Alle Artikel zum Thema: Niederzissen

Niederzissen
Niederzissen: Lkw mit Mini kollidiert und gegen Leitplanke gedrückt

am 17.09.2022

Niederzissen: Lkw mit Mini kollidiert und gegen Leitplanke gedrückt

Niederzissen. Der 54-jährige Fahrer eines unbeladenen Sattelzugs befuhr die A61 in Fahrtrichtung Norden auf dem rechten Fahrstreifen. Kurz hinter der Anschlussstelle Niederzissen fuhr der Fahrer des Sattelzugs aus bislang ungeklärten Gründen plötzlich auf den linken Fahrstreifen und stießt dort gegen einen daneben fahrenden PKW Mini. Dieser wurde dabei gegen die Mittelleitplanke gedrückt und blieb dort total beschädigt stehen. Der Sattelzug kam daraufhin zurück auf den rechten Fahrstreifen zu weit nach rechts und durchbrach die rechte Seitenschutzplanke sowie einen Wildschutzzaun und kam auf einem neben der Autobahn verlaufenden Wirtschaftsweg zum stehen. Die 22-jährige Fahrerin des Mini wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Koblenz geflogen. Lebensbedrohliche Verletzungen erlitt sie glücklicherweise nicht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Für die Unfallaufnahme musste die Richtungsfahrbahn Köln für eine Stunde komplett gesperrt werden. Zwecks Bergung des LKW ist der rechte Fahrstreife weiterhin gesperrt. Die Bergung dürfte bis in Nacht dauern. Der Sachschaden wird auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt. Im Einsatz waren neben der Polizei, die Feuerwehr aus Brohltal, Niederzissen und Oberzissen sowie zwei Rettungswagen, ein Notarzt und der Rettungshubschrauber.mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Bus-Chaos im Kreis MYK: Wer ist verantwortlich?

Daniel Belzer:
Hier unterhalten sich die Landräte, welch eine Verschwendung von Zeit. Im Kreis Ahrweiler entwickelt sich Transdev seit Jahren gar nicht. Ich bin persönlich seit 10 Jahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs, und das Deutschlandweit. Und ein solch schlecht geführtes Unternehmen habe ich selten...
K. Schmitt:
Ständig dieser Ärger und diese Diskussionen mit den Bussen. Zum Glück wohne ich auf dem Dorf, da hat man damit nicht viel Probleme. Es fahren ja eh nur vier Stück am Tag....
germät:
Ja, Herr Landrat Dr. Alexander Saftig, da soll das neue Ticket für volle Busse sorgen!?. Ich glaube es nicht, wenn Stadtfahrten bis zu 30 Minuten dauern. Im Übrigen ist es schon besorgniserregend, wie manche Fahrerinnen/Fahrer ihr Gefährt durch die Gegend steuern!...
juergen mueller:
"Safe the date - Best-Practice-Vortrag" !!! FRAGE: WO leben wir? WO bleibt die deutsche Sprache?...

Gedenken an den Holocaust begangen

Siegfried Kowallek:
Beim Blick auf Hitlers Krieg gegen die Sowjetunion war bei deutschen Politikern immer eine Verantwortung ob der russischen Opfer im Raum, ohne zu bedenken, dass dieser Krieg in der damals zur Sowjetunion gehörenden Ukraine sieben Millionen Menschen, damit über 16 Prozent der Vorkriegsbevölkerung,...
Service