Corona-Schnelltestzentrum in Remagen

Testzentrum seit mehr als drei Wochen in Betrieb und stark frequentiert

Immer dienstags, donnerstags und freitags in der Zeit von 16 bis 19 Uhr geöffnet

06.04.2021 - 09:30

Remagen. Seit gut drei Wochen ist das Corona-Schnelltestzentrum in Remagen nun in Betrieb. Angesiedelt in den Räumen des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Remagen, an der Einmündung Alte Straße und Goethestraße, wurde hier im Auftrag der Stadtverwaltung eine leistungsfähige Einrichtung für die Bürger geschaffen. Betrieben wird das Testzentrum personell zu gleichen Anteilen von Mitgliedern des „Deutschen Roten Kreuzes (DRK)“, von Mitgliedern der „Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG)“ und von Mitgliedern der „Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Remagen“, ergänzt durch einige Mitarbeiter der Stadtverwaltung Remagen. Das Interesse in der Bevölkerung an diesem Testzentrum ist sehr hoch, spricht der Zulauf zu den Öffnungszeiten doch für sich. Nach Zahlen gefragt, gibt der Wehrleiter der Stadt Remagen, Ingo Wolf an, dass pro Termin mindestens 80 bis 90 Testungen stattfinden, im Durchschnitt so um die 150 Testungen und in Spitzenzeiten kommt es bis zu 330 Testungen pro Öffnungszeit, das ist schon gewaltig. Wichtig sei hier zu erwähnen, dass es sich um Schnelltests, nicht um PCR-Tests, handelt. Das Testzentrum ist immer dienstags, donnerstags und freitags in der Zeit von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Neu hinzu kommt, dass ab dem 10. April an Samstagen in der Zeit von 15 bis 18 Uhr ein zusätzlicher Termin angeboten wird. Eine Anmeldung zu einer Testung ist nicht erforderlich, bei Interesse kann man einfach zum Testzentrum kommen, es muss lediglich ein Ausweis mitgeführt werden. Die Wartezeiten sind sehr moderat. Nach Erfassung der erforderlichen Daten erfolgt der eigentliche Test als Abstrich im Nasenraum des Probanden. Es folgt nun eine Wartezeit von ca. 15 bis 20 Minuten, dann liegt das Testergebnis auch schon vor. Die Nutzung dieser Einrichtung und der Test selbst sind für jeden Bürger kostenlos, dient es doch der eigenen und der allgemeinen Sicherheit. Wehrleiter Ingo Wolf gibt an, dass pro Schicht 11 Mitarbeiter der beteiligten Organisationen in gemischter Besetzung für den reibungslosen Betrieb erforderlich sind. Insgesamt besteht das beschulte Team des Testzentrums aus 42 Mitarbeitern, davon zwei Ärzte, die fachlich beratend und in den Schichten mitarbeitend, voll integriert sind. Verantwortlich für den Betrieb dieser Einrichtung ist die Stadtverwaltung Remagen.


Pressemitteilung

Feuerwehr Remagen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
07.04.2021 10:56 Uhr
Gabriele Friedrich

Das Testen bringt auch nichts, außer den Herstellern, Vertreibern und Apothekern.



07.04.2021 08:37 Uhr
S. Schmidt

Wofür Testen? Die Tests spüren lediglich der Präsenz von Virusbruchstücken nach. Ein positiver Test beweist keine Infektion mit vermehrungsfähigen Viren und Verbindliche nationale oder internationale Standards existieren nicht. Also nochmals, wofür solch sinnlose Geld- und Ressourcenverschwendung?



Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert