Mendiger Karnevalsgesellschaften bieten Alternative zum Sitzungskarneval

Prost & Ahoi: Onlinesitzung startet in die 2. Runde

Am 25. Februar

Prost & Ahoi: Onlinesitzung startet in die 2. Runde

Quelle: privat

01.02.2022 - 09:11

Mendig. Das närrische Virus ist stärker als jede Corona-Variante – dies zeigte sich bereits im vergangenen Jahr, als die Mendiger Karnevalsvereine trotz des abgesagten Sitzungskarnevals die Bevölkerung der beiden Stadtteile durch zahlreiche Aktionen mit Heiterkeit und guter Laune infizierten.


An ein Format, das 2021 aus der Taufe gehoben wurde, möchten KGO und KGN nun anknüpfen. Die erste Onlinesitzung wurde durch Programmpunkte des seinerzeit amtierenden Hofstaats um Prinz Simon und Prinzessin Susi bereichert. In diesem Jahr sollen die närrischen Korporationen beider KG’s im Rampenlicht stehen. Beliebte Tanzgruppen wie die Owemagics und die Zarten Zehen dürfen dabei ebenso wenig fehlen wie musikalische Beiträge von Kellbach-Trio und Schloffmötschen. Die traditionelle Büttenrede der Hex von Mennesch (Annette Tiede) und das aus der Obermendiger Fastnacht nicht mehr wegzudenkende Zwiegespräch zwischen Michael und Caroline Hamann runden den virtuellen Sitzungsabend ab. Und da Mendig 2022 eigentlich wieder einen närrischen Regenten gekrönt hätte, geben sich ersatzweise gleich vier Tollitäten die Ehre – eine Weltpremiere!

Tatkräftig unterstützt wird das Ganze erneut von der Vulkan-Brauerei. Sie stellt den Vereinen nicht nur das nötige technische Knowhow zur Verfügung; das Bierpaket, das jeder Teilnehmer erhält, sorgt auch auf der Couch daheim für das richtige Karnevalsfeeling. Zudem beinhaltet jedes Paket ein Los, mit dem ihr die Vulkan AirBar (inkl. 20l des Biers eurer Wahl) und Sitzungskarten von KGO und KGN gewinnen könnt. Mitmachen lohnt sich also, zumal: Der gesamte Erlös kommt den beiden Mendiger KG’s zugute. Sichert euch also jetzt euer Ticket für die Onlinesitzung am 25. Februar 2022 und unterstützt die Mendiger Fastnacht, getreu dem Motto: In den Farben getrennt, in der Sache vereint – Prost & Ahoi 2.0!

Tickets unter: https://vulkan-brauerei.de/produkt/karneval/

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Sprechstunde mit Jan Einig

Auf ein Wort

Neuwied. „Auf ein Wort mit Jan Einig“ heißt die Reihe, in der Neuwieds Oberbürgermeister die Stadtteile aufsucht, um mit den Bürgerinnen und Bürgern in persönlichem Kontakt zu bleiben. Dieser Austausch ist Jan Einig ein Herzensanliegen, insbesondere, da die für den engen Draht wichtigen zufälligen Treffen angesichts die Pandemie weniger geworden waren. Nachdem bereits einige Stadtteile dieses Jahr... mehr...

Experte schulte Neuwieds Seniorenbeirat im Kommunalrecht

Neuwied. Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen der älteren Einwohnerinnen und Einwohner in der Stadt Neuwied. Er berät die Organe der Stadt Neuwied, gibt Anregungen und Empfehlungen an Behörden, Verbände und Organisationen und fördert den Erfahrungsaustausch, die Meinungsbildung und Koordination von Maßnahmen. Damit er diese Aufgabe gut erfüllen kann, bot die Stadtverwaltung zusammen mit der... mehr...

Stolpersteine in der Goldgrube verlegt

Erinnerung an Koblenzer Opfer des Nationalsozialismus

Goldgrube. Jüngst wurden sechs neue Stolpersteine im Koblenzer Stadtteil Goldgrube verlegt. Die in die Bürgersteige eingelassenen Messingsteine erinnern an Opfer des Nationalsozialismus, die in Koblenz gewohnt haben. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service