Vorentscheid der Deutschen Meisterschaft im Brettspiel wurde in Sinzig ausgetragen

Spannender Spiele-Marathon im Schloss

Neun Teams kämpften um die Teilnahme bei der Finalrunde in Bad Nauheim

25.02.2019 - 16:46

Sinzig. Die Brettspiel-Branche erfährt gerade einen regelrechten Boom und hat ihr verstaubtes Image abgeschüttelt. Davon konnten sich jetzt Interessierte im Sinziger Schloss überzeugen: Dort fand einer der insgesamt 16 Vorentscheid der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft im Brettspiel statt, die am 25. Mai in Bad Nauheim über die Bühne gehen wird. Auf die Beine gestellt wurde das Event vom „Sinziger Spielekreis“ unter der Federführung von Alexander Haas und Alexander Petkovski . Aber auch Bürgermeister Andreas Geron ist großer Anhänger des Brettspiels. „Wir hatten die Idee und die Stadt kam uns sehr bei dem Veranstaltungsort entgegen“, fasst es Haas zusammen. Das Schloss sorgte für begeisterte Blicke bei den Brettspielern. Denn die meisten der Vorentscheide finden nicht in historisch wertvollem Ambiente statt sondern eher in Turnhallen oder Schulzentren.

Über die Resonanz konnten sich die Spielefans ebenfalls freuen: Neun Teams kämpften um den Sinzig und den Einzug in die Finalrunde, für die sich die zwei besten Mannschaften qualifizieren konnte. Die Teilnehmer kamen dabei teilweise von weit her: Es traten Teams aus Krefeld, Bonn, Koblenz und natürlich aus Sinzig an. Die Spielekreis-Macher gingen jedoch nicht mit einem eigenen Team ins Rennen. „Wir kümmern uns um das Organisatorische“, weiß Alexander Petkovski.


Glück trifft Taktik


Gespielt wurden insgesamt vier Spiele, die in den Vorentscheiden und der Meisterschaft übrigens jährlich nach Wunsch der Spieler geändert werden. „Mensch ärgere Dich nicht“ oder „Monopoly“ steht hier nicht auf der Tagesordnung. Gespielt werden oft vielfach prämierte und moderne Titel. Dies mal waren „Russian Railroads“, „Mystic Vale“, „Azul“ und „Machi Koro“ mit von der Partie. Diese Titel decken verschiedene Genres ab. So ist „Machi Koro“ mit einer Menge Glück zu gewinnen, während „Russian Railroads“ viel Weitsicht und Taktieren erfordert. Den Teilnehmern machte es auf jeden Fall Spaß, auch wenn hier und da ein fast sicher geglaubter Sieg durch Würfelpech zunichte gemacht wird. Eine große Vorbereitung und gar die Mitgliedschaft in einem Spieleverein war zur Teilnahme nicht notwendig. Allerdings sollten die Spielregeln der jeweiligen Spiele schon im Vorfeld bekannt sein, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Denn auch schon so hatte es der Tag in sich und wurde zum regelrechten „Spiele-Marathon“. Erst nach knapp achteinhalb Stunden standen die Sieger fest. Gestartet hatte man bereits um 10 Uhr morgens. Nicht allzu erschöpft ging es dann am frühen Abend zur Siegerehrung. Auf dem ersten Platz setzten sich die Mitgliede der Mannschaft „Eiswürfel 2“ aus Krefeld durch. Den zweiten Rang belegten die Lokalmatadore von „Vier wollen nur spielen“ aus Sinzig. Den dritten Platz auf dem Treppchen konnte die Gruppe „Agrirumcola“ aus Bonn belegen. Außerdem wurde der beste Einzelspieler gekürt: Norman Hübner konnte sich hier gegen seine Kontrahenten durchsetzen. In den vier Einzelspielen wurde Hübner jeweils dreimal Erster und belegte einmal den zweiten Platz. Als Gewinn für das Team winkte ein kleiner Pokal. Außerdem durften sich die bestplatziertesten Mannschaften und der besten Einzelspieler ein Spiel aus Alexanders Petkovskis mitgebrachten Spielen aussuchen. Petkovski besitzt einen eigenen Spieleladen in Ahrweiler und stellte die Preise gerne zur Verfügung.

Übrigens mussten die Mannschaften ihre Brettspiele selber mitbringen. Denn es wäre nicht so, dass der Spielekreis über einen solch großen Fundus verfüge, die Spiele selbst zu stellen. Früher war das teilweise etwas anders, wie Alexander Haas erklärt. Vor einigen Jahren war „Die Siedler von Catan“ das Brettspiel schlechthin; natürlich hatte da auch jeder ein Exemplar in der heimischen Spielekiste.


Ansprechendes Rahmenprogramm


Nicht für die aktiven Wettbewerbsteilnehmer lohnte sich der Abstecher ins Schloss. Unter Gleichgesinnten konnte man sich über neue Spieletrends informieren und natürlich auch Probespielen. So stattete auch Bürgermeister Andreas Geron mitsamt Ehefrau und Familie der „Wettkampf-Arena im Schloss“ einen Besuch ab und probierte einige Spiele aus.

Ein kleines Verpflegungsprogramm gab es auch. Zur Mittagspause wurde Pizza gereicht und die Mitglieder des Sinziger Denkmalvereins hatten an ihrem Stand Kuchen, heiße und kalte Getränke im Angebot.


Mitspielen erlaubt!


Jeder der sich für Brettspiele begeistern kann, ist herzlich eingeladen beim „Spielekreis Sinzig“ mitzumischen. An jedem dritten Sonntag des Monats ist das HOT für Interessierte von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der nächste Termin ist am 17. März. Über die Aktivitäten des „Spielekreises Sinzig“ kann man sich im Internet bei Facebook, Instagram und auf www.sk-sinzig.de informieren. Dort gibt es zum Beispiel Informationen zu den neuesten Spielen, die man im HOT ausprobieren kann. ROB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Betzdorf

Teleskopschlagstock-Schlägerei am Bahnhof

Betzdorf. Körperliche Auseinandersetzung mit Teleskopschlagstock Tatort: Ortslage Weitefeld Tatzeit: 20.07.2024 01:00 Uhr Tathergang: In der Nacht zum Samstag kam es im Bereich der Bahnhofstraße in Weitefeld zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren jugendlichen bzw. heranwachsenden Personen. Hierbei soll es auch zum Einsatz eines Teleskopschlagstocks gekommen sein. Ein 18-jähriger wurde leicht verletzt und musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden. mehr...

Universität Koblenz

Universität Koblenz auf der Curious 2024 Future InsightTM Conference vertreten

Jun.-Prof. Dr. Marie-T. Hopp und Lorena Kröner von der Arbeitsgruppe Bioorganische Chemie der Universität Koblenz nahmen an der Curious 2024 Future InsightTM Conference in der Rheingoldhalle in Mainz teil. Im Bereich „Human Health“ bekam Lorena Kröner, Doktorandin dieser Arbeitsgruppe, die Gelegenheit, ihr Poster mit dem Titel „Salamander and newt skin peptides: Potential applications in drug research... mehr...

Event+
 

Rennerod

Mehrere Verkehrsunfälle im Oberwesterwald

VG Rennerod. Gestern kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Westerburg zu diversen Verkehrsunfällen. Diese ereigneten sich von den Mittags- bis zu den frühen Abendstunden und verteilten sich über die Verbandsgemeinden Westerburg und Rennerod. mehr...

Willroth

Ein Mann hat mit 3,31 Promille am hellichten Tag ein Unfall verursacht

Willroth (ots) - Am Freitag, den 19.07.2024 kam es gegen 13:15 Uhr in der Ortslage Willroth zu einem Verkehrsunfall. Der vorausfahrende 53 -jährige PKW Fahrer rollte an einem Steigungsstück rückwärts gegen den nachfolgenden Verkehrsteilnehmer. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem Verursacher deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Test vor Ort ergab ein Ergebnis von 3,31 Promille. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

VG Brohltal startet Politprojekt

Brohltal. Die Verbandsgemeinde Brohltal hat zur Sicherung der Fachkräfte ein Pilotprojekt gestartet. In Zusammenarbeit mit Günter Burzywoda wird ein halbtägiger Resilienz-Workshop angeboten. Dabei lernen... mehr...

In den Verwaltungsrat
der KfW gewählt

Bundestagsabgeordneter Dr. Thorsten Rudolph (SPD)

In den Verwaltungsrat der KfW gewählt

Koblenz. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist eine der weltweit größten Förderbanken und nach der Bilanzsumme die drittgrößte deutsche Bank. Die Geschäftsführung der KfW wird vom Verwaltungsrat überwacht. mehr...

Kontrollen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

An verschiedenen Stellen werden Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt

Kontrollen in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler plant zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in den Kalenderwochen 30 und 31, vom 22. bis 28. Juli sowie vom 29. Juli bis 4. August, mobile Geschwindigkeitskontrollen. mehr...

TV06 bei der Vor-Tour der Hoffnung

TV06 bei der Vor-Tour der Hoffnung

Bad Neuenahr. Erneut war der TV06 Bad Neuenahr bei einer Veranstaltung im Ahrtal dabei. Mit Freude und großem Engagement unterstützten zahlreiche Vereinsmitglieder das Cycling-Event. Die Fahrer wurden... mehr...

Ein sehr erfolgreiches Debüt

U12 Mädchen-Team des BBV gewinnt erstes Spiel

Ein sehr erfolgreiches Debüt

Lahnstein. Im Rahmen des Land in Bewegung-Wochenendes bestritt das U12 Mädchen-Team des BBV ein Freundschaftsspiel gegen den Nachwuchs des BBC Horchheim. Im Winter gegründet, wollte das Team wissen, was inzwischen gelernt wurde. mehr...

Laufkurs für Einsteiger startet im August

„Von 0 auf 30 Minuten“

Koblenz. Meddy’s Lauf- und Walking-Treff Koblenz e.V. bietet einen neuen Laufkurs für Einsteiger an: Der Kurs findet vom 5. August bis 9. Oktober statt und dauert insgesamt zehn Wochen. Die Trainingseinheiten sind jeweils montags und mittwochs ab 18.30 Uhr. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Vera Buer:
Sehr gut und realistisch geschrieben! Danke. Weidetierbesitzer, also Praktiker, kennen das Problem schon seit langer Zeit. Theoretiker weigern sich, dieses zu akzeptieren. Der Wolf wird personifiziert und als „harmlos“ eingestuft, Weidetierhalter hingegen als unfähig eingestuft, ihre Tiere zu schützen....
Tatjana Hirsch:
Danke für diesen sehr wichtigen und aufklärenden Artikel! Ich werde ihn teilen!...
Yvette Grzymala:
Viel Glück, ein tolles Instrument!!!...
Helmut1954:
Super! Ich bin bereits an einem Knie operiert und super zufrieden. Sogar Bergwanderungen sind kein Problem. Für das zweite Knie komme ich sicher wieder! Beste Grüße an Dr. Gödel aus dem Allgäu...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service