Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr, 26. und letzter Spieltag

Die Saison mit Anstand zu Ende gebracht

SG Wehr/Rieden/Volkesfeld - SV Remagen 2:1 (1:0)

28.05.2018 - 12:16

Rieden. Vor der Mannschaft der SG Wehr/Rieden/Volkesfeld, die trotz widriger Umstände die Saison mit viel Anstand, Engagement und Leidenschaft zu Ende gespielt hat und zum Abschluss der Saison einen Heimsieg gegen die Gäste aus Remagen einfahren konnte, muss der Hut gezogen werden. Mit dem Sieg zog die Mannschaft von Trainer Walter Berresheim sogar noch an der SG Bad Breisig vorbei und qualifizierte sich als Tabellenvorletzter für die Relegationsspiele mit den Tabellenzweiten der beiden B-Staffeln. Der Sieger dieser Relegation kann in der kommenden Saison in der höchsten Klasse auf Kreisebene antreten. Ob das Team in der Relegation antritt, wird aber noch geklärt. Schließlich steht schon länger fest, dass sich die SG auflösen wird und die beteiligten Vereine in anderen Kombinationen zukünftig auf Punktejagd gehen. Während der FV Wehr mit dem SC Niederzissen eine Spielgemeinschaft eingeht, werden der TV Rieden und der TuS Volkesfeld zusammen mit der heutigen SG Kempenich/Spessart eine Spielgemeinschaft bilden. All dies schien die Mannschaft jedoch nicht zu interessieren, denn sie zeigte erneut eine homogene Mannschaftsleistung und verdiente sich die Punkte redlich.

Bezeichnend auch, dass das Team mit weitem Abstand die Fairnesswertung anführt und in der kompletten Saison nicht einen Platzverweis kassieren musste. Lediglich 29 Gelbe Karten standen zu Buche. Aber nicht nur Berresheim beendete - vorbehaltlich der Relegation - seine Tätigkeit für die SG, auch Betreuer Johannes Laux wurde mit viel Wehmut von den Spielern verabschiedet.

Für die SG kamen am letzten Spieltag der Saison folgende Spieler zum Einsatz: Max Loth, Florian Rech, Julian Rech, Max König (79. Benedikt Gansen), Christopher Schüller, Sebastian Schomisch, Maik Lischwe (75. Mathias Rech), Michael Bell, Tobias Heinrichs, Christian Beu (85. Jean Rausch), Maik Schricker,

Kreisliga D: SG Wehr/Rieden/Volkesfeld II - SV Hohenleimbach 3:2. Auch die Zweitvertretung der SG konnte einen versöhnlichen Abschluss verzeichnen und gewann mit 3:2 gegen den SV Hohenleimbach. In der Endabrechnung reichte es jedoch lediglich zum zehnten und damit vorletzten Tabellenplatz.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Ein Traktor fuhr auf das erste Plateau des Kaiser-Wilhelm-Denkmals

Zwischenfall während Traktor-Demo

Koblenz. Am Sonntag fand in Koblenz ein Aufzug durch den Innenstadtbereich mit anschließender Kundgebung am Deutschen Eck statt, unter dem Motto „Gegen die aktuelle Agrarpolitik“. Der Aufzug dauerte von 14:00 bis 20:30 Uhr. Es nahmen insgesamt 60 Traktoren und 110 PKW teil, begleitet von Neuwied bis in die Innenstadt nach Koblenz. Um 17:45 Uhr fand die Abschlusskundgebung am Deutschen Eck mit etwa 200 Teilnehmern statt. mehr...

Für kurze Zeit ging auf der Bundesstraße nichts mehr

Feuerwehreinsatz in Bad Breisig: B9 musste gesperrt werden

Bad Breisig. Am Abend des 25.02.2024 wurde der integrierten Leitstelle Feuerwehr und Rettungsdienst eine unklare Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Vor Ort wurden alle 46 Wohneinheiten des Gebäudes durch die Feuerwehr und die Polizei geräumt, da die Ursache des Rauchs zunächst unklar war. Die Feuerwehr konnte den Ursprung der Rauchentwicklung im Bereich des Fahrstuhlmotors lokalisieren... mehr...

Anzeige
 

Durch den Aufprall wurde sein Fahrzeug gegen die Schutzplanke am Straßenrand geschleudert

B256: Betrunkener Autofahrer kollidiert mit Gegenverkehr

Rengsdorf. Auf der B256 kam es am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Ein 45-jähriger Fahrer, der von Rengsdorf in Richtung Neuwied unterwegs war, verlor in einer Rechtskurve aufgrund seiner Alkoholisierung die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß er seitlich mit dem Auto einer entgegenkommenden Fahrerin zusammen. mehr...

Alpha Gym e.V. Rheinbach

Jan und Alexej glänzen beim „Champions Day“

Rheinbach. Beim „Champions Day“ in Koblenz, der am vergangenen Samstag stattfand, zeigte der Alpha Gym e.V. Rheinbach trotz der krankheitsbedingten Anwesenheit von nur zwei Kämpfern herausragende Leistungen. In der Jugendkategorie Kicklight -75 kg bewies Jan außerordentliche Ausdauer und Konzentration. Er setzte sich gegen vier Kontrahenten in den Vorrunden durch und errang im Finale den Sieg in einem packenden Kampf. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Hallo Frau Morassi, Nein, ich habe nichts falsch verstanden! Demokratie, der Rechtsstaat und die Grundrechte werden gerade durch die Ampel-Regierung in Berlin "geschliffen", da heißt es auf der richtigen Seite zu stehen und Widerstand dagegen zu leisten. Und im Augenblick ist dieser Platz nicht innerhalb...
Marion Morassi:
Hallo Herr Samed, da haben Sie wohl etwas falsch verstanden! Auf der einen Seite die Stände der demokratischen Parteien, auf der anderen diejenigen, die die Demokratie abschaffen wollen. Da haben die Wähler natürlich die Wahl, wen sie wählen möchten. Wer sich für die "Undemokraten" entscheidet, grenzt...
K. Schmidt:
Wie jede Woche schaue ich die neusten Wahlumfragen an, und stelle fest: Auch weiterhin bewegt sich bei der AfD nichts so deutlich in irgendeine Richtung, wie manche das als Folge der anhaltenden Demonstrationen gerne sehen würden. Bei INSA vom Samstag hat die AfD einen halben Prozentpunkt weniger. Bei...
Amir Samed:
Auch die Schließung von Krankenhäusern ist ein untrügliches Zeichen für den immer schnelleren Niedergang dieses Landes. Während sich die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung permanent verschlechtert, trotz steigender Krankenkassenbeiträge, gefällt sich der Bundesgesundheitsminister darin vor neuen...

Die Folgen des Klimawandels abmildern

K. Schmidt:
Zuerst stellt man überall Klimaschutzmanager ein, dann Klimaanpassungsmanager, was kommt dann als nächstes? Während rundherum in den Bauämtern, Planungsämtern etc. weitestgehend weiter gearbeitet wird wie bisher? Ich war in meinem Berufsleben immer der Meinung und machte die Erfahrung, wenn eine Entwicklung...
Amir Samed:
Die Erderwärmung ist nicht nur schlecht, genauso wie ein mehr an CO² weltweit zur mehr Pflanzenwachstum beiträgt (siehe NASA-Daten und Schulwissen). Und auch dort, wo sie schlecht ist, fahren wir mit Anpassung am besten. Was hingegen als Klimaschutz angemahnt wird, schadet uns am Ende allen....
Michael Kock:
Es ist zu begrüßen, dass die Stadt Neuwied einen Klimaanpassungsmanager einstellt. Der Klimawandel ist ja bereits im Gange. Neue Bäume allein werden ihn nicht aufhalten, die Dimension des CO2-Ausstoßes ist dafür zu groß. Die Anpassung an die veränderten Klimabedingungen kann aber nur vor Ort erfolgen....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service