Team des Jugendbüros der VG Altenahr

Klausurtag in der Jugendherberge

Klausurtag in der Jugendherberge

Die Teilnehmer des Klausurtags des Jugendbüros Altenahr.Foto: Privat

04.12.2018 - 10:33

Altenahr. Vor Kurzem legten die Mitarbeiter des Jugendbüros Altenahr einen Klausurtag ein. Ruhe vor dem Alltag, Kräfte sammeln, Rück- und Ausblick, Neues wagen und planen - das war das Bedürfnis der beteiligten Personen. In drei Phasen war die Klausur eingeteilt, erst das Kernteam um Jugendpfleger Werner Söller mit seinen Mitarbeitern Jutta Knieps, Niko Sicken und Rafael Thi. Erweitert wurde die Runde um Bürgermeister Achim Haag und anschließend um die themenbesetzten Mitarbeiter Elena Metzinger, Björn Papke und Miguel Jeandree. Der Supervisor Edgar Stahl unterstützte die Teammitglieder des Jugendbüros, weil er die Arbeit seit Jahren kennt und den Blick von außen wahrt.

Ausgesucht hatte sich das Team den Seminarraum der Jugendherberge Altenahr, herrlich abgelegen vom Jugendbüroalltag und deren Aufmerksamkeiten. Rundum versorgt konnten die Mitarbeiter mal innehalten, auf aktuelle Geschehnisse schauen, Rückblick halten, als auch Ausschau. Im Blick der Gespräche standen die Fragen über ein Schwerpunktthema 2019, die Jahresplanung verschiedenster Maßnahmen, Abstimmung und Diskussion um die großen Themen Ehrenamt, Ökologie, Juleica, Erasmus, Inklusion und Kommune für Alle. Was man heute sät, kann man später ernten, waren schon immer die Erkenntnisse der Verantwortlichen bezogen auf die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien. Gesprächsbedarf gab es auch bei den vielen Freizeitaktivitäten, die das Jugendbüro mittlerweile in allen Ferien anbietet. Festzustellen war und ist, dass das gute Klima des Jugendbüros, die attraktiven Angebote und die Möglichkeit, sich zu beteiligen, ein Garant für aktive Mitarbeit bedeutet. Das beweist auch das ungebrochene Interesse, im Jugendbüro Altenahr ein Praktikum zu absolvieren. Bis jetzt konnten 15 engagierte Menschen die Arbeit mitgestalten und für sich neue Erfahrungen aus dieser Kinder- und Jugendarbeit mitnehmen.

Viele Aktivitäten, die in den letzten elf Monaten umgesetzt wurden, wurden evaluiert. Rückblickend können die Aktiven des Jugendbüros auf eine bunte Vielfalt blicken, ob es die drei durchgeführten Kinderferienwochen waren, die fast 25 Tagesaktivitäten in den Ferien, die Schülerbegegnung mit Ungarn, die Woche der Kinderrechte und die Kundgebung „Gegen Rechts“, das fulminante 20-jährige Bestehen von Ahr-Rock mit seinen 350 Besuchern, die Schwerpunktaktivitäten für die Ehrenamtler mit dem Höhepunkt der Tour de Ehrenamt nach Mártély und und und…

Partizipation wird im Jugendbüro ganz großgeschrieben und eine transparente Gestaltung der Arbeit des Jugendbüros ermöglicht es engagiert mitzuarbeiten. Daher sind immer wieder Treffen mit Ehrenamtlern angesagt, um Ideen und Wünsche mit in eine Jahresplanung einzubringen. Falls jemand neugierig geworden ist und Lust darauf hat sich aktiv zu beteiligen oder einfach nur mal „Jugendbüroluft“ schnuppern möchte, kann sich unter Tel. (0 26 43) 81 74 oder per E-Mail: jugendbuero@proju-altenahr.de melden. Es lohnt auch, in die neue und jungenHomepage des Jugendbüros reinzuschnuppern, um die breit aufgestellte Arbeit kennen zu lernen.

Pressemitteilung

Jugendbüro Altenahr

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schwerverletzte nach Unfall in Einkaufszentrum

Koblenz: Frau stürzt im Forum Mittelrhein ins Untergeschoss

Koblenz. Am Mittwochnachmittag, 28. Februar, kam es gegen 15.45 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz in der Einkaufspassage im Forum Mittelrhein. Eine weibliche Person ist aus bislang ungeklärter Ursache im Innenbereich des Gebäudes aus einer oberen Etage bis ins Untergeschoss gestürzt. Die Person zog sich dabei schwere, nach derzeitigem Stand aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. mehr...

Anzeige
 

Koblenz: Polizeieinsatz im Forum Mittelrhein

Koblenz. Nach Angaben der Polizei läuft aktuell ein Polizeieinsatz nach einem Sturz einer Person im Innenbereich der Forums Mittelrhein (Einkaufspassage). Zu den Hintergründen können noch keine Angaben gemacht werden. Teile des Forums müssen vorübergehend abgesperrt werden. Es besteht keinerlei Gefahr für unbeteiligte Personen! mehr...

VdK-Ortsverband Bad Hönningen-Rheinbrohl

Stammtischtermine

Bad Hönningen. Am Donnerstag, 14. März findet um 15 Uhr im Cafe-Bistro „Bleib noch“ in Bad Hönningen der nächste VdK-Stammtisch statt. Zu diesem zwanglosen Treffen in gemütlicher Runde lädt der Vorstand des VdK-Bad Hönningen-Rheinbrohl seine Mitglieder und Interessenten herzlich ein. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Beutelsbacher Konsens: I. Überwältigungsverbot. Es ist nicht erlaubt, den Schüler - mit welchen Mitteln auch immer - im Sinne erwünschter Meinungen zu überrumpeln und damit an der "Gewinnung eines selbständigen Urteils" zu hindern. Hier genau verläuft nämlich die Grenze zwischen Politischer Bildung...
Bernhard Meiser:
Deutschland spart im Gesundheitssystem, hat aber Geld für Fahrradwege in Peru und andere Verschwendungen von Steuergeldern in der "Entwicklungshilfe" ( z.B. auch die für SuVs missbrauchten Millionen in Nigeria)....

Aufwertung der Innenhöfe

Richelle-May:
Verweise gerne auf den Garten Hertlet. Wunderschöne Oase....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service