Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

250 Besucher bei Info- und Erlebnismesse „Ferien am Ort“ in Gau-Odernheim

Viel Lob für „unvorstellbares Engagement“ der Vereine

Viel Lob für „unvorstellbares
Engagement“ der Vereine

Hellauf begeistert von der Kreativität der Vereine: Ralph Alt, stellvertretender Vorsitzender der Sportjugend RLP (3.v.r.), am Stand des VfL Sponheim. Foto: M. Heinze/LSB

09.11.2018 - 10:51

Gau-Odernheim. Auch ohne Smartphone, Spielekonsole und Co. können jede Menge tolle Dinge erlebt und dabei der eigene Horizont erweitert werden. Die Besucher der Info- und Erlebnismesse „Ferien am Ort“ können ein Lied davon singen. Bei der bunten Abschlussveranstaltung in der Gau-Odernheimer Petersberghalle mit zahlreichen Mitmachangeboten fand auch die mit Spannung erwartete Siegerehrung der famosesten Projekte statt.

16 Vereine packten die Chance beim Schopf und stellten vor Ort ihr Sommerprogramm vor. Mit dem Motto „Heimatentdecker“ stand ein spannender Themenkomplex im Mittelpunkt der Ferienaktionen, bei denen den Kindern und Jugendlichen kein festes Programm vorgesetzt wurde - vielmehr erhielten sie die Möglichkeit, das Programm aktiv mitzugestalten. Durch die Partizipation und Mitbestimmung wurden Bewegungsfreiräume für Kinder und Jugendliche geschaffen, mithin wurde ein aktiver Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung eines jeden einzelnen geleistet. Und neben dem Spaß stand immer die spielerische Vermittlung nachhaltiger Lebensstile im Mittelpunkt. So etwa beim VfL Sponheim, der sich mit dem Umweltschutz zuhause beschäftigte und etwa aus alten Korken Schlüsselanhänger zauberte. Oder beim Schützenverein „Tell“ Hundsangen aus dem Westerwald, der eine Fußball-Arena voll herzhafter Leckereien wie Trauben, Kohlrabi oder Radieschen konstruierte.

Gekürt wurden die Landessieger in vier Kategorien. In Kategorie 1 (ein- bis dreitägige Aktionen) setzte sich der TuS Horn (zwischen Simmern und Kastellaun im Hunsrück gelegen) durch, in der Kategorie 2 (vier- und fünftägige Aktionen) sahen die 27 Jurymitglieder den VfL Nochern (bei St. Goar) und den TV Klein-Winternheim (zwischen Mainz und Nieder-Olm) ganz vorne, in der Kategorie 3 (sechs- bis siebentägige Aktionen) machte der TSV Carlsberg 1900 (zwischen Grünstadt und Kaiserslautern in der Pfalz) das Rennen und in der Kategorie 4 (Aktionen mit einer Dauer von mehr als sieben Tagen) setzte sich der TSV 1885 Annweiler am Trifels durch. Damit standen je zwei Vereine aus der Pfalz und dem Rheinland sowie ein Klub aus Rheinhessen ganz oben auf dem Treppchen.


Staunen über die scheinbar grenzenlose Kreativität


Ralph Alt, stellvertretender Vorsitzender der LSB-Sportjugend, dankte allen 153 Vereinen für ihr „unvorstellbares Engagement“ im Rahmen der 775 Aktionstage bei „Ferien am Ort“, die diesmal unter dem Motto „Heimatentdecker“ standen. „Die scheinbar grenzenlose Kreativität hat die ehrenamtliche Jury der Sportjugenden Rheinland, Rheinhessen sowie Rheinland-Pfalz nicht selten zum Staunen gebracht“, sagte der 51 Jahre alte Winninger. „Hier war deutlich erkennbar, wie unterschiedlich und dennoch gleich das Thema Heimat von den Kindern und Jugendlichen im Verein erlebt und umgesetzt wird.“ EDEKA Südwest habe all dies möglich gemacht und sich bei den drei Schulungen in Mombach, Wolfstein und Anhausen mit einer Ernährungsberatung eingebracht, 10.000 T-Shirts für die Kinder finanziert und obendrein noch Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro gestiftet. Dem zuständigen Referenten der LSB-Sportjugend, Sportwissenschaftler Dr. Ohle Wrogemann, sind vor allem die pädagogischen Ziele wichtig, die von den Vereinen so „besonders“ umgesetzt werden. Dazu gehört der Aufbau von Persönlichkeit und gutem Sozialverhalten „durch eine gezielte spaßbetonte Wertevermittlung der Vereinsbetreuer durch ausgewählte Sport- und Spielangebote, aber auch durch Vorbildverhalten im sozialen Umgang miteinander“. Ein besonderes Heimatgefühl mit Vereinsbezug aufzubauen und zu gestalten, das sei den Heimatentdeckern der teilnehmenden Sportvereine in allen Regionen des Landes mit Bravour gelungen. Schon jetzt sei jeder gespannt auf die Ferien am Ort im Jahr 2019, die unter dem Motto „Wald bewegt“ stehen werden.Pressemitteilung

Landessportbund

Rheinland-Pfalz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Drittes Generationen-Tischtennis-Turnier beim TTC Buschhoven

19 Teams gingen ins Rennen

Buschhoven. Auch das kürzlich vom TTC Buschhoven veranstaltete dritte Generationen-Tischtennis-Turnier stellte wieder eine Steigerung zum Vorjahr dar. Mit insgesamt 19 Teams gingen die Teilnehmer ins Rennen. Gespielt wurde in zwei Leistungsgruppen getrennt nach Anfängern/Teilnehmern mit Kindern bis zehn Jahre und Fortgeschrittenen mit Kindern ab elf Jahre. Das Turnier, welches extra auf einen gemeinsamen... mehr...

Feuerwehreinsatz in Andernach

Vier Autos komplett abgebrannt

Andernach. Heute, 22. Mai, gegen 15.30 Uhr wurde in Andernach Stadtalarm ausgelöst. Gemeldet war zunächst ein Fahrzeugbrand in der Stadionstraße. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren allerdings vier Fahrzeuge im Vollbrand. Diese wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Andernach mittels Schaum gelöscht. Hierbei entstand Totalschaden an allen Fahrzeugen. Personenschaden gab es zum Glück keinen. Austretendes Benzin war in die Kanalisation gelangt. mehr...

Weitere Berichte
Erfolg beim Känguru-Wettbewerb

Schüler der Grundschule Weißenthurm zeigten ihr mathematisches Talent

Erfolg beim Känguru-Wettbewerb

Weißenthurm. Kürzlich fand zum 25. Mal der Känguru Wettbewerb statt. Hierbei handelt es sich um einen internationalen Wettbewerb der Mathematik, bei dem sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen... mehr...

Tausend demonstrieren für Klima, Gerechtigkeit und Demokratie

Breites ökosoziales Bündnis setzt in Koblenz ein starkes Zeichen vor der Wahl

Tausend demonstrieren für Klima, Gerechtigkeit und Demokratie

Koblenz. „Geht am 26. Mai zur Wahl, wählt Klimaschutz, wählt soziale und globale Gerechtigkeit, wählt Demokratie! Rassisten und Nationalisten sind eine Bedrohung für eine enkeltaugliche Zukunft und den... mehr...

Tier der Woche

Tierheim Andernach

Tier der Woche

Andernach. Smoky wurde vom Ordnungsamt sichergestellt, da ihre Besitzer keine Halterlaubnis hatten. Sie liebt Wasser, geht sehr gerne spazieren und ist bei ihren Bezugspersonen sehr verschmust. Smoky kann problemlos alleine zuhause bleiben, fährt aber auch gerne im Auto mit. mehr...

Politik
Mehr Flexibilität statt
mehr Bürokratie gefordert

Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Mayen-Koblenz

Mehr Flexibilität statt mehr Bürokratie gefordert

Oberfell. Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU im Landkreis Mayen-Koblenz (MIT) lehnt eine generelle Pflicht zur Arbeitszeiterfassung ab. Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs gehe völlig an der Realität der Arbeitnehmer und Arbeitgeber in der Region vorbei. mehr...

Kinderfeuerwehr unterstützt

Sozialfonds der SPD Rheinbach

Kinderfeuerwehr unterstützt

Rheinbach. „Ein Engagement für die Gemeinschaft, wenn es sich schon so frühzeitig zeigt wie bei der Kinderfeuerwehr, muss unbedingt gefördert werden“, begründet Gert-Uwe Geerdts, Vorsitzender des Sozialfonds der SPD Rheinbach, die finanzielle Unterstützung seines Vereins. mehr...

Bündnis 90/Die Grünen, OV Rheinbach

Dauerhafte Plastikmüllvermeidung

Rheinbach. Der Rheinbacher Bürgermeister Stefan Raetz hat eindringlich an die Gewerbetreibenden appelliert, ab sofort alle Arten von Plastik zu vermeiden. Die Rheinbacher Grünen begrüßen und unterstützen... mehr...

Sport

SV Wachtberg lädt ein

800 Kinder werden um Pokale und Medaillen spielen

Wachtberg. Der SV Wachtberg richtet sein Jugendturnier, den 1. Fußballfabrik Rheinland-Cup, am Fronleichnamswochenende aus. Von Donnerstag, 20. bis Sonntag, 23. Juni werden über 800 Kinder und Jugendliche in zehn Altersklassen um Pokale und Medaillen spielen. mehr...

Wirtschaft
Bilder-Ausstellung der Erstklässler der Grundschule Adenau

Volksbank-Malwettbewerb „jugend creativ“ zum Thema „Musik bewegt“

Bilder-Ausstellung der Erstklässler der Grundschule Adenau

Adenau. Die Volksbank RheinAhrEifel stellt in ihrer Geschäftsstelle Adenau bis zum 27. Mai Bilder aus, die Erstklässler der Grundschule Adenau im Rahmen des Volksbank-Wettbewerbs „jugend creativ“ gemalt haben. mehr...

Startschuss für Ortsausbau

- Anzeige -Erdgas und Highspeed-Internet für Ramershoven

Startschuss für Ortsausbau

Ramershoven. Nach dem erfolgreichen Bau der Zuleitung hat der Euskirchener Energiedienstleister e-regio im Rheinbacher Ortsteil Ramershoven mit den Arbeiten für den Anschluss des Ortes ans Erdgasnetz und die Versorgung mit schnellem Glasfaser-Internet begonnen. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Abschuss von Wölfen erleichtern: Was halten Sie vom neuen Kabinettsbeschluss?

Finde ich gut!
Nur zum besseren Schutz der Bürgerinnen und Bürger
Wölfe sollten erhalten und nicht getötet werden
Ich bin gänzlich gegen den Abschuss
 
Kommentare
Johannes9476:
Bla Bla Bla.... Früher hab ich gerne SPD gewählt. Heute jedoch nicht mehr. Was ist bloß aus dieser Partei geworden. Hoffentlich gibt es bei den nächsten Wahlen unter 5%. Ich wähle jetzt AfD und nein ich bin kein Protestwähler. Die AfD ist das beste was Deutschland passieren konnte.
juergen mueller:
Gibt es nicht wichtigeres? Aussen Hui - innen Pfui? Ich finde, etwas auch noch aufzumotzen, was in seiner gewünschten Bedeutung bereits an Wert verloren hat (Romanticum) und dafür auch noch Steuergeld aufzubringen (was an anderer Stelle fehlt) ist keines Wortes wert.
juergen mueller:
Habt Ihr noch etwas anderes im Kopf als "HOTEL"? Wie wäre es, wenn in Euren Überlegungen wirklich einmal der "WOHNRAUM" an erster Stelle steht und zwar der "soziale".
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.