LKA gibt Tipps für Biker zum Beginn der Motorradsaison

Sicher ankommen

Sicher ankommen

Foto: Pexels/Pixabay

14.05.2021 - 10:44

Region. Spaß am Unterwegssein, Treffen mit Gleichgesinnten, Beherrschen der Technik, sportliche Herausforderung, ein Hauch von Freiheit und Abenteuer, das Genießen der Landschaft: Für Biker gibt es viele Gründe, die das Motorradfahren zum für sie schönsten Hobby machen. Eine Motorradtour ist allerdings nicht immer nur Spaß auf zwei Rädern. Denn gerade zu Beginn der Saison registriert die Polizei immer wieder viele Unfälle mit getöteten und verletzten Motorradfahrenden - auch, weil sie im Gegensatz zu Autofahrern keine Knautschzone haben. Allein im vergangenen Jahr starben 32 Biker auf rheinland-pfälzischen Straßen. Die Verkehrsunfälle mit Motorradbeteiligung reduzierte sich jedoch von 2656 Fällen im Jahr 2019 auf 2434 Fälle im Jahr 2020.


Zu den Hauptunfallursachen zählen nach wie vor überhöhte Geschwindigkeit, zu geringer Abstand sowie Fehler beim Überholen und Abbiegen. Weiterhin ist die Selbstüberschätzung der Fahrer - gerade zu Beginn der Saison - zu nennen. Zudem sind zu schnelle und überlaute Biker regelmäßig Gegenstand von Beschwerden aus der Bevölkerung.

Um die Unfallentwicklung der vergangenen Jahre weiter zu reduzieren, startete die rheinland-pfälzische Polizei die Motorrad-Kampagne „Sicher ankommen“, die Motorradfahrende, insbesondere in beliebten Bike-Regionen, sensibilisieren soll.

Damit der Saisonstart unfallfrei gelingt, hier ein paar wichtige Tipps des Motorrad-Experten-Teams der Polizei Rheinland-Pfalz:


Technik und Sicherheit


- Checken Sie gründlich Ihre „Maschine“ nach der Winterpause.

- Beachten Sie insbesondere Bremsen, Beleuchtung und Bereifung mit

vorgeschriebenem Luftdruck.

- Schützen Sie sich mit geeigneter Motorradschutzbekleidung! Zur

gesamten Ausrüstung gehören: Motorradhelm, Leder- oder

Textilkombination, Motorradhandschuhe und Stiefel.

- Verwenden Sie Protektoren, die das Verletzungsrisiko bei Stürzen

vermindern.

- Nutzen Sie auffällige Reflektoren oder Warnwesten, damit sind

Sie besser erkennbar sind und früher gesehen werden.


Fahrtipps


- Fahren Sie vorschriftsmäßig immer mit Licht.

- Fahren Sie defensiv und überschätzen Sie sich nicht.

- Fahren Sie vorausschauend.

- Seien Sie stets bremsbereit.

- Kündigen Sie Überholmanöver frühzeitig und deutlich an.

- Schneiden Sie keine Kurven.

- In Kurven und bei Nässe müssen Sie besonders gefühlvoll bremsen.

- Absolvieren Sie nach längeren Fahrpausen ein

Motorrad-Sicherheitstraining.

- Halten Sie bei Ausfahrten in der Gruppe genügend Abstand, fahren

Sie versetzt und überholen Sie nicht untereinander.

- Fahren Sie rücksichtsvoll und vermeiden Sie unnötigen Motorradlärm.

Zudem betont die Polizei: Ein Frühjahrsputz betrifft nicht nur das eigene Zuhause. Auch das Motorrad will, bevor es wieder ausgefahren wird, frühlingsfit gemacht werden. Unterstützung findet man bei jedem Fachhändler.

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz empfiehlt Bikerinnen und Bikern, sich auf den ersten Kilometern nach jedem Neustart unbedingt „warm“ zu fahren.

Schließen Sie sich durch rücksichtsvolle und gelassene Fahrweise der Aktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrat „Vision Zero“ an: Keiner kommt um. Alle kommen an.

Die Polizei Rheinland-Pfalz wünscht allen Motorradfahrerinnen und -fahrern eine unfallfreie Saison.

Pressemitteilung

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nutria haben sich im Sayner Schlosspark angesiedelt

Übermäßiges Füttern ist keine Tierliebe

Sayn. Der Schlosspark in Sayn bietet für die Bürger Bendorfs und Umgebung reichhaltige Möglichkeiten zur Naherholung. Weitläufige Grünflächen laden zum Entspannen ein, kleine Waldstücke spenden Schatten an heißen Sommertagen. Doch nicht nur Menschen fühlen sich hier wohl. Seit einiger Zeit haben Nutria den Sayner Park als ihr Neues zu Hause auserkoren, Verwandte der Meerschweinchen und eigentlich in Südamerika beheimatet. mehr...

Aus dem Polizeibericht

Drei Polizisten bei Einsatz verletzt

Bad Hönningen. Am Dienstagmorgen erhielt die Polizeiinspektion in Linz die Meldung über einen randalierenden Mann in der Hohe Hausstraße in Bad Hönningen. Nach Angaben der Anrufer schreie der Mann vor einem Haus und sei sehr verhaltensauffällig. Nachdem zwei Polizisten vor Ort erschienen waren, versuchte der Mann sich zu verstecken um anschließend zu flüchten. Im Rahmen der Nacheile konnten die Beamten den Mann stellen, wobei diese unmittelbar angegriffen wurden. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
550 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Sebastian Goerke:
Herr Daum, nein es geht hier jetzt eben nicht um Mautsäulen sondern um echte Blitzeranlagen. Mit Mautsäulen können Durchfahrtverbote nicht kontrolliert und geahndet werden. Das ist mit Blitzeranlagen, die feststellen, dass es sich um eine unerlaubte Durchfahrt handelt anders....
Gabriele Friedrich:
Bei Ihren genannten Möglichkeiten @Herr Daum, können die aber nicht die LKW Fahrer abzocken. Auch hier geht es eher ums Geld als um den guten Schlaf der Bürger. Straßenbelag kostet auch Geld, das man ja anscheinend nicht ausgeben will oder kann....
Michael Daum:
Schmerzensgeld ist ja nett, kommt nur leider nicht bei den Menschen an, die die Schmerzen von dem Lärm haben! Außerdem hieß es doch von offizieller Seite, dass bei den wenigen Kontrollen fast alle LKW eine Genehmigung zur Durchfahrt besessen hätten. Da hilft dann auch die Aufstellung von LKW-Blitzern...
Gabriele Friedrich:
Impflinge hört sich für mich einfach nur widerlich an. Und ja, Herr Müller-typisch deutsch-versagend....
juergen mueller:
Darauf habe ich gewartet, auf diese immerwährend aus jeder Situation heraus deutsch produzierten Unwörter. IMPFLINGE. Hört sich kindisch an, ist aber eben typisch deutsch. Wer hat`s erfunden? Irgendeiner aus dem Politik- bzw. Verwaltungslager bestimmt. Da sitzen ja sicherlich auch genügend Impflinge,...
juergen mueller:
Könnte heisst auf gut deutsch geht nicht. Und ein neues Konzept für Jugendliche? Wie könnte das aussehen? Ich kenne den Standort. Die Lage ist prädestiniert für das, was überall stattfindet (ohne zu verallgemeinern) ein Treffpunkt für Jugendliche mit Alkohol, Zigaretten (es darf auch mal etwas Gras...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen