Das propere Kerlchen kam als 1000. Geburt im Kemperhof in diesem Jahr zur Welt

Matheo ist das 1000. Baby

Matheo ist das 1000. Baby

Herzlichen Glückwunsch an Lydia und Maximilian Franzen (Mitte). Den Eltern des kleinen Matheo gratulieren zur 1000. Geburt im Kemperhof (von links): die Kaufmännische Direktorin Dagmar Wagner, der Leitende Oberarzt Dr. med. Sebastian Friederichs und die beiden Hebammen Laura Böker und Isabel Züll. Foto: privat

11.08.2022 - 11:08

Koblenz. Mit 4380 Gramm und einer Körperlänge von 56 Zentimetern ist der kleine Mann ein properes Kerlchen. Die Rede ist von Matheo. Er kam als 1000. Geburt im Kemperhof in diesem Jahr zur Welt. Mama Lydia und Papa Maximilian freuen sich sehr über ihren Sohn, der am 9. August um 17:45 Uhr das Licht der Welt erblickte. Zu Hause in Zell an der Mosel wartet der große Bruder Toni schon gespannt auf Matheo. Bevor die Familie den Kemperhof verlässt, wird ihr vonseiten des Hauses herzlich gratuliert. Insgesamt kamen hier mit der Geburt von Matheo 548 Jungen und 490 Mädchen hier zur Welt. Pressemitteilung

Gemeinschaftsklinikum Kemperhof

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

„Helfer-Shuttle“ spendet Laien-Defibrillator an die freiwillige Feuerwehr

Erste-Hilfe-Defibrillator für Dernau

Dernau. Beim Herz-Kreislauf-Stillstand kommt es auf jede Sekunde an. Maßnahmen zur Reanimation müssen sofort eingeleitet werden. So gennannte automatisierte, externe Defibrillatoren (kurz AED) ermöglichen es auch medizinisch unerfahrenen Personen, diese wichtige Erstversorgung zu leisten. Das medizinische Gerät leitet den Ersthelfenden mittels Sprachanweisungen durch die Notsituation. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service