PJG-Schülerin im Bundeswettbewerb ausgezeichnet

Rosemary Whitworth ist sprachtalentiert

Rosemary Whitworth
ist sprachtalentiert

Rosemary Whitworth freut sich über ihren Erfolg. Foto: privat

29.09.2017 - 16:11

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Mit ihren sehr guten Leistungen in den ersten beiden Runden des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen hatte sich Rosemary Whitworth aus der Stufe 13 des Peter-Joerres-Gymnasiums für die Teilnahme an der Endrunde in Rastatt qualifiziert. Damit war sie unter den 47 Teilnehmern von insgesamt über 1000 bundesweit, die es bis ins Finale geschafft hatten. Der Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Kultusministerkonferenz gefördert. Am Finalwochenende stand einiges für die Teilnehmer an: Prüfungsgespräche einzeln und in Gruppen, Telefoninterviews und ein Videoprojekt. „Es war sehr anstrengend, aber es hat sich gelohnt. Ich konnte sehr viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln“, resümiert Rosemary. Neben der mit einem Preisgeld dotierten Auszeichnung unter den Viertplatzierten freut sie sich über die Kontakte, die sie zu Mitschülern aus ganz Deutschland sowie von Schulen im Ausland knüpfen konnte. Ihr Wettbewerbserfolg ist vor dem Hintergrund, dass einige ihrer Konkurrenten bereits einen längeren Auslandsaufenthalt hinter sich hatten oder sogar zweisprachig aufwuchsen - was bei ihr, anders als ihr Nachname vermuten lässt, nicht der Fall ist - umso höher zu bewerten. „Es war faszinierend, wie viele verschiedene Sprachen an diesem Wochenende gesprochen wurden“, so die 18-Jährige, die selbst neben Englisch, Französisch und Latein als einzige Teilnehmerin auch noch in Niederländisch antrat. Daran hatte sie durch den Brasschaat-Austausch des Peter-Joerres-Gymnasiums Gefallen gefunden und sich im Anschluss die Grundkenntnisse der Sprache selbst angeeignet. Ob sie nach dem Abitur im nächsten Jahr Sprachen studieren wird, weiß sie noch nicht. Das TOEFL-Zertifikat, das sie noch „nebenbei“ durch eine Prüfung abends im Anschluss an die Wettbewerbsrunden erlangte, hilft ihr als Ergänzung zu den CAE- und DELF-Zertifikaten, die sie am PJG bereits erworben hat, und öffnet ihr sicherlich den Zugang zu einigen Universitäten.


Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Absturz eines Kleinflugzeugs bei Montabaur

6-jähriger überlebte Flugzeugabsturz

Montabaur. Am Samstag, den 12.06.2021, kam es gegen 15:50 Uhr kurz nach dem Start zum Absturz eines einmotorigen Kleinflugzeugs im angrenzenden Waldgebiet des Segelflugplatzes Montabaur. Der 61-jährige Pilot verstarb an der Unglücksstelle, während der 6-jährige Passagier durch die ersten Rettungskräfte mit Verletzungen angetroffen und in eine Klinik verbracht wurde. An dem Kleinflugzeug entstand Totalschaden. mehr...

Rettungsarbeiten auf dem Segelflugplatz Montabaur

Kleinflugzeug abgestürzt

Montabaur. Im Bereich des Segelflugplatzes bei Montabaur ist heute gegen 15:50 Uhr ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Geschwätz setzt sich fort. Ihr seid alle gleich. Weiterer Meilenstein für Koblenz. Wieviele braucht man denn noch? Beispiel Moselweißerstraße - Dach-/Fassadenbegrünung u. Entsiegelung. Wovon redet ihr da? Rasche Umsetzung? 8 Jahre PILGER (Mitglied im Umweltausschuss) sagt doch alles über seine...
juergen mueller:
UNSERE Kinder, Herr Ruland? Die der SPD? Die Politik der SPD war von jeher darauf ausgerichtet, erst einmal ihren selbst gesteckten Zielen gerecht zu werden u. das mit Versprechen, deren Verfallsdatum bereits mit deren Ausspruch mit einkalkuliert wurde. Politische Versprechen, nicht nur wahlkampftaktisch,...
Michael Koch:
Kinder benötigen sehr wohl besondere Rechte, denn die Kinder und Ihre Familien sind unsere Zukunft. Wer dies nicht versteht, kann dies nur im eigenen Interesse nicht verstehen oder hat die grundlegenden Probleme unserer Gesellschaft noch nicht verstanden. Wer hier und jetzt wirklich behauptet, dass...
Gabriele Friedrich:
Kinder sind genug gestärkt in der Gesellschaft. Es muss ja nicht sein, das sie mit 13/14 anfangen zu spinnen und es muss auch nicht sein, das der Staat sich weiter einmischt. Die SPD soll sich erstmal um die Alten kümmern und Wohnraum schaffen, da hat sie dann genug zu tun. Die SPD ist ein Jammerta...
juergen mueller:
SPD-Wahlkampfgeschwätz. Starke Persönlichkeiten - Sozialdemokratie - RULAND als Einpeitscher mit heroischen nichtssagenden Sprüchen, Verlierer einer Partei, die ihren Zenit schon lange überschritten hat, einer Partei, die nur noch von nichtssagenden Phrasen lebt., die sich selbst zugrunde gerichtet...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert