Staffelübergabe beim Marktamt der Stadt Mayen

Nach 30 Jahren als Marktmeister ist nun Schluss

Marktmeister Horst Krämer übergibt Staffelstab an Nachfolgerin Yvonne Müller

Nach 30 Jahren als Marktmeister ist nun Schluss

(v.l.) Oberbürgermeister Dirk Meid, Marktmeister Horst Krämer, nachfolgende Marktmeisterin Yvonne Müller und Fachbereichsleiter Uwe Hoffmann. Foto: Jacqueline Blang/ Stadt Mayen

18.08.2021 - 13:15

Mayen. Nach über 44 Jahren im Dienst der Stadtverwaltung Mayen hat sich Marktmeister Horst Krämer für die Altersteilzeit entschieden und ist bereits seit Februar 2021 in der sogenannten „Arbeitsphase“. Ende März 2022 wird er in die „Freistellungsphase“ übergehen und wird dann aus dem aktiven Dienst ausscheiden.

Horst Krämer war von 1991 bis heute, um genau zu sein 30 Jahre, als Marktmeister bei der Stadt Mayen tätig und übergibt den Staffelstab an seine Nachfolgerin Yvonne Müller, die bis dahin noch mit den Feinheiten im Marktwesen vertraut gemacht wird.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung im Amt der Marktmeisterin“, so Yvonne Müller – Nachfolgerin vom jetzigen Marktmeister Horst Krämer. Die Arbeit in der Mayener Stadtverwaltung ist der 30-Jährigen keinesfalls fremd. Im Rahmen der Praxisphasen ihres Dualen Bachelor Studiums an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen von 2018 bis 2021 konnte sie bereits Einblicke in verschiedene Fachbereiche des Hauses erlangen. Nach sehr gutem Prüfungsabschluss im März dieses Jahres wurde sie zum 01.07. in das Beamtenverhältnis auf Probe zur „Stadtinspektorin“ ernannt.

„Ich bin zuversichtlich, dass sich Yvonne Müller schnell in ihre neue Aufgabe einarbeiten und die Stelle der Marktmeisterin hervorragend ausführen wird“, so Marktmeister Horst Krämer.

Oberbürgermeister Dirk Meid wünscht der baldigen Marktmeisterin stets viel Freude bei ihren neuen Aufgaben und eine reibungslose Aufgabenübergabe mit Marktmeister Horst Krämer. Diesem wünschte er alles Gute für die letzten Monate seiner Arbeitsphase sowie dem sich daran anschließenden Ruhestand.

Auch Fachbereichsleiter Uwe Hoffmann ist über den Generationswechsel und die damit reibungslose Übergabe in dem besonderen Aufgabengebiet Marktwesen für die gesamte Stadt Mayen sehr froh. „Es freut mich, dass eine sehr gut ausgebildete junge Frau diese Aufgabe übernimmt“, so Uwe Hoffmann.

Pressemitteilung

Stadt Mayen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ahrweiler 2022

Ahrweiler. Auch in Ahrweiler steht endlich wieder alles im Zeichen vorweihnachtlicher Stimmung. Nach einer Zwangspause durch Corona und Flut laden jetzt wieder Glühwein, Crepes und Flammkuchen auf den Marktplatz. Wir haben einige Impressionen vom Eröffnungsabend für Euch zusammengestellt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service