- Anzeige - Volkshochschule Koblenz startet am 31. August

Weiterbildung in besonderen Pandemie-Zeiten

17.08.2020 - 11:46

Koblenz. Die vhs Koblenz startet am 31. August in das neue Herbstsemester. Viele neue und interessante Kurse, Seminare und Veranstaltungen in den Fachbereichen Gesellschaft, Kultur, Gesundheit, Sprachen, Beruf und Grundbildung/Schule stehen wieder zur Auswahl. Über 700 Angebote sind im Programmheft oder im Internet auch in Zeiten der Pandemie abrufbar.

Anmeldungen können jederzeit online erfolgen, eine gute, unkomplizierte und kontaktlose Möglichkeit sich in die neuen Kurse einzuschreiben. Die Anzahl der Teilnehmenden in den Seminaren wurde - soweit notwendig und möglich und zu einem besseren Gesundheitsschutz - teilweise reduziert und angepasst. Jedoch können auch wir – wie die Schulen – nur unter „normalen“ Bedingungen und mit Maskenpflicht bzw. Maskenempfehlung den Kursbetrieb in der Erwachsenenbildung starten und durchführen.

An dieser Stelle möchten wir uns besonders bedanken. Viele Teilnehmende und Dozenten haben im Frühjahr 2020 viel Geduld und Verständnis für unsere Situation aufgebracht und uns damit enorm unterstützt. Die vhs-Kurse für das Herbstsemester wurden in Zusammenarbeit mit den Lehrenden unter erschwerten Bedingungen geplant und wir wünschen Ihnen, unseren Dozenten und uns, dass das kommende Semester ein erfolgreiches und bereicherndes Semester werden wird.

Auch in unbequemen Zeiten können neue Kurskonzepte und Methoden inspirieren und zum schöpferischen Umgang mit der Pandemie und deren Herausforderungen anregen. Lassen Sie sich durch unsere vielen kreativen und fantasievollen Dozenten vermehrt an alternative Formen des Lernens heranführen.

Im Rahmen der technischen Möglichkeiten und Ausstattung der vhs, bietet die Weiterbildungsinstitution in diesem Semester vermehrt digitale Lernformen an. Da diese jedoch auch immer wieder an den Leitungskapazitäten und der Stabilität des Netzes ihre Begrenzung finden, sind in den verschiedenen Angebotsformen immer wieder neue Umgangsweisen und Lehrformen gefragt. Alle Teilnehmenden sind daher aufgerufen, sich zusammen mit ihren Lehrenden aktiv an diesem Prozess zu beteiligen. Nur so, kann und soll Neues entstehen!


Das neue Herbstprogramm


Da gibt es allgemein bildende Gesellschaftsthemen mit Angeboten zu Geschichte, Wirtschaft, Recht, Politik, Pädagogik, Persönlichkeitsbildung, Philosophie, Naturwissenschaften oder Umweltbildung. Zu diesem Fachbereich gehören sehr unterschiedliche Angebote wie z. B. Herrscherinnen auf dem Thron der Ottonen, Exkursionen (Remagen, Bonn u.a.), Sparplan versus Einmalanlage oder Nachhaltig leben ohne Plastik. Der Bereich Kultur bietet viel Interessantes zur Kunstgeschichte, Literatur, Theater, Keyboard-/Klavier- oder Gitarrenkurse sowie Kreatives wie Malen und Zeichnen in vielerlei Techniken, Modellieren mit Ton, diverse Werk-Kurse, Fotografieren, Mode/Nähen und vieles mehr an.

Stark nachgefragt sind die Kurse im Fachbereich Gesundheitsbildung mit den unterschiedlichsten Entspannungs- und Bewegungskursen, Kochkursen zur gesunden Ernährung, Wein- und Whiskeyseminaren. Aber auch Vorträge zu interessanten medizinischen Themen wie Ganzheitliches Augentraining oder Rücken- und Gelenkschmerzen finden sich hier.

Die Sprachkurse sind traditionell einer der größten Angebotsbereiche der vhs Koblenz mit einer Auswahl von mehr als 24 Fremdsprachen. Dieser Bereich bietet neben den Kursen und Ferien-Crash-Kursen auch die Möglichkeit zum Erwerb verschiedener Sprachzertifikate an. Darüber hinaus gibt es selbstverständlich auch Deutschkurse für ausländische Mitbürger/-innen.

Zunehmend wichtig ist der Bereich Berufliche Bildung. Hierunter fallen z.B. der Umgang mit den modernen Medien (iPad, Smartphones, Tablets usw.) und sehr unterschiedliche Computerkurse in vielen beruflich relevanten Anwenderprogrammen. Seminare in Rhetorik und Kommunikation, kaufmännische Kurse in Finanzbuchführung u.a. helfen bei der beruflichen Qualifizierung. Daneben gibt es ein Angebot zur/zum Staatl. Geprüften Hauswirtschafter/-in und vieles mehr.

Der Fachbereich Grundbildung umfasst neben Alphabetisierungskursen auch Vorbereitungskurse auf den Hauptschulabschluss und den Qualifizierten Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) im Rahmen des zweiten Bildungsweges (Achtung: beide Maßnahmen starten in der Woche ab 17. August).

Aktuelle Informationen zu den Kursen auch zu möglichen pandemiebedingten Einschränkungen erhalten Sie immer über unsere Webseite www.vhs-koblenz.de – Aktuelles.

Daten und Fakten: Die Volkshochschule Koblenz bietet jährlich in den Fachbereichen Gesellschaft, Beruf, Sprachen, Gesundheit, Kultur und Grundbildung/Schulabschlüsse rund 30.000 Unterrichtseinheiten mit ca. 1000 Kursen und Veranstaltungen an. Am kommunalen Weiterbildungszentrum bilden sich pro Jahr rund 11.000 Teilnehmende fort.

Anmeldung: Kursanmeldungen jederzeit online unter www.vhs-koblenz.de.

Kassenzeiten: Mo./Di.: 8.30 bis 13 und 14 bis 16 Uhr sowie Mi./Do.: 8.30 bis 13 Uhr.

Sprachberatung: Mo.: 14 bis 17 Uhr und Do.: 10 bis 12 Uhr.

Achtung: Bis 31. August montags verlängerte Öffnungszeit bis 18 Uhr. Eingeschränkte Geschäftszeiten in den Schulferien.

Informationsnachmittag: Am 24. August von 15 bis 18 Uhr.

Dauer des Semesters: 31. August (Semesterstart) bis Januar 2021.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Finale zur Wahl der 74. Deutschen Weinkönigin

Wahl der Deutschen Weinkönigin: Die fünf Finalistinnen stehen fest

Rheinland-Pfalz. Mariella Cramer von der Ahr, Katrin Lang aus dem Anbaugebiet Baden, Sophia Hanke aus der Pfalz, Juliane Schäfer aus Rheinhessen und Luise Böhme aus dem Anbaugebiet Saale-Unstrut stehen im Finale zur Wahl der 74. Deutschen Weinkönigin. Mit großer Fachkompetenz und souveränen Auftritten haben die fünf Anwärterinnen auf die Krone der neuen Deutschen Weinkönigin während der Vorentscheidung... mehr...

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Präzisionsarbeit der Brückenbauer des THW

Sinzig: Neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht

Sinzig. Die neue Brücke für Radfahrer über die Ahrmündung steht. Die Brückenbauer des THW leisteten am Sonntagmorgen Präzisionsarbeit, die voll im Zeitplan lag. Mit einem riesigen Kran wurde die neue 40 Meter lange Brücke präzise auf die neu gebauten Fundamente eingehoben. Die Arbeiten der Brückenbauer des Technischen Hilfswerks wurden dabei trotz der frühen Stunde am Sonntagmorgen ab 9:00 Uhr von zahlreichen Kiebitzen verfolgt. mehr...

Feuerwehreinsatz nach Wohnungsbrand

Eifel: Gasheizgerät in Brand geraten

Schleiden. Am Freitagabend, 23. September, geriet in einem Mehrfamilienhaus in Schleiden, Gemünd ein Gasheizgerät in Brand. Der 53-jährige Bewohner zog das Heizgerät mit Gasflasche sofort aus seiner Wohnung nach draußen auf den Balkon. Dadurch zog er sich leichte Brandverletzungen an beiden Händen zu. Das Heizgerät mit Gasflasche konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Ein Gebäudeschaden entstand nicht. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
K. Schmidt:
Der Grafschafter Rat hat sich inzwischen doch recht einheitlich dagegen ausgesprochen, irgendwo größere Gewerbeansiedlungen zu planen. Auch die CDU scheint zumindest vorerst mal verstanden zu haben, dass ein bisschen mehr Ländlichkeit in den Dörfern gewünscht wird. Und die FDP träumt nun trotzdem von...
Service