Offizielle Eröffnung des „Kleinen Märchenweges“ in Bad Breisig

Offizielle Eröffnung des „Kleinen Märchenweges“ in Bad Breisig

Am Freitag, den 1. April fand auf dem Wanderparkplatz Mönchsheide die offizielle Eröffnung des „Kleinen Märchenweges“ statt.Foto: Tourist-Information Bad Breisig

05.04.2022 - 08:50

Bad Breisig. Am Freitag, den 1. April fand auf dem Wanderparkplatz Mönchsheide die offizielle Eröffnung des „Kleinen Märchenweges“ statt. Bürgermeister Marcel Caspers eröffnete vor geladener Politik sowie einigen Vorschulkindern den neuen familienfreundlichen Wanderweg. Innerhalb eines kleinen Empfangs bedankte er sich bei allen Beteiligten und überreichte den anwesenden Kindern als kleines Geschenk das Märchenbuch des Märchenwaldes. Der neue Weg, der eine Ergänzung zum bisherigen “Märchenweg„ darstellt, entstand in Kooperation zwischen der Beigeordneten Barbara Krebs-Haupt, der Tourist-Information und dem Bauhof der Stadt Bad Breisig. Caspers betonte, dass es erfreulich sei, durch die Schaffung der Märchenwege das Freizeitangebot für Familien und Kinder im Ort erweitern zu können. Er begrüßte weiterhin, dass auch die Synergien zwischen Märchenwegen und Märchenwald dadurch weiter ausgebaut werden.

Der seit 2008 bestehende “Märchenweg„ rund um Mönchsheide und Märchenwald wurde in den letzten Monaten erweitert durch den “Kleinen Märchenweg„. Dabei handelt es sich um eine kürzere Wegstrecke, die weitestgehend ebenerdig und somit noch familienfreundlicher ist. Der Start- sowie Endpunkt des neuen Rundwanderweges, der etwa 4,5 Kilometer lang ist, liegt am Wanderparkplatz Mönchsheide. Der “Kleine Märchenweg„ wurde zudem mit 12 Bildtafeln bestückt, die jeweils eine Szene verschiedener Märchen darstellen. Die dargestellten Zeichnungen wurden aus dem Märchenbuch von Heinz Pinnen, Besitzer des Märchenwaldes, bereitgestellt. Die Bildtafeln sollen dazu anregen, sich über die Märchen auszutauschen. Das Märchenbuch von Herrn Pinnen kann im Märchenwald sowie in der Tourist-Information erworben werden.

Weiterhin wurden zwei neue Übersichtstafeln sowie ein Flyer im touristischen Corporate Design erstellt. Die Übersichtstafeln, die den Verlauf der beiden Märchenwege darstellen, sind am Startpunkt “Kleiner Märchenweg„ (Wanderparkplatz Mönchsheide) sowie am Startpunkt “Märchenweg„ (kurz vor dem Märchenwald) angebracht. Der neu gestaltete Flyer enthält neben der Wegbeschreibung beider Wege auch eine Übersichtskarte, die die Bildtafel-Standpunkte beinhaltet.

Es wurde außerdem ein Fragebogen ausgearbeitet, den Kinder während des Weges ausfüllen und anschließend beim nächsten Besuch im Märchenwald oder in der Tourist-Information Bad Breisig gegen eine kleine Überraschung eintauschen können. Die Fragebögen sind in zwei Versionen – für Vorschulkinder oder für Grundschulkinder – unter https://www.bad-breisig.de/Tourismus/Sehenswertes/Maerchenwald/ zu finden.

Weitere Informationen zum “Kleinen Märchenweg„ sowie zu den zahlreichen anderen Wanderwegen rund um Bad Breisig finden sich unter https://www.bad-breisig.de/Tourismus/Wandern/. Auskunft erteilt außerdem gerne die Tourist-Information Bad Breisig, Koblenzer Straße 39 (im Kurpark), Tel.: 02633 45630 oder tourist-info@bad-breisig.de.

Pressemitteilung Tourist-

Information Bad Breisig

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Der Bürgermeister der VG Maifeld, Maximlian Mumm, äußert sich in deutlichen Worten zum Bus-Chaos im Landkreis Mayen-Koblenz.

„Probleme beim ÖPNV werden durch den Kreis schöngeredet“

Verbandsgemeinde Maifeld. Seit dem 12.12.2021 herrscht im Kreis das Buschaos. Viel geändert hat sich nach Meinung von Maifelds Bürgermeister Maximilian Mumm nicht. Hier und da sei es sicherlich ruhiger geworden, aber von einem reibungslosen ÖPNV könne man noch lange nicht sprechen. Dies bezieht er nicht nur auf die VG Maifeld, sondern auch auf andere Kommunen. Erschwerend komme nun für ihn hinzu, dass der Kreis offenbar die Probleme jetzt von sich auf die Kommunen abwälzen will. mehr...

Serie von Brandstiftungen nimmt kein Ende

Böswillige Feuerteufel zündeln weiter

Weilerswist. In den vergangenen Wochen wurden im Bereich Weilerswist vorsätzlich Brände im zweistelligen Bereich gelegt. Auch in der vergangenen Nacht ließ es sich der/die unbekannte/n Täter nicht nehmen, mutwillig zu zündeln. In der Vergangenheit betrafen die Brände hauptsächlich Grünflächen. In Einzelfällen war es jedoch dem Zufall zu verdanken, dass sich diese nicht auf angrenzende Waldstücke oder Wohngebiete ausgebreitet haben. mehr...

Hausfriedensbruch: Gruppe steigt illegal in Freibad ein

Daaden. Am Sonntag, 14. August, gegen 02:00 Uhr erhielt die hiesige Polizeidienststelle telefonisch den Hinweis, dass sich eine Personengruppe unberechtigt auf dem Gelände des Freibades in Daaden aufhalten und dort randalieren würde. Die Gruppe sei zuvor über den Zaun geklettert. Bei Eintreffen der Polizei hatte die Gruppe das Freibadgelände bereits wieder verlassen. Diese konnte wenig später in einem PKW mit Kölner Kennzeichen angetroffen und kontrolliert werden. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service