früheren Tourist-Information im Adenauer Rathaus wurde am 26. Juni 2013 das Teilhabezentrum Adenau feierlich eröffnet und eingesegnet. Auch der Pflegestützpunkt Adenau-Altenahr befindet sich dort. Drei Hilfsorganisationen sowie die Verbandsgemeinden und der Landkreis arbeiten in diesem Projekt zusammen, um Menschen mit psychischen, geistigen oder körperlichen Einschränkungen vor Ort Hilfe zu leisten und Angebote zur Lebensgestaltung zu machen.

29. Juni: Am 29. Juni 1873 verstarb in Neuenahr Wolfgang Müller von Königswinter. Für die Quellenweihe am 28. Juli 1858 in Neuenahr durch Prinzessin Augusta von Preußen, die spätere erste deutsche Kaiserin, hatte Müller das Festgedicht mit dem Titel „Segensquell von Neuenahr“ geschrieben. Seitdem kurte Müller fast Jahr für Jahr in Neuenahr. Von 1866 bis 1870 gehörte er sogar dem Verwaltungsrat der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr an. Wegen eines Leberleidens war Müller im Jahr 1873 nach Beul gezogen, einem der drei Dörfer, aus denen der Ort Neuenahr entstand, wo er im selben Jahr im Alter von 57 Jahren starb. Zum Gedenken an den „rheinischen Poeten“ wurde im Jahr 1902 in Bad Neuenahr eine Straße nach Wolfgang Müller benannt.

Am 29. Juni 1943 zog die in Köln ausgebombte Familie von Heinrich Böll in das heute nicht mehr bestehende Hotel „Vier Winde“ in der Oberhut in Ahrweiler. Fast eineinhalb Jahre lang, bis zum 17. November 1944, wohnten Bölls Vater Viktor, seine Mutter Maria, seine Tochter Mechthild und seine Ehefrau Annemarie dort.

30. Juni: Am 30. Juni 2013 wurde das Vermessungs- und Katasteramt Bad Neuenahr-Ahrweiler geschlossen. Seit April 2017 beherbergt das zwischenzeitlich sanierte Gebäude die Bezirksgeschäftsstelle der IHK. An der Gebäudefassade befindet sich nach wie vor ein anfangs umstrittenes Mosaik-Kunstwerk.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Mayener „Goldjungs“ feiern ihr Silberjubiläum

„Blue Lagunas“ machen super Stimmung

Mayen. Wieder einmal herrschte, wie bei den Festen der schillernden Mayener Gruppe gewohnt, Jubel, Trubel, Heiterkeit. Mit „Blue Lagunas“- ein Name, der Urlaub, Wärme, blaues Meer oder viel Frohsinn suggeriert- hatten die engagierten Jungs bei ihrer Gründung im Jahre 1994 wohl aus einer Laune heraus den richtigen Namen gewählt. Damals begannen sie mit Auftritten in einem städtischen Kindergarten.... mehr...

Weitere Berichte
Jedes Werk hat seine Besonderheit

Sehenswerte Ausstellung der Künstlergruppe „Artissimo“

Jedes Werk hat seine Besonderheit

Plaidt. Künstler der Förder- und Wohnstätte gGmbH Kettig stellen im Rahmen des Inklusionsprojektes im Rathaus der Verbandsgemeinde Pellenz aus. mehr...

Politik
Kindergarten Mülltonnen am Lohweg eingrünen

SPD-Fraktion Bendorf

Kindergarten Mülltonnen am Lohweg eingrünen

Bendorf. Der neue Kindergarten Lohweg wurde ein ganz besonderes neues Zuhause für viele Bendorfer Kinder. Mit viel Licht und Platz wurde ein moderner Kindergarten geschaffen. Seit Monaten aber sorgt der Mülltonnen-Stellplatz für Probleme mit dem Nachbarn. mehr...

Abteilung Innere Medizin geschlossen

SPD Mayen kritisiert die katastrophale Entwicklung am St.-Elisabeth-Krankenhaus

Abteilung Innere Medizin geschlossen

Mayen. Die SPD Mayen ist bestürzt angesichts der rasant eskalierenden Ereignisse am Mayener St.-Elisabeth-Krankenhaus. Nach Berichten aus dem Krankenhaus, in den Sozialen Medien und der Presse musste der anerkannte Chefarzt Dr. mehr...

Europa-Union Mayen-Koblenz

Das Sommerfest steigt diesmal auf der Stehbach

Mayen. Die Ferien sind rum, aber dieser Sommer ist ja noch längst nicht zu Ende – und hoffentlich zeigt er sich am Sonntag, 25. August, noch einmal von seiner schönsten Seite. Schön wär‘s, denn die Europa-Union Mayen-Koblenz feiert ihr traditionelles Sommerfest für Mitglieder und Freunde. mehr...

Sport

Fußball-Kreisliga C Mayen – Erster Spieltag

Schwache Partie von beiden Teams

Ettringen. Die SG Weiler/Boos hat ihr Auftaktspiel zur neuen Spielzeit der Fußball-Kreisliga C Mayen bei der SG Ettringen/St. Johann II mit 0:2 (0:1) verloren. mehr...

Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr

Ein Einstand nach Maß für Trainer Lopez

Ettringen. Viel besser hätte der Auftakt zur neuen Saison der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr für die SG Ettringen/St. Johann nicht ausfallen können. Es war auch ein Einstand nach Maß für den neuen Trainer... mehr...

Zweite Runde im Fußball-Rheinlandpokal

Der TuS Mayen reist nach Laubach

Mayen. In der zweiten Runde des Fußball-Rheinlandpokals muss Rheinlandliga-Schlusslicht TuS Mayen am Mittwoch, 28. August, bei der ambitionierten SG Vordereifel Müllenbach (Bezirksliga Mitte) antreten.... mehr...

Wirtschaft
Das große Gartenfestival
zum Schauen, Genießen und Kaufen

- Anzeige -Gartenfestival auf Schloss Burg Namedy von Donnerstag, 5. bis Sonntag, 8. September täglich von 10 bis 18 Uhr

Das große Gartenfestival zum Schauen, Genießen und Kaufen

Andernach. Von Donnerstag, 5. bis Sonntag, 8. September täglich von 10 bis 18 Uhr findet zum 7. Mal auf Schloss Burg Namedy bei Koblenz die „Country Style“ statt. mehr...

Arbeitsplätze für High-Tech
in neuer Werkstatthalle

-Anzeige-Löhr-Automobile investiert am Standort Neuwied kräftig

Arbeitsplätze für High-Tech in neuer Werkstatthalle

Neuwied. Eine siebenstellige Investition steht bei Löhr Automobile Neuwied vor der Tür. „Ein klares Bekenntnis zum Standort“, sagt Geschäftsführer Mario Pommer. In den nächsten Tagen wird die alte, an den Rewe angrenzende, Werkstatthalle abgerissen. mehr...

25 und 40 Jahre
Treue wurden gefeiert

13 Jubilare bei der Sparkasse Neuwied

25 und 40 Jahre Treue wurden gefeiert

Neuwied. 13 Kolleginnen und Kollegen feiern bei der Sparkasse Neuwied im August und September ihre 40-jährigen beziehungsweise 25-jährigen Dienstjubiläen. Das Vorstandsteam Dr. Hermann-Josef Richard und... mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Am Wochenende startet die neue Bundesliga-Saison. Wer wird diesmal Deutscher Meister?

Bayern München
Borussia Dortmund
ein anderer Verein
ist mir egal
 
Kommentare
Uwe Klasen:
"Der drohende Klimakollaps" ---- Für die Durchsetzung freiheitsfeindlicher Ziele werden die Lügen, zu einer möglichen Klimaänderung, sei es etwas wärmer oder kälter, immer dreister!
Uwe Klasen:
Und so radelt Herr Oster durch ein Land, welches beinahe die höchste Steuer und Abgabenquote auf dem Planeten hat und wofür? Ein baufälliges Straßen- und Bahnsystem, baufällige Schulen, schlechtes Telefonnetz, die höchsten Strompreise, zunehmend mangelnde Sicherheit, Ausweiskontrollen vor Freibädern, eine immer rudimentärere Form der medizinischen Versorgung, einhergehend mit sinkendem Rentenniveau. Das ganze gewürzt mit Klimahysterie! Willkommen in ihrem Wahlkreis 2019!
Uwe Klasen:
Vielleicht möchte Herr Metzler mehr solcher Aussagen, wie von Elfriede Handrick (Vorstand der SPD-Wustermark) im ZDF geäußert, hören: „Ich finde es nicht richtig, dass man immer die Sorgen und Nöte der Bevölkerung ernst nehmen muss. Was haben die denn für Sorgen und Nöten? Ich kann das nicht verstehen!“
Martin Esser:
Sehr geehrter Herr Metzler, als demokratische und rechtsstaatlicher Partei hat die AfD wie jede andere Partei das Recht, Pressemeldungen zu aktuellen Themen zu verfassen. Das hat nichts mit Werbung zu tun, sondern dient der Information der Bevölkerung. Mit freundlichem Gruß Martin Esser (Fraktionsvorsitzender der AfD-Stadtratsfraktion)
Hagen Metzler:
Das Thema ist in der Tat ein sehr ärgerliches und die Zumutung an die Bürger wird auf die Probe gestellt. Aber seit wann ist der Blick aktuell eigentlich zu einer Werbezeitung für die AfD geworden? Schöner hätte es die AfD selber auf ihren Facebook-Seiten nicht formulieren können.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.