Grüne im Kreis Ahrweiler

Impulse für die Energiewende

Fraktionssprecher Wolfgang Schlagwein sieht Handlungsbedarf

14.05.2019 - 10:05

Bad Neuenahr-Ahrweiler. „Die Energiewende im Kreis Ahrweiler braucht dringend neue Impulse. Schließlich will der Landkreis seinen Strombedarf bis 2030 vollständig aus Erneuerbaren Energien gewinnen. Seit Jahren hängt er im Vergleich zum Land aber der Entwicklung hinterher“, sieht Wolfgang Schlagwein, Fraktionssprecher der Grünen im Kreistag Ahrweiler und ehemaliger Mitarbeiter im Forschungsprojekt „EnAHRgie“, Handlungsbedarf. „Wir müssen die Energiewende beschleunigen, wenn wir den Klimawandel noch bremsen wollen.“ Neue Impulse für den Kreis sieht Schlagwein durch ein Forschungsprojekt des renommierten Fraunhofer ISE Instituts aus Freiburg. In einem Pilotprojekt am Bodensee erzeugen Solarmodule Strom über Kartoffel- und Weizenfeldern. Die Biolandwirte der Hofgemeinschaft Heggelbach betreiben ihren ökologischen Pflanzenbau hier unter einer Photovoltaikanlage. Damit gewinnen sie Sonnenstrom, ohne Flächen zu versiegeln und ohne wertvolles Ackerland zu verlieren. Nun planen die Wissenschaftler aus Freiburg ein neues Projekt, diesmal aber über Obstbau. Hier sieht Schlagwein die Chance auch für den Ahrkreis: „Gerade die Obstbauern auf der Grafschaft sind einem besonderen Flächendruck ausgesetzt. Da ist jeder zusätzliche Ertrag auf den knappen Flächen willkommen. Gleichzeitig sind Flächen auch für die Energiewende nicht unbegrenzt verfügbar. Da braucht es neue Landnutzungssysteme wie die Agro-Photovoltaik.Mit dem Kompetenzzentrum Gartenbau in Klein-Altendorf liegt außerdem die obstbauliche Beratung direkt vor der Haustür – ideale Bedingungen für ein Anschlussprojekt.“

Pressemitteilung der

Grünen im Kreis Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Eine Fahrt in die JVA konnten die beiden trotzdem abwenden.

Koblenz: Pärchen mit 15 offenen Haftbefehlen unterwegs

Koblenz. Am Dienstag, 09.08.2022 gegen 19:30 Uhr wollte eine Streifenwagenbesetzung der Polizei Koblenz einen Pkw auf der Pfaffendorfer Brücke einer Kontrolle unterziehen, da der Beifahrer nicht angeschnallt war. Als die Einsatzkräfte die Daten der 29-jährigen Fahrerin und des 28-jährigen Beifahrers überprüften, staunten sie nicht schlecht: Beide Personen hatten zusammengerechnet 15 offene Haftbefehle. mehr...

Grund ist der niedrige Rheinpegel - Entscheidung über Feuerwerke steht noch aus

Schiffskonvoi bei Rhein in Flammen muss abgesagt werden

Koblenz. Der stetig sinkende Rheinpegel hat die Rahmenbedingungen für das Großevent Rhein in Flammen in den vergangenen Tagen sehr stark verschärft. Da in den nächsten Tagen der Rheinpegel absehbar weiter sinkt, hat sich der Veranstalter, die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH am Mittwoch, in Rücksprache mit den Behörden und Orten dazu entschlossen, den Schiffskonvoi von Spay/Braubach bis Koblenz bei Rhein in Flammen an diesem Wochenende abzusagen. mehr...

+++ EILMELDUNG +++

Waldbrand in der VG Adenau

Eichenbach. Aktuell befinden sich mehrere Feuerwehren der VG Adenau sowie die Polizei Adenau aufgrund eines Waldbrandes in der Gemarkung Eichenbach (K 5 zwischen Antweiler und Eichenbach) im Einsatz. mehr...

 
16.05.2019 14:17 Uhr
Uwe Klasen

Zitat: "Impulse für die Energiewende" ---- Gerade wegen der sogenannten Energiewende hat Deutschland nun die höchsten Strompreise in Europa und den zweithöchsten Global! Kostengünstige Energie ist immer noch die wirksamste Sozialpolitik, da alle Lebensbereiche davon betroffen sind! In Deutschland geschiet das Gegenteil im Namen einer sogenannten Klimapolitik, die nichts (!) bewirkt, außer die Menschen zu verarmen und beständig die Apokalypse in „immer bunteren Farben“ zu verkünden!



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service