Die Gründe sind Personalmangel, eine schwierige Nachfolgersuche und Zurückhaltung bei den Besuchern

Sinziger Wochenmarkt: Deutsche Marktgilde verabschiedet sich

Sinziger Wochenmarkt:
Deutsche Marktgilde verabschiedet sich

Der Marktplatz in Sinzig. Foto: ROB

21.12.2023 - 13:44

Sinzig. Zum Ende des Jahres wird die Deutsche Marktgilde die Organisation des Wochenmarktes in Sinzig wieder in die Hände der Stadt übergeben. In den letzten Jahren wurden der Wochenmarkt von verschiedenen Herausforderungen geprägt. Der Personalmangel betraf nicht nur die Stadt, sondern auch die Händler, und die Suche nach Nachfolgern gestaltete sich besonders für ältere Beschicker schwierig. Darüber hinaus beklagten sowohl stationäre als auch mobile Händler eine spürbare Kaufzurückhaltung bei ihren Kunden, was zu erheblichen Umsatzeinbußen und wirtschaftlichen Schwierigkeiten führte.

All diese Faktoren führten in den letzten Jahren zu einem Rückgang der Anzahl der Marktstände auf dem Sinziger Wochenmarkt. Die Deutsche Marktgilde hat sich stets bemüht, dieser Entwicklung entgegenzuwirken und neue attraktive Angebote für den Markt in Sinzig zu finden. Kürzlich wurde eine Schnupperaktion gestartet, bei der interessierten Händlern für einen symbolischen Euro einen Standplatz für einen Monat angeboten wurde. Leider brachte auch diese Maßnahme, trotz aktiver Ansprache der Händler in der Region, nicht den gewünschten Erfolg.

Angesichts der Tatsache, dass sich die Anzahl der Marktstände in den letzten Wochen auf nur noch zwei reduzierte, hat die Deutsche Marktgilde die Aufhebung ihrer Festsetzung beantragt. Diesem Antrag wurde nun stattgegeben, und die Stadt Sinzig wird wie angekündigt die Organisation des Wochenmarktes selbst übernehmen. Die Deutsche Marktgilde möchte sich in diesem Zusammenhang bei den Kunden, den Beschickern und der Stadt für die vergangenen Jahre bedanken.

BA

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
21.12.2023 17:01 Uhr
Georg Braun

Das Ausbleiben der Händler ist Hauptsächlich dem passiven Verhalten der Detschen Marktgilde anzurechnen. Es wird nichts dafür getan neue Händler zu gewinnen, die letzte 1€ Aktion war lächerlich.Gleichzeitig kommt eine aggressive Preispolitik hinzu. Wenn kurz nach Marktbeginn schon Standgeld kassiert wird ist kaum Geld in der Kasse, sogar bei neuen Händlern wird entgegen der auf anderen Märkten üblichen Vorgehensweise in den ersten drei Monaten direkt kassiert. Als letzter verbliebener Händler auf dem Sinziger Markt sind wir sehr froh, dass die Marktgilde endlich aufgegeben hat, denn ausser leeren Versprechungen und kassieren haben wir von denen selten etwas gesehen und gehört. Kollegen die wir gefragt haben ob sie nach Sinzig kommen können, haben bei Erwähnung der Marktgilde direkt abgewunken. Öfters kam der Nachsatz:"die machen jeden Markt kaputt". Wie es jetzt in Sinzig weitergeht wissen wir auch nicht, nur zufällig haben wir von der Änderung erfahren. Die Stadt hält sich bedeckt.



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Langer Stau nach Unfall

A3: LKW kippt bei Kollision um

Neustadt/Wied. Am 16. Juli, gegen 9.25 Uhr, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Unfall auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Fernthal in Fahrtrichtung Köln. Ein PKW war mit einem LKW kollidiert, wodurch dieser umgestürzt war und die Fahrbahn blockiert wurde. mehr...

Saisonabschlussturnier der jungen Löwen

Löhndorf. Am Samstag, 13. Juli freuten sich 14 Spieler und Spielerinnen der jungen Löwen F Jugend Jahrgang 2016 der Grafschafter SG auf ihren Einsatz in Löhndorf. Auf dem gerade neu eingeweihten Rasen traten die Mannschaften SG Westum Löhndorf I und II, Remagen I und II, JSG Brohl, SC Rhein Ahr Sinzig und Grafschaft IV und V gegeneinander an. mehr...

Regional+
 

Kick-off-Veranstaltung zur Berufsorientierung

Bad Neuenahr. In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien fand am Peter-Joerres-Gymnasium eine spannende Kick-off-Veranstaltung zur Berufsorientierung statt. Im Mittelpunkt standen die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen, die gemeinsam einen informativen und inspirierenden Tag erlebten. mehr...

Abtransport eines Baukrans

Mayen: Kurzzeitige Vollsperrung der „Wittbende“

Mayen. Um den Abtransport eines Baukrans zu gewährleisten, wird die Wittbende (L 83) am Mittwochabend, 17. Juli gegen 21 Uhr für ca. 45 min gesperrt. Die Sperrung erfolgt in diesem verkehrsarmen Zeitraum mit Unterstützung der Polizei. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Tödlicher Unfall zwischen Meckenheim und Rheinbach

Junge Frau verstarb noch an der Unfallstelle

Tödlicher Unfall zwischen Meckenheim und Rheinbach

Meckenheim/Rheinbach. Ein 49-jähriger Lkw-Fahrer befuhr die L 158 zwischen Rheinbach und Meckenheim in Richtung Meckenheim. Um kurz vor 11 Uhr fuhr eine 33-jährige Pkw-Fahrerin in die entgegengesetzte Richtung und setzte kurz vor dem dortigen Gartencenter zum Überholen an. mehr...

Beeinträchtigungen in der Friedrich-Spee-Straße

Sinzig. Am 23. und 24. Juli von 7 bis 16 Uhr und am 29. Juli von 9.30 bis 10.30 Uhr wird in der Friedrich-Spee-Straße aufgrund von Kanalarbeiten eine Halteverbotszone eingerichtet. Betroffen ist der Bereich von der Kreuzung Dreifaltigkeitsweg/Friedrich-Spee-Straße bis zum Haus Nr. mehr...

Änderungen der Hauptsatzung beantragt

Grafschaft. Die Fraktionen FWG und Bündnis 90/ Die Grünen haben in der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates Änderungen der Hauptsatzung und der Gemeindeordnung beantragt. Eine Möglichkeit zur Bild-... mehr...

Sommertour der Radsportabteilung des TV Kärlich

Im Land der 1000 Berge

Kärlich. Die diesjährige Sommertour der Radsportabteilung des TV Kärlich führte die Teilnehmer vom 4. bis 7. Juli in den Kreis Hochsauerland. Leider waren die Wettervorhersagen, wie oft in diesem Sommer nicht gut, die Skepsis groß, dass die Sommertour ihren Namen verdient haben könnte. mehr...

Hoschemer Bogenturnier

Bogenschützen der Schützengesellschaft Koblenz-Horchheim

Hoschemer Bogenturnier

Horchheim. Voller Freude darüber, dass sie den vorübergehend gesperrten Schießstand in der Sporthalle Erbenstraße in Horchheim künftig wieder nutzen können, haben sich die Bogenschützen der Schützengesellschaft Koblenz-Horchheim Anfang dieses Jahres etwas Besonderes ausgedacht. mehr...

Talentschmiede geht nächsten Schritt

Turnverband Mittelrhein (TVM) erhält Prädikat „DTB Turn-Talentschule Koblenz/Mittelrhein“

Talentschmiede geht nächsten Schritt

Koblenz. Kürzlich fand die feierliche Einweihung der Turn-Talentschule (TTS) im Turnforum der Stadt Koblenz statt, die nach den Maßgaben des Deutschen Turner-Bundes (DTB) zertifiziert wurde. Die Gäste aus Sport und Politik erhielten vor Ort einen tiefen Einblick in die Konzeption. mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Pennywise:
Dieser "erfahrene Kommunalpolitiker", wie er sich selbst bescheiden betitelt, ist tatsächlich ein trauriger Clown mit Aufmerksamkeitsdefizit. ...
Björn Christian Küpper:
Einfach lächerlich. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Im Gegensatz zu den Wahlplakaten, sind solche Kunstschilder zumindest meist schön anzuschauen. Und Verkehrsgefährdung entstehen eher durch zunehmende Raser und Handys am Steuer, wogegen viel zu wenig unternommen und wird. ...
Hans-Joachim Bergemann:
Bei den Wahlplakaten ging es nicht dick genug , auch hier sollte man neue Vorschriften heraus bringen und nicht nur bei Zirkusplakaten....
Dagmar Both:
Sehr geehrte Damen und Herren, ihr Artikel ist falsch bezüglich der per Handschlag vereidigten Ratsmitglieder. Ich war krankheitsbedingt entschuldigt und nicht anwesend. Ihre Formulierungen könnten arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, daher bitte ich sie dringend, dies auch im Namen aller...
K. Schmidt:
Ja, so eine riesige Fraktion kann man ja auch nicht alleine führen, da ist es gut wenn es zwei sind. Gibt es dann wenigstens auch für alle Vorsitzenden mehr Sitzungsgeld für die viele Arbeit?...
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service