Unterstützung der VR Bank Rhein-Mosel eG

Neue Sitzgruppen für Kinderspielplätze

Neue Sitzgruppen
für Kinderspielplätze

V.l.: Sebastian Jacke, Teamleiter der Filiale Waldbreitbach, bei der Spendenübergabe an Florian Fischer und Martin Grüber von der Arbeitsgemeinschaft Spielplatz.Foto: VR-Bank

09.09.2021 - 09:14

Waldbreitbach. Die Arbeitsgemeinschaft „Spielplatz“ aus der Gemeinde Waldbreitbach hat es sich zur Aufgabe gemacht den Ausbau der bestehenden Spielplätze voranzutreiben. Bei den Planungen rückten auch die Sitzmöglichkeiten in den Fokus. Viele Spielplätze bieten keine oder nur unzureichende Sitzmöglichkeiten. In einem ersten Schritt sollen vier Sitzgruppen auf die Gemeinde Waldbreitbach verteilt werden. Bestehend aus zwei Bänken und einem Tisch. Damit das ehrgeizige Projekte nicht an fehlenden Mitteln scheitert, informierte sich der Projektinitiator Florian Fischer bei der ortsansässigen VR Bank Rhein-Mosel eG über die Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“. „Das war eine tolle Möglichkeit, viele Personen in das Projekt zu involvieren. Die Vielzahl an Unterstützern und das deutlich übertroffene Spendenziel haben uns wirklich überrascht. Bestärken uns aber in der weiteren Arbeit“, fasst Florian Fischer das Projekt zusammen. Nach der dreimonatigen Finanzierungsphase konnte sich die Arbeitsgemeinschaft über stolze 5.835 Euro freuen, wovon die VR Bank 2.125 Euro bezuschusste. Somit können in den kommenden Wochen und Monaten neue Sitzgruppen aufgestellt und darüber hinaus weitere Verschönerungsarbeiten an den Spielplätzen vorgenommen werden. Hervorzuheben ist auch die Unterstützung der Gemeinde Waldbreitbach und des Ortsbürgermeisters Martin Lerbs. Ohne diesen Beitrag hätte das Projekt nicht stattfinden können. „Ein wirklich schönes Projekt, von dem die gesamte Gemeinde unseres Geschäftsgebietes profitiert“, freut sich auch Sebastian Jacke, Teamleiter der VR Bank in Waldbreitbach, über die hohe Spendenbereitschaft. „Vielen schaffen eben mehr“, so sein Fazit.


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Landesverband Friseure & Kosmetik unterstützt von derFlutkatastrophe betroffene Friseurbetriebe

„Ein Signal des Aufbruchs“

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Zu den zahlreichen von der Flutkatastrophe im Ahrtal stark betroffenen Unternehmen gehören auch 31 Friseurbetriebe. Beim Landesverband Friseure & Kosmetik Rheinland zögerte man nicht und initiierte mit einem gemeinsamen Aufruf des Zentralverbandes des deutschen Friseurhandwerks eine Spendenaktion, um zumindest die größte Not ein wenig zu lindern. Die große Resonanz überraschte... mehr...

Benefiz statt Zwiebelsmarkt

Wir rocken den Kurpark Bad Breisig

Bad Breisig. Vom 17. bis 19. September findet im Kurpark der Quellenstadt Bad Breisig eine Benefizparty zugunsten der Flutgeschädigten im Ahrtal statt. „So viel Unterstützung ist überwältigend“, stellen die Verantwortlichen des Vereins BREISIG.live fest. „Alle arbeiten unentgeltlich, der komplette Erlös fließt in die Kasse für die Opfer der Katastrophe.“ mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Frau Heidtmann:
Sehr schöner Artikel Danke Ihnen. So ist er der Mann für alle Fälle :) ...
Peter Gregorius:
Ich wohne weit weg von diesem schlimmen Ereignis, aber wenn ich sehe welche Solidarität da vorherrscht, kann ich nur sagen: wir halten zusammen egal woher wir kommen, egal wohin wir gehen-wir alle sind Menschen und brauchen Unterstützung in der Not- und genau da zeigen wir wie zivilisiert wir in Deutschland...

„Sagen und Legenden aus der Eifel“

Mark Bloemeke:
Spannend! Schade, dass wir so weit weg sind, aber toll, dass es in dieser gebeutelten Region, kulturell wieder etwas zu erleben gibt....
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen