Sportfest der Leo-Stausberg-Schule Brohl-Lützing

Das Zusammenhalten siegt

Das Zusammenhalten siegt

Spiele-Spaß im Rheintalstadion Bad Breisig. Hier hatten die rund 100 Schülerinnen und Schüler der Leo-Stausberg-Schule Brohl-Lützing ein etwas anderes Sportfest. Foto: privat

20.05.2022 - 14:14

Bad Breisig. Spiele-Spaß im Rheintalstadion Bad Breisig. Hier hatten die rund 100 Schülerinnen und Schüler der Leo-Stausberg-Schule Brohl-Lützing ein etwas anderes Sportfest: ein Schulsport-Event der Firma „TriXitt“. Angeleitet von den „Teamern“ (Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von „TriXitt“) konnten die Kinder in Wettkämpfen, die an den Lehrplänen für den Sportunterricht orientiert sind, ihr sportliches Können und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Die klassischen Disziplinen des Laufens, Werfens und Springens waren dabei in einem breiten Spektrum an Sportarten vertreten: An sechs Stationen konnten die sechs Klassen der Grundschule Punkte sammeln. So punkteten die Kinder beim Durchlaufen eines aufblasbaren Hindernis-Parcours oder beim „Völkerball“, indem sie möglichst viele Bälle in das Feld des gegnerischen Teams warfen. Im Mittelpunkt stand dabei der soziale Aspekt: Die Klassengemeinschaft, der Teamgeist und der Umgang untereinander wurden von den „Teamern“ besonders beobachtet. Zum Abschluss des Sportfestes wurde einer Klasse hierfür ein Preis verliehen: Es gab eine „Fairness-Urkunde“ und einen Fußball für diejenige Klasse, deren Miteinander besonders hervorstand. Darüber hinaus bekam auch die Klasse einen Fußball und eine Urkunde, die die meisten Punkte gesammelt hatte.


Die Kosten in Höhe von 3.000 Euro für die Veranstaltung wurden allein durch die Spenden der Winkelhausstiftung, den Firmen Bekteshi Trockenbau und nowiBau sowie der Kreissparkasse Ahrweiler finanziert. Der Förderverein der Grundschule nahm mit einem Kuchen- und Getränkeverkauf ca. 1.000 Euro ein. Hiervon werden 400 Euro an das Are-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler gespendet, der Rest geht an die Leo-Stausberg-Schule.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Gönnersdorf und Orte des Landkreises Ahrweiler werden ab sofort mit H-Gas versorgt

Erfolgreich umgestellt

Kreis Ahrweiler. In Gönnersdorf und zahlreichen Haushalten im Kreis Ahrweiler strömt jetzt sogenanntes H-Gas durch die Leitungen: Die Experten der Energienetze Mittelrhein (enm) haben den notwendigen Schalttermin am Dienstag, 5. Juli, erfolgreich durchgeführt. Den Weg frei für das „neue“ Gas machte dabei Monteur Marc Küpper: Er öffnete um Punkt 8 Uhr den Schieber am Ortseingang von Andernach-Namedy. mehr...

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Diebstahl-Serie von Katalysatoren

Koblenz. Insgesamt fünf Diebstähle von Kfz-Teilen nahmen Einsatzkräfte der Polizei Koblenz am Montag, den 4. Juli 2022 auf. Bei den geparkten Pkw in Laubach, am Berliner Ring, in der Schützenstraße sowie in der Wismarer Straße wurde jeweils der Katalysator an der Auspuffanlage herausgeschnitten. mehr...

Wählergemeinschaft Unser Wachtberg mit neuer Spitze

Wachtberger Paradies bewahren

Wachtberg.Auch bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Wählergemeinschaft Unser Wachtberg standen inhaltlichen Themen, wie die Weiterentwicklung Wachtbergs unter Bewahrung der dörflichen Identitäten und der sie umgebenden landschaftlichen Idylle im Vordergrund. Fraktionschef Ulrich Feyerabend berichtete dazu eingangs über die Beratungen und Beschlussfassungen zum Regionalplan. Diese seien von einer... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service