Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kirchenchor „Cäcilia“ Waldorf

Dreikönigs- konzert

Samstag, 6. Januar

02.01.2018 - 11:09

Waldorf. Der Kirchenchor „Cäcilia“ Waldorf lädt am Samstag, den 6. Januar, um 17 Uhr, zum Dreikönigskonzert in die Pfarrkirche St. Remaclus in Waldorf ein. Gemeinsam mit dem Kirchenchor Oberbreisig, dem Männergesangverein 1877 Eintracht Westum e. V. sowie dem Orchester musical for you wird der gastgebende Kirchenchor den Besuchern zum Jahreswechsel noch einmal festliche und weihnachtliche Klänge präsentieren.

Der Eintritt hierzu ist frei. Die Besucher können die Darbietungen der Chöre durch eine Spende honorieren.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.

Klimawandel

Stadt setzt auf Baumpflanzungen

Andernach. Gerade der vergangene Sommer zeigte es deutlich: Das Klima wandelt sich - es wird wärmer. Insbesondere in den stark verdichteten Innenstadtbereichen ist es deshalb dringend erforderlich, auf den Klimawandel zu reagieren. mehr...

29 Vereine wurden für ihre
Jugendarbeit ausgezeichnet

Die Eifel-Awards 2018

29 Vereine wurden für ihre Jugendarbeit ausgezeichnet

Kreis Mayen-Koblenz. Die Zukunftsinitiative Eifel hat 29 Vereine für ihre vorbildliche Nachwuchsarbeit mit dem Eifel-Award 2018 ausgezeichnet. Unter den Preisträgern waren fünf Vereine aus dem Landkreis Mayen-Koblenz: Der FC Germania St. mehr...

Auch im Winter
schmücken Blumen die Laternen

Weihnachtliche Atmosphäre in Neuwied

Auch im Winter schmücken Blumen die Laternen

Neuwied. 21 Blumenkörbe erblühten in den warmen Monaten des Jahres in der Neuwieder Innenstadt. Mit Beginn des Winters ist diese Pracht nun aber nicht etwa vorbei, sondern es gibt auch in der kalten Jahreszeit... mehr...

Festliches Silvesterkonzert

Orgelkonzert im Zusammenspiel mit „Musici di Sayn“ in der Abteikirche Bendorf-Sayn

Festliches Silvesterkonzert

Bendorf-Sayn. Festliche Barockmusik zum Jahresausklang bietet das Silvesterkonzert vom Ensemble „Musici di Sayn“ am 31. Dezember um 20 Uhr nun schon zum neunten Mal in der Abteikirche Bendorf-Sayn. Im... mehr...

Kath. Pfarrei St. Peter und Paul

Adventliche Abendmusik

Irlich. Zum Abschluss der Adventszeit lädt die Kirchengemeinde St. Peter und Paul, Irlich am Sonntag, 23. Dezember, 17 Uhr zu einer musikalischen Stunde in die Pfarrkirche ein. Die Schola des Kirchenchores... mehr...

Weitere Berichte

Bad Neuenahr. Weihnachtliches Wintervergnügen erfüllt im Dezember wieder den Kurpark von Bad Neuenahr. Jedes Jahr locken die festlich illuminierten Dekorationen am Ahrufer, auf der imposant dekorierten Kurgartenbrücke und im Kurpark im Advent zahllose Besucher nach Bad Neuenahr. mehr...

VfL Oberbieber

Turner feierten Weihnachten

Oberbieber. In diesem Jahr feierte die Turnabteilung des VfL Oberbieber die Weihnachtsfeier mit allen erwachsenen Turnerinnen und Turnern zusammen im Bürgerhaus. Diese kam bei allen sehr gut an. mehr...

Politik

Mayen. Ein weiterer Paukenschlag in der StEG-Affäre: Der Stadtrat der Stadt Mayen hat am Dienstag auf Antrag der CDU-Fraktion entschieden, die Gesellschafterversammlung der Stadtentwicklungsgesellschaft... mehr...

CDU-Kreistagsfraktion will Förderung für generationenübergreifende Projekte

Ergänzung der Richtlinien „Familienfreundlicher Kreis Ahrweiler“

Kreis Ahrweiler. Die CDU-Kreistagsfraktion hat im Rahmen der Haushaltsberatungen für das Jahr 2019 eine verstärkte Förderung generationenübergreifender Projekte beantragt. Die Verwaltung wird darin aufgefordert, einen entsprechenden Entwurf zur Erweiterung der Richtlinien „Familienfreundlicher Kreis Ahrweiler“ zu erarbeiten und den Kreisgremien zur Beratung vorzulegen. „Nach Auffassung der CDU-Fraktion soll das Miteinander der Generationen gezielt gefördert werden. mehr...

 
Sport

SG 2000 und Fußballkreis Koblenz kooperieren

Hallenfußball satt im Januar

Mülheim-Kärlich. Zum zweiten Mal in Folge vollzogen der Fußballkreis Koblenz und die SG 2000 Mülheim-Kärlich gemeinsam die Auslosungen für die beiden großen Hallenfußballwochenenden Anfang Januar. In den Räumlichkeiten der Sparkassen-Geschäftsstelle in Mülheim-Kärlich fanden sich zahlreiche Vereinsvertreter ein, denn nicht weniger als vier Turniere wurden live ausgelost. So war es ein Glücksfeen-Quartett, das zur Tat schritt. mehr...

Wirtschaft

Koblenz/Neuwied. „Hauptsache ihr habt Spaß“ versprechen die MediaMärkte Koblenz & Neuwied ihren Kunden – und halten auch in der Weihnachtszeit Wort: Denn dieses Jahr finden die Kunden bei MediaMarkt nicht... mehr...

AnzeigeRatisbona Handelsimmobilien gewinnt Lebensmittelhändler für modernisiertes Konzept

Niederbachem bekommt einen neuen Supermarkt

Wachtberg-Niederbachem. Die nordrhein-westfälische Gemeinde Wachtberg-Niederbachem bekommt einen neuen Aldi Süd. Der Regensburger Investor und Projektentwickler Ratisbona Handelsimmobilien hat den Lebensmittelhändler für einen geplanten Discounter an der Konrad-Adenauer-Straße gewonnen. Auf einer Grundstücksfläche von rund 5.000 Quadratmetern entsteht ein Neubau nach einem modernisierten Einrichtungskonzept mit 800 Quadratmetern Verkaufsfläche und rund 60 Parkplätzen. mehr...

Umfrage

Was verschenkt ihr zu Weihnachten?

Technik
Etwas Selbstgemachtes
Bücher
Gutschein
Ein gemeinsames Erlebnis
Nützliches
Leckeres
Anzeige
 
 
Anzeige
 
Kommentare
Rainer Frank:
Und ich dachte schon, das es die Spitze seines Tuns war, das Alte Rathaus für 50 € vermieten zu wollen. Hab mich wohl getäuscht.
juergen mueller:
Wozu gibt es Internet? Dieses macht solche Reisen überflüssig (Wer übernahm die Reisekosten etc.), hilft bei der Analysierung "ähnlicher" Problemlagen, füttert Interessierte mit Informationen und gleicht fehlende Inspiration aus, ganz abgesehen davon, dass, macht man sich darüber selbst Gedanken, man auf die eine oder andere Regensburger-Lösung hätte kommen können, was auch einer schnelleren, effektiveren Angehensweise zugute käme (was immer damit gemeint ist) u.natürlich die Arbeit vor Ort erleichtert. Regensburg hat übrigens einen wunderschönen Weihnachtsmarkt.
juergen mueller:
Das ist alles bekannt Herr Altmaier. Dazu bedarf es keiner Aufklärung. Im Gegenteil, Ihre Argumentation, Bäume seien wichtig für ein gesundes Stadtklima, mutet schon grotesk an und ich empfinde es als eine Verarschung sowie Beleidigung der Intelligenz eines jeden, der sich für Umweltschutz/Klimawandel interessiert, angesichts der Tatsache, dass die Stadt in den letzten Jahrzehnten alles dafür getan hat, Koblenz innerstädtisch zu einer Beton- u. Steinwüste verkommen zu lassen. Beispiele dafür kann ich Ihnen gerne benennen. Der Baum ist KEIN Freund der Stadt.
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.