20-jähriges Bestehen der Magic Majorettes e.V. Sinzig

Tolle Darbietungen zum Jubiläum

Tolle Darbietungen zum Jubiläum

30.10.2016 - 11:38

Sinzig. Jedes Jahr im Oktober laufen die Vorbereitungen bei den Magic Majorettes e.V. auf Hochtouren – der Vorstellabend steht an. Hier werden die Tänze und Kostüme der neuen Session vorgestellt. Kürzlich war es soweit. Neben dem alljährlichen Fest gab es jedoch noch eine weitere Besonderheit: das 20-jährige Bestehen des Vereins.


1996 wurde der Verein von neun Damen und Herren gegründet, mit Erfolg, denn bis heute erfährt besonders die Kindergruppe einen gesunden Zudrang an begeisterten jungen Tänzerinnen. Heute besteht der Verein aus zwölf Tanzmäusen in der Kindergruppe, einer Jugendgruppe aus neun Tänzerinnen, der neu formatierten „Glow-Light-Dancer“-Gruppe mit insgesamt 22 Tänzerinnen und Tänzern und vielen helfenden Händen im Hintergrund.

Auch in diesem Jahr hat jede Gruppe ein aussagekräftiges Motto für sich gefunden. Während die Kleinsten als „little Rockstars“ ganz groß rauskommen, begeistert die Jugend im aufgeweckten, peppigen Bundeswehr-Look. Die GLD verbinden Karneval in Rio und Köln mit einer effektvollen Lichtershow.

Tolle Darbietungen zeigten auch die befreundeten Vereine: Heiderhofer Freibeuter, Magic Girls und Lion Girls Odendorf, Hafengarde Oberwinter und das Panikorchester aus Remagen. Neben der Ansprache von Geschäftsführerin Britta Mies richtete auch Bernd Kriechel als Vertreter der Stadt Sinzig einige Worte an den Verein.


Zahlreiche Ehrungen durchgeführt


Stolz, über eine so lange Zeit eine aktive Gemeinschaft mit ständigem Wachstum zu sein, wurden auch zahlreiche Ehrungen durchgeführt. In Vertretung für den Sportbund Rheinland kam Vizepräsident Fritz Langenhorst und überreichte Frau Heidi König, Britta Mies und Stefanie Otero die Bronzene Ehrennadel für über zehn Jahre aktive Vorstandsarbeit.

Weiterhin wurden durch den BDK für besondere Verdienste im Verein mit der Bronzenen Ehrennadel geehrt: Rosemarie Alfter, Britta Mies, Melanie Gemein, Stefanie Otero, Marie-Jeanne Riotte, Elfie Schmidtke, Ramona Wohlgefahrt; mit der Silbernen Ehrennadel: Sabine Alfter, Susanne Fuhs, Heidi König, Anja Winterhagen, Dirk Winterhagen.

Für zehn Jahre Vereinsmitgliedschaft und aktiver Teilnahme auf der Bühne konnten sich auch Melanie Gemein, Jasmina Sabotic und Michelle Wohlgefahrt über eine interne Ehrung mit einer Trophäe in Form einer „kleinen Tänzerin“ freuen, sowie Sarah Barth für zehn Jahre, Rosemarie und Sabine Alfter, Heidi König, Anja, Dirk und Sven Winterhagen für 20 Jahre Vereinsmitgliedschaft mit einer persönlichen Glastrophäe.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Keine Kita Gebühren für Januar

Ausschuss plädiert für Neubau am Campus

Meckenheim. Turbulenzen gibt es häufig in Ausschuss- oder Ratssitzungen der meisten Städte. Auch in der Apfelstadt hörte man schon vielfältige Diskussionen zu verschiedenen Aspekten des gleichen Themas. In der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses hingegen herrschte parteiübergreifend große Einigkeit. Die Hauptthemen waren die Januar-Gebühren für die Kindertagesbetreuung, die Neubaupläne auf dem Schulcampus und ein geplanter Dorfplatz für Altendorf-Ersdorf. mehr...

Gemeindeschwester plus und Verbandsgemeinde Brohltal

Unterstützung bei der Impfterminierung

Niederzissen. Im Kreis Ahrweiler ist die Schutzimpfung der ersten Personengruppe nach der Corona-Impfverordnung des Bundes (Menschen über 80 Jahre) im Impfzentrum in Grafschaft Gelsdorf angelaufen. Zurzeit suchen zusätzlich mobile Teams die Alten- und Pflegeheime auf und impfen die Senioren sowie das Pflegepersonal gegen das Corona-Virus. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Gabriele Friedrich:
Das ist Ansichtssache. Man kann nicht einerseits eine Partei ablehnen oder ausklammern und andererseits Spenden annehmen. Alles eine reine Charaktersache. [ Zitat ] Die Alternative für Deutschland (Kurzbezeichnung: AfD) ist eine rechtspopulistische, in Teilen rechtsextreme politische Partei in Deutschland....
Thomas S.:
Ob von der CDU, SPD, ... oder wie hier von der AfD. Das Geld ist bei unseren Kleinen immer ein gutes "Investment". ...
Gabriele Friedrich:
Ein Denunziant übt meist eine persönliche Rache aus. Das ist hier wohl nicht der Fall. [ Zitat ] Handelt es sich jedoch um die Anzeige einer Straftat oder schweren Verbrechens, so fällt dies nicht unter den Begriff der Denunziation, sondern wird gesellschaftlich zur ***Abwehr von Gefahren für die Allgemeinheit***...
Peter Busse:
Bildung tut nicht weh Herr Schmidt. Allgemein bekannt ist der Spruch „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“. Die Urheberschaft wird oft Hoffmann von Fallersleben zugeschrieben, seit dieser Vers in die Zitatensammlungen von Daniel Sanders (1906) und Richard Zoozmann (1911)...
S. Schmidt:
Dazu möchte ich August Heinrich Hoffmann von Fallersleben zitieren: „Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant“. ...
juergen mueller:
Jahrelang ausdiskutiert, wie das so in Koblenz üblich ist. Dann Toilettencontainer hingestellt - fertig. Alles andere regelt sich dann von selbst. Denkste. Ratlos - Tatenlos. Nicht zu Ende gedacht. Was woanders funktioniert - in Koblenz noch lange nicht. Nie daran gedacht, dass hunderte Zweibeiner...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen