Jahresabschluss der Ortsgemeinde Waldorf war positiv

Gemeinderat erteilte einstimmig Entlastung

28.07.2015 - 10:09

Waldorf. Wenig Diskussionsstoff bot die Sitzung des Gemeinderates Waldorf, zu der Ortsbürgermeister Hans Dieter Felten unlängst in den Nebenraum der Vinxtbachhalle eingeladen hatte. In der Bürgerfragestunde zu Beginn der Sitzung konnten die Fragen eines Bürgers beantwortet werden. Anschließend übernahm das älteste Ratsmitglieder Peter Hoppe die Leitung der Sitzung, da bei Ortsbürgermeister Felten und den Beigeordneten Krupp und Probst sowie dem früheren Ortsbeigeordneten Gerullis Ausschließungsgründe vorlagen. Hoppe übergab dem Vorsitzenden des Rechnungsprüfungsausschusses Wolfgang Frömbgen das Wort, der das Ergebnis der Rechnungsprüfung vom 18. Mai 2015 vortrug. Danach konnten die Fragen bezüglich verschiedener Rechnungen durch die Verwaltung geklärt werden, so dass der Ausschuss die Empfehlung ausgesprochen hatte, dem Ortsbürgermeister, den tätig gewordenen Ortsbeigeordneten des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde und der tätig gewordenen Beigeordneten der Verbandsgemeinde für das Haushaltsjahr 2014 Entlastung zu erteilen. Auf Antrag von Ratsmitglied Frömbgen folgte der Rat ohne Diskussion einstimmig dieser Beschlussempfehlung. Ferner hatte das Gemeindeprüfungsamt der Kreisverwaltung Ahrweiler die Haushalts- und Wirtschaftsführung der Ortsgemeinde Waldorf für die Jahre 2008 bis 2013 geprüft. Der Gemeinderat nahm das Ergebnis der Prüfung zur Kenntnis.


Vortour der Hoffnung


Sodann gab Ortsbürgermeister Felten bekannt, dass die Vortour der Hoffnung am 17. August Station in Waldorf an der Vinxtbachhalle machen werde. Hier soll auch ein Fallschirmabsprung des ehemaligen Kunstturnweltmeisters Eberhard Gienger erfolgen. Auch dankte der Ortsbürgermeister Ratsmitglied Paul Weber für die erneute Durchführung des Ferienlagers für die Kinder und Jugendlichen, die in diesem Jahr mit 44 Kindern erfolgt.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ahrweiler 2022

Ahrweiler. Auch in Ahrweiler steht endlich wieder alles im Zeichen vorweihnachtlicher Stimmung. Nach einer Zwangspause durch Corona und Flut laden jetzt wieder Glühwein, Crepes und Flammkuchen auf den Marktplatz. Wir haben einige Impressionen vom Eröffnungsabend für Euch zusammengestellt. mehr...

Anzeige
 

Rhein-Sieg-Kreis: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Sankt Augustin. Am Samstag, 3. Dezember, kurz vor 22 Uhr, wurde die Tankstelle in Sankt Augustin auf der Siegstraße überfallen. Ein maskierter Täter betrat den Verkaufsraum und forderte, unter Vorhalt einer Schusswaffe, die Herausgabe von Geld und Zigaretten. Der Täter erbeutete die Tageseinnahmen in noch unbekannter Höhe und Zigaretten. Zusammen mit einer weiteren Person, die offenbar vor der Tankstelle wartete, flüchtete er zu Fuß vom Tatort. mehr...

470 Stromerzeuger des THW stärken Energieversorgung in der Ukraine

Bonn. 470 Stromgeneratoren unterschiedlicher Leistungsklassen im Gesamtwert von rund 19,5 Millionen Euro stellt das Technische Hilfswerk (THW) der Ukraine zur Verfügung. Einen Teil der neuen Generatoren, die mit Mitteln des THW und des Auswärtigen Amtes (AA) finanziert wurden, lieferte das THW bereits in die Ukraine. Für weitere Geräte werden derzeit die Transporte geplant. 70 zusätzliche Stromgeneratoren werden an die Republik Moldau übergeben. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service