Koblenzer Tourist-Info jetzt auch RegioMark-Ausgabestelle

Stadt Koblenz unterstützt regionales Zahlungsmittel

Stadt Koblenz unterstützt regionales Zahlungsmittel

Der Koblenzer Oberbürgermeister David Langner (2.v.re.) war einer der ersten Kunden, die in der neuen Ausgabestelle an der Tourist-Information im Forum Confluentes in Koblenz Euros gegen das regionale Zahlungsmittel RegioMark Rhein-Mosel eintauschten. Mit dabei waren v.li. Walter Grambusch (Regioverein Koblenz), Dagmar Pfeffer (Tourist-Information Koblenz) und Romana Jansen (Regioverein Koblenz). Foto: Stadt Koblenz/Egenolf

07.07.2022 - 15:34

Koblenz.Seit über acht Jahren ist nun bereits das regionale Zahlungsmittel „RegioMark RheinMosel“ in und um Koblenz im Umlauf. 114 Betriebe aus den verschiedensten Branchen akzeptieren zurzeit die Regioscheine mit ihren regionalen Motiven. An diversen Ausgabestellen können interessierte Bürgerinnen und Bürger das regionale Zahlungsmittel erwerben. Seit wenigen Tagen gehört nunmehr auch die Tourist-Information der Stadt Koblenz im Forum Confluentes dazu.

Oberbürgermeister David Langner war vor Ort einer der ersten, der dort die RegioMark-Scheine im Umtauschwert 1:1 gegen Euro erhalten hat. Der Koblenzer Stadtchef hob dabei die Bedeutung dieses in Rheinland-Pfalz einmaligen Konzepts hervor: „Die RegioMark verbleibt in der Region und leistet damit einen Beitrag nicht nur zur Regionalität, sondern stellt damit auch eine wichtige Komponente fair gehandelter Produkte und Dienstleistungen dar, was ein wichtiger Aspekt für die Fair Trade Stadt Koblenz ist. Gerade die heimischen Betriebe schaffen eine Vertrauensbasis zu ihren Kunden und bieten darüber hinaus eine Vielzahl an Arbeits- und Ausbildungsplätzen.“

Das Regiogeld zirkuliert ausschließlich in der Region in und um Koblenz und fördert damit den regionalen Wirtschaftskreislauf. Es dient als reines Tauschmittel und nicht als Spekulationsobjekt. „Wir wollen damit das Bewusstsein anregen für den wichtigen Stellenwert des regionalen Konsums“, sagt Walter Grambusch als Vorsitzender des Regioverein Koblenz, der das Zahlungsmittel verwaltet. Mit dem Regiogeldprojekt werden ebenfalls soziale und kulturelle Initiativen vor Ort unterstützt. Bei den zahlreichen Ausgabestellen können die Konsumenten bei jedem Tauschvorgang eine dieser Initiativen benennen, die sie gerne gefördert sehen möchten. „Der Konsument bestimmt damit die Verteilung der Fördergelder, was ein wichtiger demokratischer und transparenter Prozess ist“, so Walter Grambusch.

Mehr Informationen zur RegioMark Rhein-Mosel deren Ausgabestellen und zum Regioverein Koblenz finden sich im Internet unter www.regiovereinkoblenz.de

Pressemitteilung der

Stadt Koblenz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

350 Bürger zeigen Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus

„Die Stimme erheben gegen Hass, Hetze und für die Gleichberechtigung“

Ahrweiler. Im Vorfeld des Internationalen Frauentages haben nach Veranstalterangaben 350 Menschen auf dem Ahrweiler Marktplatz unter Regie des Aktionsbündnisses „SolidAHRität für unsere Demokratie unter dem Motto „Frauen. Wählen. Demokratie.“ Mit Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus gezeigt. Und für die Gleichberechtigung, wie sie im Grundgesetz festgeschrieben ist. mehr...

Zur Zeit findet eine Demo auf dem Marktplatz statt

Ahrweiler: Demo gegen Rechtsextremismus

Ahrweiler. Zur Zeit findet in Ahrweiler auf dem Marktplatz eine Demo gegen Rechtsextremismus statt. Insgesamt nehmen rund 350 Menschen teil. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze bei BLICK aktuell.  mehr...

Anzeige
 

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss in Bendorf

Bendorf. Am Sonntagmorgen, gegen 01:25 Uhr, wurde in der Koblenz-Olper-Straße, ein 26-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer konnten Anzeichen auf Betäubungsmittelkonsum gewonnen werden. Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte dies. Dem Fahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Da der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde zur Sicherung des weiteren Verfahrens, eine Sicherheitsleistung einbehalten. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Tom Warhonowicz:
Mein Name ist Tom Warhonowicz… Trotzdem ein schöner Artikel...
K. Schmidt:
Irgendwie fühle ich mich genötigt, die genannte Mailadresse zu einer Anfrage zu nutzen, wieviel der jetzt festgestellten "zu viel" Bürokratie noch aus den 16 Jahren CDU-Bundesregierung stammt, und auch bei wievielen der kritisierten Regelungen der Ampel die CDU zugestimmt hat. Er hat ja recht, dass...

Equal Pay Day

Amir Samed:
Nur wenn man will, dass gleicher Lohn unabhängig von Arbeitszeit, Arbeitserfahrung, Fähigkeit, Motivation, Art des Berufes, Branche, Bereitschaft zur Weiterbildung, Nachfrage nach der beruflichen Tätigkeit, unabhängig von der Gefährlichkeit und dem Schmutz, der mit der Tätigkeit verbunden ist, unabhängig...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service