Clemens Hoch gratuliert Jan Heinemann zu Sonderpreis im Bundesfinale von JUGEND GRÜNDET

Löschigel: „Kreative Idee revolutioniert Gefahrenabwehr!“

Löschigel: „Kreative Idee
revolutioniert Gefahrenabwehr!“

Clemens Hoch. Foto: privat

29.06.2022 - 14:45

Andernach. „Herzlichen Glückwunsch zum grandiosen Abschneiden beim Bundesfinale des Wettbewerbs JUGEND GRÜNDET! Nicht nur die Jury konntest du mit deiner innovativen Geschäftsidee überzeugen, auch ich bin begeistert von deiner Kreativität und deinem Erfindergeist. Ideen sind unser wertvollster Rohstoff und der Garant für eine lebenswerte Zukunft“, gratuliert Clemens Hoch, Landtagsabgeordneter und Staatsminister, Jan Heinemann zum Sonderpreis „Social Start-up“.

Der Andernacher Schüler am Bertha-von Suttner-Gymnasium hat den sogenannten „Löschigel“ entwickelt. Der zylinderförmige, spitz zulaufende Löschaufsatz mit Düsen für Feuerwehrschläuche kann an einer Steckleiter befestigt und in einen Gefahrenbereich geschoben werden. Löschwasser gelangt damit aus sicherer Entfernung zur Brandstelle. Der Sicherheitsabstand der Einsatzkräfte erhöht sich und sie müssen sich nicht weiter der direkten Gefahr aussetzen. „Der Löschigel schützt die, die uns schützen. Mit deiner kreativen Idee und dem daraus entwickelten Produkt hast du die Gefahrenabwehr revolutioniert. Die Sicherheit unserer Feuerwehrleute erhöht sich signifikant und kann im Ernstfall Leben retten. Dafür danke ich dir im Namen aller, die einmal auf Hilfe angewiesen sein werden und für die Feuerwehrleute ihr Leben riskieren“, lobt Hoch den patentierten Schlauchaufsatz des ideenreichen Schülers.

Selbst bei der DLRG und im Rettungsdienst aktiv, wollte Heinemann „eine Möglichkeit entwickeln, wie die Feuerwehr das Betreten brennender Gebäude vermeiden kann“, wie er selbst sagt. Ein vergangener Einsatz, bei dem ein Kamerad verunglückte, verdeutlichte ihm die Gefahr und war für ihn der Anlass, öffentliche Gefahrenabwehr erfolgreich neu zu denken.

Pressemitteilung

Clemens Hoch, MdL (SPD)

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Bürgermeister der VG Maifeld, Maximlian Mumm, äußert sich in deutlichen Worten zum Bus-Chaos im Landkreis Mayen-Koblenz.

„Probleme beim ÖPNV werden durch den Kreis schöngeredet“

Verbandsgemeinde Maifeld. Seit dem 12.12.2021 herrscht im Kreis das Buschaos. Viel geändert hat sich nach Meinung von Maifelds Bürgermeister Maximilian Mumm nicht. Hier und da sei es sicherlich ruhiger geworden, aber von einem reibungslosen ÖPNV könne man noch lange nicht sprechen. Dies bezieht er nicht nur auf die VG Maifeld, sondern auch auf andere Kommunen. Erschwerend komme nun für ihn hinzu, dass der Kreis offenbar die Probleme jetzt von sich auf die Kommunen abwälzen will. mehr...

Serie von Brandstiftungen nimmt kein Ende

Böswillige Feuerteufel zündeln weiter

Weilerswist. In den vergangenen Wochen wurden im Bereich Weilerswist vorsätzlich Brände im zweistelligen Bereich gelegt. Auch in der vergangenen Nacht ließ es sich der/die unbekannte/n Täter nicht nehmen, mutwillig zu zündeln. In der Vergangenheit betrafen die Brände hauptsächlich Grünflächen. In Einzelfällen war es jedoch dem Zufall zu verdanken, dass sich diese nicht auf angrenzende Waldstücke oder Wohngebiete ausgebreitet haben. mehr...

Hausfriedensbruch: Gruppe steigt illegal in Freibad ein

Daaden. Am Sonntag, 14. August, gegen 02:00 Uhr erhielt die hiesige Polizeidienststelle telefonisch den Hinweis, dass sich eine Personengruppe unberechtigt auf dem Gelände des Freibades in Daaden aufhalten und dort randalieren würde. Die Gruppe sei zuvor über den Zaun geklettert. Bei Eintreffen der Polizei hatte die Gruppe das Freibadgelände bereits wieder verlassen. Diese konnte wenig später in einem PKW mit Kölner Kennzeichen angetroffen und kontrolliert werden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service