Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SPD Kreistagsfraktion Ahrweiler: Arbeit der Förderschulen nach wie vor gefragt

„Bei Kindern mit schulischem Förderbedarf fährt man zweigleisig“

08.06.2018 - 13:58

Ahrweiler. Bei Kindern mit schulischen Förderbedarf fährt man in Rheinland-Pfalz und damit auch im Landkreis Ahrweiler zweigleisig.

Zum einen besteht die Möglichkeit des Besuchs einer Regelschule, zu diesem Zweck sind Schwerpunktschulen eingerichtet worden, zum anderen besteht nach wie vor ein breites Angebot an Förderschulen.

Christoph Schmitt, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion: „Bereits mit der Einrichtung der ersten Schwerpunktschule im Kreis Ahrweiler haben wir im Gegensatz zu anderen Parteien diesen Schritt ausdrücklich begrüßt. Für Eltern und Kinder besteht damit eine echte Wahlmöglichkeit, mit dem Ziel den Bedürfnissen und Fähigkeiten des Kindes bestmöglich gerecht zu werden.“

Damit werden Land und Kreis der UN-Behindertenrechtskonvention gerecht. Das Thema Inklusion kann somit auch im schulischen Bereich umgesetzt werden.


Angebot Regelschule nicht zulasten der Förderschulen


Die aktuellen Schülerzahlen im Kreis belegen zudem, dass das Angebot des Besuchs eine Regelschule mitnichten zulasten der Förderschulen geht. Im Gegenteil, so Schmitt weiter: „Bei Einführung der Schwerpunktschulen wurde von vielen politischen Vertretern unterstellt, dass damit den Förderschulen das Wasser abgegraben werden solle. Die aktuellen Zahlen belegen eindrucksvoll das Gegenteil. Wir haben dieser Unterstellung vehement widersprochen und sehen uns heute mehr als bestätigt. Die Propheten von damals sollten auf Grundlage der Zahlen von heute ihr Handeln hinterfragen. Denn letztlich bleibt die Frage, ob damals echte Sorge oder billige Stimmungsmache der Antrieb war.“

Die SPD Kreistagsfraktion nimmt die aktuellen Entwicklungen der Schülerzahlen zum Anlass, sich weiterhin für eine gute und moderne Ausstattung aller bestehenden weiterführenden Schulen im Kreis Ahrweiler stark zu machen und damit die wertvolle pädagogische Arbeit der Lehrkräfte, insbesondere auch in den Förderschulen, zu unterstützen.

Pressemitteilung der

SPD Kreistagsfraktion Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
 
WEITERE ARTIKEL

St. Thomas-Schule

Jahrgang 1948/49 trifft sich

Andernach. Der Jahrgang 1948/49, der 1955 in die St. Thomas-Schule eingeschult worden ist, trifft sich am 24. und 25. August zu einem Klassentreffen. Das Treffen beginnt am Freitag, 24. August um 18 Uhr mit einem Gottesdienst im Mariendom. mehr...

Vier Tage Jubel,
Trubel, Heiterkeit und Tradition

Nentershausen feierte Kirmes – Mordsgaudi in der Hütt’n

Vier Tage Jubel, Trubel, Heiterkeit und Tradition

Nentershausen. Am letzten Wochenende war es wieder soweit. Nentershausen feierte Kirmes. Im letzten Jahr beging der Ort seine große Jubiläumskirmes „150 Jahre Kirmes Nentershausen“. Auch im 151. Jahr... mehr...

Licht aus – Spot an

Die Schlawiner bei der Open-Air-Konzertreihe im Stadtmuseum Andernach

Licht aus – Spot an

Andernach. Im Rahmen der Konzertreihe „Museum unplugged“ gab Kölsch-Party-Stimmungsband „Die Schlawiner“ ein Konzert im Garten des Andernacher Stadtmuseums. mehr...

Macron und Europa

150 Jahre Mons-Tabor-Gymnasium

Macron und Europa

Montabaur. Die Fachschaft Französisch am Mons-Tabor-Gymnasium in Montabaur freut sich besonders über das nächste Highlight am Freitag, 31. August: den Abendvortrag von Werner Zettelmeier im Rahmen des Jubiläumsprogramms zum 150-jährigen Bestehen des MTG. mehr...

Der Namenstag des ersten „Herbstbruders“ wurde gefeiert

Der Bruchhausener Bürgerverein lud zur Laurentius-Kirmes ein

Der Namenstag des ersten „Herbstbruders“ wurde gefeiert

Bruchhausen. „Sollen sich Obst und Trauben mehren, müssen mit Lorenz die Gewitter aufhören!“, lautet eine Bauernregel, eine andere: „Kommt Sankt Lorenz mit heißem Hauch, füllt er dem Winzer Fass und Bauch“.... mehr...

Fußball-Rheinlandliga

Eine kampstarke VfB-Elf punktet in Morbach

Morbach. Am dritten Spieltag der Fußball-Rheinlandliga kam der VfB Linz nach einer kämpferisch starken Vorstellung beim SV Morbach zu einem verdienten 2:2 (1:2)-Unentschieden. Bei den Niederlagen gegen... mehr...

Anzeige
Weitere Artikel

Erste Runde Bitburger Fußball-Rheinlandpokal

VfB enttäuscht in Burgschwalbach

Burgschwalbach. Dem TuS Schwalbach ist in der ersten Runde des Fußball-Rheinlandpokals eine Überraschung gelungen. Der Bezirksligist warf den klassenhöheren VfB Linz durch einen klaren 3:0 (2:0)-Sieg aus dem Rennen. Zunächst waren die Linzer am Drücker. Es waren noch keine fünf Minuten gespielt, da schoss Nicola Kyrion einen Foulelfmeter über das Tor. Im Anschluss boten sich den Becker-Schützlingen noch zwei weitere Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. mehr...

Die Shootingstars aus Remagen auf Deutschlandtour

The Geheimratsecken

Remagen. Was für ein Erfolgsrezept mögen sie nur haben? Da kann man lediglich mutmaßen: erdige, handgemachte, generationenübergreifende Musik, schwarzhumorige Texte mit überraschenden Wendungen, eine charismatische, authentische Bühnenpräsentation und insgesamt eine Erfahrung von über dreihundert Jahren. Ihr „Geheimkonzert“-Debüt gaben The Geheimratsecken erst am 19. März 2016 in der „Kulturwerkstatt“.... mehr...

Geführte Wanderung mit Christel Forkmann

Viele Teilnehmer bei „Runde um Dreifelden“

Selters. Fast 40 TeilnehmerInnen nahmen an der geführten Wanderung „Runde um Dreifelden“ teil. Die Route führte vom Parkplatz am Dreifelder Friedhof aus im Uhrzeigersinn um den Ort Dreifelden. Beim Passieren des Geländes des Golfclub Westerwald konnten die Teilnehmer Einblicke in den Spielbetrieb bei den ersten Abschnitten des 18-Loch-Golfplatzes und im Übungsbereich, dem Driving-Range und dem Putting-Green, gewinnen. mehr...

Anzeige
Weitere Artikel

Feuerwehr Lahnstein

Zeit, zu feiern

Lahnstein. Am Samstag, den 18. August, findet der Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Lahnstein in der Feuerwache in der Braubacherstraße statt. In den leeren Fahrzeughallen wird seit Montag aufgeräumt, um die Wache der Freiwilligen Feuerwehr Lahnstein herauszuputzen. mehr...

Schülerfirma "Pencredible"
in den Startlöchern

Franziskus Gymnasium Nonnenwerth

Schülerfirma "Pencredible" in den Startlöchern

Nonnenwerth. Der Besuch eines jungen Start-Up Schülerunternehmens bei der Firma Lightway (Niederzissen) sorgte auf beiden Seiten gleichermaßen für Begeisterung. Im Juni erhielt Lightway Besuch von der... mehr...

Pfarrkirche St. Anna Herschbach

Ökumenischer Gottesdienst

Herschbach. Einen ökumenischen Lobpreisgottesdienst veranstalten die evangelische Andreasgemeinde und die katholische Pfarrei St. Anna Herschbach am Sonntag, 26. August um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Anna Herschbach. mehr...

Kolping Lahnstein St. Barbara

Sommerfest

Lahnstein. Rund um das Gemeindehaus St. Barbara findet am Samstag, 25. August ab 19 Uhr das Sommerfest der Kolpinsfamilie Lahnstein St. Barbara statt. Es gibt Grillwürstchen, Steaks und Getränke aller Art. Der Ev. Posaunenchor Braubach wird die musikalische Einstimmung übernehmen. Eine Anmeldung ist erforderlich bis 21. August bei Matthias Jung, Tel. 02621 62216 oder mehr...

TC Rhein-Lahn Lahnstein

Souveräner Sieg im letzten Spiel

Lahnstein. Im letzten Spiel gegen den TC GW Braubach konnten die Lahnsteiner glänzen, denn es konnten alle Einzel und Doppel souverän gewonnen werden. Das Team aus Lahnstein mit Lukas Beyl, Lars Nicolai, Lisa Fuß und Kim Jacoby konnten somit den zweiten Tabellenplatz sichern. mehr...

Gesangverein Cäcilia-Eintracht 1844 Erpel lud zum offenen Singen ein

Großer „Projektchor“ singt auf dem Markt

Erpel. Zu seinem 20. offenen Singen hatte der Gesangverein Cäcilia-Eintracht 1844 Erpel um seinen Vorsitzenden Armin Ruckelshauß rund um die über 125 Jahre alte Platane und den Dorfpütz auf den Marktplatz eingeladen. „Die Freude am Singen und Mitsingen ist ungebrochen groß“, freute sich der Vorsitzende über die erneut riesige Resonanz, bevor Chorleiter Tristan Kusber am Keyboard die Veranstaltung... mehr...

Fraktion GRÜNE im Stadtrat Lahnstein

Lahnquerung C.-S. -Schmidt-Brücke ist marode

Lahnstein. Die C.S. Schmidt-Brücke ist ein Geschenk, das es zu erhalten gilt. Das haben die Beschenkten sicherlich nicht bedacht, als sie im September 1977 die Brücke als Stiftung erhielten. Aber irgendwann kann ein Geschenk auch teuer werden. Der Stifter ist mit der Schenkung ein für ihn überflüssiges Bauwerk kostengünstig losgeworden, keine Kosten mehr für die Erhaltung der Brücke und auch keine Kosten für den Abriss. mehr...

Anzeige
Weitere Artikel
Raser ging es an den Kragen

Geschwindigkeitsunfälle im Fokus der Polizei in Rheinland-Pfalz

Raser ging es an den Kragen

Koblenz. Auch in diesem Jahr wurden im Rahmen des landesweiten Sonderprogramms „Geschwindigkeitsunfälle“ Unfallhäufungspunkte, an denen sich vermehrt Verkehrsunfälle mit schweren Personenschäden durch überhöhte bzw. mehr...

Polizeiinspektion Lahnstein

Verhinderte Trunkenheitsfahrt

Lahnstein. Am frühen Morgen des 12. August, gegen 2 Uhr, stellte eine Streife der PI Lahnstein einen offensichtlich betrunkenen Mann fest, der mit seinem Fahrrad nach Hause fahren wollte. Bei der Überprüfung... mehr...

„Kolping im Gespräch“ bei der Kolpingfamilie Lahnstein, St. Martin

Andrea Nahles zu Gast

Lahnstein. Einen politischen „Hochkaräter“ präsentierte die Kolpingfamilie St. Martin im Rahmen der öffentlichen Veranstaltungsreihe „Kolping im Gespräch“. Zu Gast im Pfarrzentrum am Europaplatz war die Bundesvorsitzende und Bundestagsfraktionsvorsitzende der SPD, Andrea Nahles. mehr...

Fußball in der Verbandsgemeinde Selters – Saison 2018/19

Das Derby blieb ohne Sieger

Selters. Der Start in die Punktspielsaison verlief holprig. Zwei Remis und eine zweistellige Niederlage stehen in den jeweiligen Ergebnisstatistiken der verschiedenen Ligen. mehr...

Turngemeinde Oberlahnstein

Vereinsausflug

Lahnstein. Die Turngemeinde Oberlahnstein fährt am Samstag, 8. September, in den Europa Park Rust mit vielen Attraktionen für Jung und Alt und hat noch wenige freie Plätze verfügbar. Die Abfahrt ist um 5 Uhr am Salhofplatz in der Hochstraße. Die Rückfahrt in Rust erfolgt gegen 19 Uhr, die Ankunft in Lahnstein ist circa um 23.30 Uhr. Anmeldeformulare gibt es bei den Übungsleitern und auf der Homepage www.tgo-lahnstein.de im Bereich Download. mehr...

Fußball-Rheinlandliga

Das Problem war die Chancenverwertung

Oberwinter. Der TuS Oberwinter bleibt auch nach dem dritten Spieltag der Fußball-Rheinlandliga sieglos und kassierte gegen die SG Ellscheid/Strohn/Steiningen/Udler/Gillenfeld mit 0:2 (0:0) die zweite Heimniederlage in Folge. Eigentlich sah es in den ersten 20 Minuten nach einem Erfolgserlebnis für die Lopez-Elf aus. Die knapp 100 Zuschauer sahen eine agile Heimmannschaft, die durch Deniz Öztürk (12.) und Fabian Groß (14.) gute Einschussmöglichkeiten vergab. mehr...

neues Format
Anzeige
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
"Solarverein Goldene Meile", solche Lobbyvereinigungen haben es geschafft, dass der Strom In Deutschland am teuersten, die Umweltzerstörung im Zuge des Aushaues der sogenannten "Erneuerbaren Energien (EE)" gewaltig, dafür die Netzstabilität gering ist, bei gleichzeitig steigendem CO²-Ausstoß der im Grunde durch die in die EE investierten Milliarden verringert werden sollte!
juergen mueller:
Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, als hätte die STADT ein "Toilettenproblem" - siehe auch HAUPTBAHNHOF. Ob man sich mit dem Vorschlag, die städtische Toilettenanlage "rund um die Uhr" zugänglich zu machen und wenn nötig, die Verwaltung technisch nachrüsten MUSS, auch Gedanken gemacht hat, wie das alles vonstatten gehen soll oder was eine Nachrüstung kostet? Glaube nicht.
Uwe Klasen:
Mit dem Begriff des „Klimaleugner“ werden von interessierten Kreisen seit vielen Jahren bereits Personen stigmatisiert, die es sich getrauen, die Hypothese vom rein menschengemachten Klimawandel in Frage zu stellen. Das Wort „Klimaleugner“ soll dabei jede offene Debatte abwenden, denn es weckt, ganz gezielt, die Assoziation zu „Holocaustleugner“. So wird Politik gemacht und wissenschaftliche Erkenntnis verhindert!
Juergen Mueller:
Sie befinden sich in bester Gauland-Gesellschaft - nichts wissen - nichts sehen - nichts hören - nichts begreifen und gehören zu der Kategorie Mensch, nach denen Forscher entdeckt haben, dass etwa 60% der Menschheit an alles glaubt, was mit "Forscher haben entdeckt" beginnt in Bezug auf den zum Teil NICHT menschgemachten Klimawandel.Vorweg - Ich diffamiere nicht - ich stelle nur fest.
Helmut Gelhardt:
Die Pressemitteilung von Bündnis 90/Die Grünen spricht grundsätzlich hinsichtlich des Klimas in den Städten die richtigen und sinnvollen Maßnahmen an. Donald Trump, die AfD und einige Mitkommentatoren werden weiterhin den vom Menschen jedenfalls zu sehr wesentlichen und mit entscheidenden Teilen verursachten Klimawandel leugnen. Das zeugt von naturwissen-schaftlicher 'Kompetenzfreiheit', wie auch am 12.08.2018/19.10 Uhr im ZDF (ZDF-Mediathek!) im Interview dem AfD-Vorsitzenden Gauland offenkundigst zu sehen und zu hören war. Bitte unbedingt anschauen! Pure AfD-Selbstentlarvung!!! Die AfD hat nichts - aber auch gar nichts an zutreffenden Analysen und Sachargumenten zu bieten, will aber mit aller Macht die Bevölkerung absolut verdummen.
Neues Format
anzeige
Service
Lesetipps
GelesenBewertet