Ahrweiler Freiheiter laden ein: Zwei Festivaltage in der Klosterruine Marienthal

Feine Kultur im Ahrtal: „Zieh los“

19.07.2022 - 12:18

Marienthal. „Zieh los“, so lautet der Name eines zweitägigen Festivals, zu dem der Förderverein Ahrweiler Freiheitswochen am 4. und 5. August in die Klosterruine nach Marienthal einlädt. Intension des Festivals ist es für die Freiheiter, nach einer längeren Auszeit das kulturelle Leben im Ahrtal mit einem künstlerischen Hochgenuss zu bereichern, um den Menschen ein buntes Lebensgefühl und Abwechslung vom nach wie vor grauen Alltag an der Ahr zu verschaffen. Man möchte ein Signal für den Blick in die Zukunft, für Optimismus und Aufbruch an der Ahr senden. Zudem findet das Festival als Benefizveranstaltung statt. „Wir möchten uns im Sinne unserer Zielsetzungen wieder aktiv an den Hilfen für unser Ahrtal beteiligen. Der Erlös der Veranstaltung wird der Förderung der Jugendarbeit zugutekommen. Ein zahlreicher Besuch wird es uns ermöglichen, von der Flut betroffenen Jugendeinrichtungen gezielt und unmittelbar zu unterstützen“, so die Freiheiter. Vor allem dank der guten Kontakte von Liedermacher Stephan Maria Glöckner können die Freiheiter hervorragende Künstler in der traumhaften Kulisse der Klosterruine begrüßen. Am ersten Festivaltag, Donnerstag, 4. August, wird Zauberer Jean Olivier die Gäste ab 18:30 Uhr mit Zauberei und Illusionen begrüßen. Musiker Simon Wahl wird eine Stunde später zur Gitarre greifen. Er zelebriert einen musikalischen Genuss für die Seele und lässt die Gäste in eine andere Welt eintauchen. Wahl gilt als „Meister der Melodien“ und begeistert mit Bass Slapping, Percussion, Fingerpicking und Melodienspiel gleichzeitig. So entsteht sein eigener Stil in einem Crossover von Pop, Rock, Klassik und Flamenco. Im Anschluss ist die Britin Roxanne de Bastion zu erleben. BBC-Produzent Tom Whalley urteilt: „Eine der perfektesten Stimmen, die ich je gehört habe.“ Mit ihrem prägnanten Geschichtenerzählstil und emotionalem Folk-Pop spricht sie ein weltweites Publikum an. Die Ausnahmesängerin ist sowohl zart und verletzlich auf der einen, dann wieder heiter und kraftvoll auf der anderen Seite. Roxanne de Bastion steht an der Spitze einer neuen Welle von Künstlern, die mit Tradition brechen, um aufregende unabhängige Karrieren zu schmieden. Auch am Freitag, 5. August, wird Zauberer Jean Olivier die Gäste ab 18:30 Uhr mit Zauberei und Illusionen begrüßen. Ab 19:30 Uhr präsentieren dann „Simon & Ingo“ eine Mischung aus Songwriting, Rap und Comedy. Bekannt aus NDR und SWR Fernsehen sowie „Nightwash“, spielen sie Konzerte im ganzen deutschsprachigen Raum. „Erwachsen sein überlasse ich mal den Kindern“, beschreibt das Liedermacher-Rap-Duo seine Songs, die sich nicht zwischen Humor und Ernsthaftigkeit entscheiden können.

Im zweiten Teil des Abends sind die Französin Marion und ihr polnischer Partner Sobo zu hören. Die beiden haben einen eigenen modernen Stil aus vokalem Gypsy Jazz, globaler Musik und Chanson geschaffen. Neben ihren Eigenkompositionen interpretieren im Trio als Marion & Sobo Band in einzigartiger, frischer Weise auch Klassiker als Hommage an ihre musikalischen Wurzeln zwischen dem französischen Swing der 30er bis hin zu den traditionellen Melodien des Balkans. Die Marion & Sobo Band singt und spielt mit viel Charme, Humor, Leichtigkeit und Spielfreude für ein kultur- und generationsübergreifendes Publikum. Das Musikmagazin Folker bezeichnet das Trio als „unwiderstehlich.“ Jeweils an den Nachmittag vor dem Festivalprogramm lädt das Marienthaler Atelier der Künstler Ute Möller, Stephan Maria Glöckner und Udo Claassen zum Besuch ein.

Tickets für das Festival sind im Vorverkauf zum Preis von 28 Euro (Sitzplatz ohne Platzreservierung) über die Onlineplattform „Ticket Regional“ (www.ticket-regional.de/freiheiter) und deren bundesweit angeschlossenen Vorverkaufsstellen oder über die Hotline 0651/9790777 erhältlich. Es gibt auch eine Abendkasse sowie Sonderkontingente für Schüler, Jugendliche und Studenten. Weitere Infos: www.freiheiter-aw.de

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Projektteam Kirche & Film zeigt „Corpus Christi“

Besondere Filme auf neue Art sehen

Koblenz. Mit dem oskar-nominierten polnischen Spielfilm „Corpus Christi“ beginnt das Projektteam Rollenwechsel – Kirche & Film ihre neue Filmstaffel am Donnerstag, 12. Oktober um 19 Uhr in der Citykirche am Jesuitenplatz in Koblenz. Ein in der Haft bekehrter junger Mann wird nach Ostpolen aufs Land geschickt, wo er sich in einem Sägewerk bewähren soll. In dem fremden Dorf gibt er sich als Priester... mehr...

Jetzt sind die Bürger gefragt: „Meine Gesundheit – Digital. Nah. Neuwied“ geht mit großer Befragung in die zweite Runde

Digitale Hilfen gegen drohenden Ärztemangel

Dass jedes Dorf seinen Hausarzt hat, der sich mit viel Zeit um seine Patienten kümmert und der regelmäßig zur Hausbesuchstour aufbricht, ist eine Idealvorstellung, die es vielerorts schon lange nicht mehr gibt. Doch schaut man sich die Statistiken an, wird auch der aktuelle Status quo wohl auf mittlere Sicht nicht zu halten sein. So wird es im Kreis Neuwied, der vor allem in der Stadt Neuwied noch... mehr...

Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Koblenz

Intelligente Beleuchtungssysteme werden installiert

Koblenz. Die Stadt Koblenz wird im kommenden Jahr zehn Laternen entlang eines 400 Meter langen Abschnitts im Bereich der Kaiserin-Augusta-Anlagen testweise mit intelligenten Beleuchtungssystemen ausrüsten. Dies gab die Verwaltung in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Mobilität bekannt. Durch spezielle Sensoren werden die Straßenlaternen dort künftig bei ausbleibendem Fuß- oder Radverkehr heruntergedimmt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service