- Anzeige - Woolworth feierte Neueröffnung in Andernacher Bahnhofstraße

Filiale in der Bahnhofstraße hat eröffnet

Filiale in der
Bahnhofstraße hat eröffnet

Die neue Woolworth-Filiale feierte in der Andernacher Bahnhofstraße Neueröffnung. Foto: -WAMFO.DE-

04.11.2013 - 10:11

Andernach. Die Traditionsmarke Woolworth eröffnete vergangene Woche ein Kaufhaus in Andernach. Seit Donnerstag, den 31. Oktober werden die Kunden in der Bahnhofstraße 16 durch ein großes „W.“ begrüßt, das für die kompaktere Kaufhausschiene der Marke steht. Auf der rund 470 Quadratmeter großen Verkaufsfläche bietet Woolworth Artikel im mittleren und unteren Preissegment an. „W. ist die schlankere Variante unseres Kaufhauskonzepts“, so Dieter Schindel, geschäftsführender Gesellschafter der Woolworth GmbH. „Dadurch können wir in Städte gehen, die uns aufgrund der Größe in der Vergangenheit verschlossen waren. Wir fahren zweigleisig.“ Das neue W.-Konzept eignet sich bereits für kleinere Filialgrößen bis zu 1.000 Quadratmeter. Der modifizierte Auftritt überzeugt durch ein einfaches und übersichtliches Gesamtbild. Sowohl Beschilderungen in Schiefer-Tafel-Optik als auch Rückwände mit historischen Foto-Motiven lassen die Filiale in Retro-Optik erscheinen. Das neue Ladendesign unterstreicht die langjährige Tradition des Kaufhausunternehmens. Die Woolworth GmbH mit Sitz im westfälischen Unna richtet ihr Konzept an der mehr als 130-jährigen Markentradition aus. Franklin Winfield Woolworth eröffnete damals das erste Warenhaus im US-Bundesstaat Pennsylvania. Er gilt als Revolutionär des Einzelhandels, denn er bot die Waren erstmals offen und zum Anfassen und Begutachten an, und zwar zu standardisierten Preisen von fünf und zehn Cent. So entstand nach und nach das größte Kaufhausunternehmen der Welt. 1927 eröffnete Woolworth den ersten deutschen Standort in Bremen, das Vorbild für die später folgenden 25-und-50-Pfennig-Warenhäuser in ganz Deutschland. An die Tradition anknüpfend, bietet Woolworth Waren für den täglichen Gebrauch. Dazu zählen Schreib- und Haushaltswaren, Kosmetik- und Drogerieartikel, Heimtextilien, Tierzubehör, Bekleidung für Damen, Herren sowie Kinder. Rund 300 Artikel wurden dauerhaft um bis zu 80 Prozent reduziert. Hauptzielgruppe des Unternehmens sind die über 50-Jährigen, aber auch für die Jungen werden gezielt Sortimente wie Spielwaren angeboten.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Das Farbdesign erinnert laut Polizei stark an den Marvel-Held.

Polizei bittet um Hilfe: Wer hat das „Iron Man“-Motorrad gesehen?

Bonn. Unbekannte haben in der vergangenen Woche ein auffälliges BMW-Motorrad in der Bonner Nordstadt entwendet. Bei dem Zweirad handelt es sich um ein Fahrzeug, das nicht fahrbereit ist, da wesentliche Teile des Motors fehlen. Das Vorführmodel, welches dem Typ „1200 GS Adventure“ entspricht, wurde in der Zeit zwischen Donnerstag (11.08.2022), 18:30 Uhr bis Freitag (12.08.2022), 08:00 Uhr vor einem Autohaus auf der Vorgebirgsstraße entwendet. mehr...

Die Polizei sucht diesen Tatverdächtigen, der an einem Raubdelikt in Bonn beteiligt gewesen sein soll. Zusätzlich wird ihm ein Tankbetrug in Rennerod vorgeworfen.

Foto-Fahndung: Wer kennt diesen Mann?

Bonn. Nach einem Raubdelikt am Bonner Friedensplatz am 23.07.2022, in dessen Folge auch ein Skoda Octavia von der Wohnanschrift des Opfers gestohlen wurde, hatten die Ermittler des Kriminalkommissariats 13 der Bonner Polizei die Ermittlungen gegen mehrere unbekannte Männer aufgenommen. Einer der Unbekannten war am 25.07.2022 schließlich mit dem Fahrzeug bei einem Tankbetrug an der Bundesstraße in Zehnhausen bei Rennerod (Rheinland-Pfalz) von einer Überwachungskamera aufgenommen worden. mehr...

Anzeige

Eine Mitarbeiterin der kreiseigenen Vulkanpark GmbH soll mehr als 400.000 Euro veruntreut haben

Kreis MYK: SPD erhebt schwere Vorwürfe wegen Veruntreuung

Andernach/Mayen/Kreis MYK. „Unser Antritt muss es sein, Schaden vom Kreis fernzuhalten und diesen ungeheuerlichen Vorgang öffentlich zu machen! Schließlich handelt es sich um veruntreute Steuergelder, die an anderer Stelle fehlen“, sagt Achim Hütten, Fraktionsvorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. „Im Kreishaus passieren gravierende Fehler! Wir können es nicht länger hinnehmen, dass Landrat, CDU... mehr...

Kreisvolkshochschule Neuwied

Kurs

Kreis Neuwied. Am 12. September beginnt in Neustadt / Wied die nächste neuntägige Fortbildung zur Qualifizierung von Sprachförderkräften. Diese Fortbildung der KreisVolkshochschule Neuwied endet im Mai 2023 mit dem Zertifikat, dass zum Einsatz in Kitas und Grundschulen berechtigt. Infos und Anmeldung unter www.kvhs-neuwied.de/G550 oder 02631 347813. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Aufmerksamer Bürger:
Nun ja, da hätte man noch dazu schreiben können, dass es sich um einen Rolls Royce gehandelt hat, der da seit der Flut im Urzustand rumsteht. Wie so einige andere Autos auch. Wie das sein kann würde mich auch mal interessieren, wo ist da das Ordnungsamt was da mal vorher eine Gefahr für die öffentliche...
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
juergen mueller:
Nachtrag: Weder vertikales noch horizontales "Stadtgrünchen" erfüllen die Voraussetzungen dafür, was man mit einem Beitrag zum Klimaschutz, Lebensqualität, Gesundheit etc. auch nur annähernd in Verbindung bringen könnte. Konstruktives Denken ist nicht jedem gegeben, auch den Freien Wählern offensichtlich...
juergen mueller:
Verkehrtes Denken "Freie Wähler". Jeden Tag werden in Deutschland ca. 60 Hektar Flächen verbraucht, in Siedlungs- u. Verkehrsfläche umgewandelt (auch in u. um Koblenz). Über die Hälfte davon versiegelt Versiegelung sorgt dafür, dass es in Städten wärmer ist/wird. Versiegelte Flächen z.B. verdunsten...
Tobi:
Guter Bericht. Schade, dass das Rote Kreuz bzw. Rettungsdienst oft bei den Berichten nicht benannt wird....
Service