Heimatverein Pech veranstaltete zum elften Mal das Brunnenfest

Viel Sonnenschein in der Seibachstraße

13.06.2018 - 14:21

Pech. Vor knapp 13 Jahren hatte sich der damalige Vorsitzende des Heimatvereins Pech., Günter Wagner, dafür stark gemacht, die Brunnenanlage in der Seibachstraße zu renovieren. Im Ergebnis wurde sie mit einer umgebenden Natursteineinfassung so instand gesetzt, dass sie passend einen Platz kennzeichnet, der in früheren Zeiten lebensspendender Treffpunkt für die Bevölkerung in diesem Teil des Ländchens war. Vor den Zeiten des fließenden Wassers in den Haushalten holten sich hier die Anwohner ihr täglich benötigtes Wasser. Wie historisch bei vielen Wasserstellen belegt, dürfte auch hier ein Treffpunkt und Forum des regelmäßigen Austauschs und sozialen Miteinanders gewesen sein.

Dieser Tradition folgend pflegt der Heimatverein den Brunnen und veranstaltet ein Mal im Jahr das mittlerweile traditionelle Brunnenfest. Nur in einem Jahr wurde pausiert, weil bei der Großveranstaltung eines anderen Ortsvereins ausgeholfen werden musste. „Hier helfen sich halt alle gegenseitig“, erklärte der heutige Vorsitzende Oliver Neft.

In diesem Jahr spielte die Band MixedUp 015 erfolgreiche Songs der 60er, 70er und 80er Jahre. An der Leadgitarre war Gerhard Lemm, am Bass Günther Unkelbach und mit dem Cachon Christian Schamari zu sehen und zu hören. Stimme und Rhythmusgitarre des Ensembles war der Kopf der Band, Georg Krahe-Walsdorf. Bei einem Platzkonzert hörten die rund 250 Besucher um 16.30 Uhr die Jagdhornbläser der Wachtberger Jägerschaft mit einer eindrucksvollen Darbietung ihrer Instrumente.

Im Jahreslauf wird es allerdings nicht allein beim Brunnenfest bleiben. Der kleine Heimatverein veranstaltet in den ersten drei Monaten des Jahres eine Vortragsreihe. Außerdem engagiert er sich bei der jährlichen Müllsammelaktion, im örtlichen Karneval des Ortes und lädt über seine Homepage www.heimatverein-pech.de zu aktuellen Veranstaltungen ein. Die Reihe der in die Tiefe der regionalen Geschichte führenden Hefte soll ebenfalls wieder aufgenommen und unter Umständen auch die Facharbeit von Julia Anna Huf zur Pecher Ortsgeschichte veröffentlicht werden.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Schwester Edith-Maria Magar ist neue Vorsitzende der Interfranziskanischen Arbeitsgemeinschaft (INFAG)

Neuer Vorstand gewählt

Waldbreitbach/Ellwangen. Schwester Edith-Maria Magar, die Generaloberin der Waldbreitbacher Franziskanerinnen, wurde Ende September in Ellwangen von der Mitgliederversammlung der Interfranziskanischen Arbeitsgemeinschaft (INFAG) zur neuen Vorsitzenden gewählt. Dem neuen Vorstand gehören Schwester Anette Chmielorz (Franziskusschwestern der Familienpflege Essen), Bruder Markus Fuhrmann (Provinzialminister... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service