40 Jahre Telefonseelsorge Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Kraft der Sprache

Vortrag von Claudia Rypczinski

Die Kraft der Sprache

Die Referentin des Abends Claudia Rypczinski (l.) und die Vorsitzende der Telefonseelsorge Bad Neuenahr-Ahrweiler Lena Saltzmann.Foto: RU

03.09.2019 - 14:17

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Unter dem Motto „Worte werden Wege“ begeht die Telefonseelsorge Bad Neuenahr-Ahrweiler in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. In all der Zeit hilft sie mit rund 70 Mitarbeitern Menschen bei größeren oder kleineren Notlagen durch aktives Zuhören an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr. Viele Anrufer fühlen sich, als wären sie in einem Labyrinth gefangen, aus dem es keinen Ausweg gibt. Sie sind orientierungslos, erfahren Ablehnung und spüren Widerstände. Hier wird die Telefonseelsorge wirksam, sie hilft den Betroffenen, ihre Situation zu erkennen und Zuversicht zu schaffen. Durch Worte werden Lösungswege sichtbar. Sprache spielt also bei der Arbeit der Telefonseelsorge eine ganz entscheidende Rolle.


So lag es nahe, im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Jubiläumsjahr 2019 einen Abend dem Thema „Kraft der Sprache“ zu widmen. Claudia Rypczinski, Inhaberin einer Coaching- und Trainingsagentur, referierte im Foyer der Villa Sibilla zu den vielfältigen Aspekten, die mit der Verwendung von Sprache einhergehen, wie Sprache wirkt und gleichzeitig Wirklichkeit schafft. Sie ist der Spiegel unserer Gedanken, denn die eigene Geisteshaltung bestimmt die Sprache und steuert auf diesem Weg nicht nur unser eigenes Verhalten, sondern auch das der Kommunikationspartner. Ein Wort, ein Begriff gehört nur zur Hälfte dem Sprecher, zur anderen Hälfte gehört es dem Zuhörer, der darauf so oder so reagiert. Jedes Wort drückt etwas aus und löst etwas aus. Claudia Rypczinski hat viele einleuchtende Beispiele für die Wirkungszusammenhänge von Sprache angeführt. Ihr Appell an die Zuhörer lief letztlich darauf hinaus, sich seiner eigenen Sprachverwendung bewusst zu werden, über die Wirkungen auf die Mitmenschen nachzudenken und die enormen Wahlmöglichkeiten, die die Sprache bietet, zu nutzen, um die Kommunikation ein wenig menschlicher zu gestalten.

Die Vorsitzende der Telefonseelsorge Bad Neuenahr-Ahrweiler Lena Saltzmann bedankte sich mit einem Schlusswort bei der Referentin und nutzte die Gelegenheit, für ein ehrenamtliches Engagement bei der Telefonseelsorge, aber auch für Spenden, auf die der Verein dringend angewiesen ist, zu werben.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Entwicklung der Coronainfektionen im Kreis Ahrweiler

27 Neuinfektionen im Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler. Heute gibt es 27 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, eine in der Stadt Remagen, sieben in der Stadt Sinzig, zwei in der Verbandsgemeinde Adenau, eine in der Verbandsgemeinde Altenahr sowie sieben in der Verbandsgemeinde Brohltal. mehr...

Zufallsfund von Betäubungsmitteln in Bad Hönningen

Polizei stellt Drogen und Schlagstock sicher

Bad Hönningen. Am Freitag den 22.01.2021 stellten Beamte der Polizei Linz im Rahmen einer Aufenthaltsermittlung deutlichen Cannabisgeruch aus einer Privatwohnung fest. Im Rahmen der anschließenden Durchsuchung konnten nicht unerhebliche Mengen Amphetamin und Cannabis aufgefunden werden. Weiterhin wurde ein Teleskopschlagstock aufgefunden. Alle Gegenstände wurden sichergestellt und gegen den amtsbekannten Beschuldigten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Vorsätze für 2021: Was haben Sie sich fürs neue Jahr vorgenommen?

Gesünder ernähren
Mehr Sport treiben
Mehr Zeit mit Familie und Freunde verbringen
Umweltbewusster handeln
Weniger rauchen / ganz aufgeben
Ich habe keine Vorsätze fürs neue Jahr
Marketing-Tipp "Corona-Spezial": Lächeln
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Genau, Herr Gelhardt. Auf solche Pseudo- und sogenannte Gesundheitspolitiker kann man gerne verzichten und sollte sich von vorneherein von deren erlesenen Weisheiten distanzieren....
Helmut Gelhardt:
Herr Rüddel, Ihre Dreistigkeit wird nur noch von Ihrer Inkompetenz übertroffen!...
juergen mueller:
Jahrelang ausdiskutiert, wie das so in Koblenz üblich ist. Dann Toilettencontainer hingestellt - fertig. Alles andere regelt sich dann von selbst. Denkste. Ratlos - Tatenlos. Nicht zu Ende gedacht. Was woanders funktioniert - in Koblenz noch lange nicht. Nie daran gedacht, dass hunderte Zweibeiner...
Martina Zeltner:
Ich drücke die Daumen, dass zumindest Urlaub auf dem Bauernhof in Deutschland wieder möglich wird. Viele Grüße Martina Zeltner...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen