Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Förderprogramme und Zuschüsse des Kreises fördern neue Projekte

Über 50.000 Euro für Vereine und Ortsgemeinden

Über 50.000 Euro
für Vereine und Ortsgemeinden

Vereine und Ortsgemeinden freuten sich bei der Übergabe der Fördermittel. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler

25.05.2018 - 14:36

Kreis Ahrweiler. Von der historischen Stickerei bis zur Heizung im Vereinsheim - 22 Vereine und Ortsgemeinden können nun mit Hilfe von Zuschüssen aus Förderprogrammen des Kreises neue Projekte, Anschaffungen und Baumaßnahmen in Angriff nehmen.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler übergab jetzt Bewilligungsbescheide in Höhe von über 50.000 Euro. „So viel Geld gibt der Kreis gerne aus“, sagte er bei der Übergabe. „Ihre ehrenamtliche Arbeit ist für den Kreis unbezahlbar.“ Bei der Gelegenheit warb der Landrat auch noch einmal für die Förderprogramme des Kreises: „Ich kann nur raten: Nehmen Sie das Geld in Anspruch. Wir wollen so viele Vereine, bürgerschaftliche Initiativen und Gemeinden wie möglich unterstützen. Und dafür ist das Geld da.“

Für die drei Förderprogramme „Ländlicher Raum“, „Vereine und Ehrenamt“ und „Senioren“ stehen jährlich insgesamt rund 252.500 Euro zur Verfügung. Anträge können jederzeit gestellt werden. Im Kreishaus nahmen knapp 50 Vertreter von Vereinen und Ortsgemeinden die Bewilligungsbescheide entgegen. Darunter auch Kinder der Grundschule Gelsdorf, die einen Zuschuss von 1.000 Euro für Medientechnik bekamen.


Zuschüsse für die Vereinsförderung


Weitere Zuschüsse für die Vereinsförderung gingen an: Den Biathlon-Sportclub Adenau e.V., der eine neue Gasheizung in der Schützenhalle braucht; die St. Sebastianus Schützengesellschaft Remagen e.V. für die Sanierung von Schützenplatz, Schützenhaus und Schießstand; Katholischer Junggesellenverein Waldorf e.V. für die Restaurierung der historischen Vereinsfahne, die per Handstickerei aufwendig aufgearbeitet werden muss, um sie auch für die Zukunft zu erhalten; den SV Mayschoß e.V. für die Anschaffung eines sogenannten Soccer-Cage - mobile Seitenwände, die in einem Kreis aufgebaut werden, sodass ein kleines Fußballfeld von ca. fünf mal fünf Meter entsteht. Das kann dann gegen eine geringe Gebühr auch anderen Vereinen zur Verfügung gestellt werden; den SC Bad Bodendorf e.V. für die Errichtung einer Garage sowie für die Erneuerung der Flutlichtanlage; den Förderverein St. Anna Kindergarten Remagen e.V. für die Anschaffung von Spielgeräten für den Innen- und Außenbereich des Kindergartens; den SV Ramersbach e.V. für die Anschaffung von Sportartikeln und Kostümen für die Tanzgarde, die Katzenschutzfreunde RheinAhrEifel e.V. für die Erstellung eines Carports und die Sanierung eines Pflegeraums; den TC Obere Grafschaft e.V. für die Erneuerung der defekten Zaunanlage; den HTC Bad Neuenahr e.V. für die Sanierung eines Tennisplatzes; den Bürgerverein Burgbrohl e.V. für die Anschaffung von acht Fitnessgeräten; den SV Gesundheitsschulung e.V. für die Anschaffung von Sportgeräten; den Luftsportverein Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. für die Anschaffung eines Transportanhängers; den Förderverein KiTa Heimersheim e.V. für den Einbau einer Spiellandschaft, den SV Rheinland 1919 Westum für die Errichtung einer Zaunanlage und Pflasterarbeiten und den Bürgerverein Rodder für die Errichtung eines Gerätehauses.

Zuschüsse aus dem Förderprogramm Ländlicher Raum bekamen der Ortsbezirk Grafschaft-Gelsdorf zum Bau einer sechsten Kreuzwegstation in Gelsdorf; die Ortsgemeinde Barweiler für den Bau einer Abstellfläche, die Neuanlage einer Grünfläche und Maßnahmen an der Gemeindehalle, die Ortsgemeinde Dümpelfeld für die Instandsetzung der Kinderspielplätze in Dümpelfeld und dem Ortsteil Niederadenau; die Ortsgemeinde Wirft für einen denkmalgerechten und barrierefreien Zugang zur St. Wendelinus-Kirche und dem Friedhof im Ortsteil Kirmutscheid und die Ortsgemeinde Dorsel zur Instandsetzung des Kinderspielplatzes.

Infos zu den Förderprogrammen des Kreises Ahrweiler: www.kreis-ahrweiler.de >Bürgerservice >Förderprogramme. Vereine und Ehrenamt: E-Mail annette.willerscheid@kreis-ahrweiler.de, Tel.: (0 26 41) 97 55 83; Ländlicher Raum: cora.blechen@kreis-ahrweiler.de, Tel.: (0 26 41) 97 52 28; Senioren: ute.goebel@kreis-ahrweiler.de, Tel.: (0 26 41) 97 52 90.

Pressemitteilung

Kreisverwaltung Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Wünsche für Herz und Seele

Die Kreisstadt hat wieder zwei Wunschbäume

Wünsche für Herz und Seele

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Bereits im vergangenen Jahr waren in der Kreisstadt – angeregt vom Citymanagement und den beiden Werbegemeinschaften – Wunschbäume am „Platz an der Linde“ sowie am Ahrtor aufgestellt worden. mehr...

Digitalisierung der Schulen soll
nicht verschlafen werden

Antrag der CDU-Kreistagsfraktion zum Haushalt 2019 – Glasfaseranschlüsse realisieren

Digitalisierung der Schulen soll nicht verschlafen werden

Kreis Ahrweiler. Durch die Diskussion um den Digitalisierungspakt zwischen Bund und Ländern rückte das wichtige Thema gerade wieder in den Fokus der Öffentlichkeit. Zum Thema Digitalisierung stellt die... mehr...

Falschfahrer unter Alkoholeinwirkung

Sofort eingeleitete Absperr- und Fahndungsmaßnahmen verhinderten schwerere Unfälle

Falschfahrer unter Alkoholeinwirkung

Montabaur/Gemarkung Straßenhaus. In der Nacht von Samstag, 15. Dezember auf Sonntag, 16. Dezember, wurde gegen 0.35 Uhr durch mehrere Verkehrsteilnehmer ein Falschfahrer auf der Bundesautobahn 3 im Bereich der Anschlussstelle Bad Honnef / Linz gemeldet. mehr...

Professioneller Ladendieb festgenommen

44-jähriger Haupttäter wurde dem Haftrichter vorgeführt

Professioneller Ladendieb festgenommen

Bad Neuenahr. Am Freitagmittag des 14. Dezember beobachtete ein Zeuge in einem Supermarkt in Bad Neuenahr einen Kunden, der sich mit einem ausgiebig gefüllten Einkaufswagen in Richtung Ausgang begab. Der Mann benutzte zum Verlassen des Geschäftes den Eingang, sodass der Alarm nicht ausgelöst wurde. mehr...

Neu eingekleidet in Untersuchungshaft

Gegen einen 26-Jährigen laufen bereits in mehreren anderen Bundesländern Ermittlungsverfahren

Neu eingekleidet in Untersuchungshaft

Koblenz. Nur kurz über seine neue Kleidung freuen, konnte sich ein 26-jähriger Tatverdächtiger am Freitagabend in Koblenz. Nach dem Diebstahl diverser Bekleidungsgegenstände bei einem großen Mode-Discounter, konnte der Tatverdächtige dem Ladendetektiv zunächst entkommen. mehr...

Kirchenscheune Kempenich

Winterkino mit Weihnachtsfilm

Kempenich. Lustig, aber auch nachdenklich und bewegend geht es wieder zu beim Winterkino in der Kirchenscheune. Im Film, der am Freitag, 21. Dezember, in der Reihe „Wunschfilm“ gezeigt wird, geht es um Liebe, Erlösung und zweite Chancen. mehr...

Weitere Berichte

Bad Neuenahr. Weihnachtliches Wintervergnügen erfüllt im Dezember wieder den Kurpark von Bad Neuenahr. Jedes Jahr locken die festlich illuminierten Dekorationen am Ahrufer, auf der imposant dekorierten Kurgartenbrücke und im Kurpark im Advent zahllose Besucher nach Bad Neuenahr. mehr...

Jahrgang 68/69 Saffig bedankt sich bei Töchtern eines Kameraden

„Der Jahrgang ruft, Taxi Schrömges bitte kommen”

Saffig. Kürzlich besuchte eine Abordnung des Jahrgangs den Schulkameraden Helmut, um sich bei dessen Töchtern Verena und Nadine zu bedanken. Die beiden fahren den Jahrgang seit einigen Jahren regelmäßig zu den Treffen nach Koblenz und stellen somit ihre Freizeit uneigennützig zur Verfügung. Als kleines Zeichen der Anerkennung überreichten Christian Krug und Achim Mader je einen Kinogutschein für einen 3D Film nach Wahl inklusive Softgetränk und Snack. mehr...

Politik

Mayen. Weiterer Paukenschlag in der StEG-Affäre: Der Stadtrat der Stadt Mayen hatte am Dienstag auf Antrag der CDU-Fraktion entschieden, Oberbürgermeister Wolfgang Treis von seinem Amt als Beiratsvorsitzender... mehr...

Neuer Leiter der Organisation Weißer Ring im Gespräch mit Landrat Dr. Jürgen Pföhler

Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Organisation geht weiter

Ahrweiler. In einem Gespräch mit dem neuen Leiter der Außenstelle der Opferorganisation Weißer Ring Ahrweiler, Gerd Mainzer, hat Landrat Dr. Jürgen Pföhler auch weiterhin die volle Unterstützung der Kreisverwaltung Ahrweiler zugesichert. „Die Zusammenarbeit mit dem Weißen Ring ist gut und vertrauensvoll, und das wird sie bleiben“, so Pföhler. Mainzer kündigte für seine Amtszeit an, den Fokus auf Präventionsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung zu richten. mehr...

 
Sport
Wirtschaft

Koblenz/Neuwied. „Hauptsache ihr habt Spaß“ versprechen die MediaMärkte Koblenz & Neuwied ihren Kunden – und halten auch in der Weihnachtszeit Wort: Denn dieses Jahr finden die Kunden bei MediaMarkt nicht... mehr...

Koblenzer Oberbürgermeister David Langner zu Gast auf gut besuchter Delegiertentagung der KHS Mittelrhein

Koblenz für Azubis attraktiver machen

Koblenz. Angesichts unzähliger Studenten werden Azubis immer mehr zur begehrten Mangelware. Die Innungen sind um eine qualitativ hochwertige innerbetriebliche Ausbildung bemüht und investieren zahlreiche Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Was aber kann die Stadtpolitik tun, um die Rahmenbedingungen zu verbessern und junge Leute ins (Handwerks-)Boot zu holen? David Langner, Koblenzer Oberbürgermeister, war jetzt zu Gast bei der Delegiertentagung der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein. mehr...

Umfrage

Was verschenkt ihr zu Weihnachten?

Technik
Etwas Selbstgemachtes
Bücher
Gutschein
Ein gemeinsames Erlebnis
Nützliches
Leckeres
Anzeige
 
 
Anzeige
 
Kommentare
Waltraud Joswig :
Komme aus dem Kopfschütteln nicht mehr raus. Wage nicht zu sagen was ich seit Wochen denke wenn ich morgens die Zeitung lese. Schadet dem Image der Stadt und wo für?? Oder ist das schon Wahlkampf???
Daxi90:
Die mangelnde Bewegung ist auch für mich der entscheidende Punkt gewesen. Ich habe viel Aufwand betrieben um endlich schmerzfrei zu werden. Heute kann ich endlich sagen , dass ich dauerhaft schmerzfrei bin. Aktuell schreibe ich auch auf meinem Blog über meine Erfahrungen: https://rueckenschmerz-frei.com/

CBD Öl – hilfreich, gesund und voll im Trend

Dario Tobler:
So sehr ich positive BErichterstatung auch mag, ist es der Sache gar nicht dienlich, wenn im Vorfeld nur halberzig recherchiert worden ist. Cannabidiol wird nicht aus den Samen gewonnen. Das öl aus den Samen ist Salatöl. CBD öl ist ein extrakt welcher mehrheitlich durch CO2 fraktion, Alkoholextraktion oder Butangas extraktion gewonnen wird. Weiter ist CBD öl nicht in jedem Fall rein biologisch. es ist zu 100% organisch aber in den meistenfällen konventionell hergestellt! Dann noch zur Substanz selbst: CBD kann in Artzneimitteln zum Einsatz kommen (Sativex), es kann zu kosmetischen Zwecken verarbeitet werden, ist nach juristischer Auffassung aber in erster Linie ein Lebensmittel. Deshalb bedingen die Produkte auch eine Novellfood registrierung damit sie als Lebensmittel und Lebensmittelzusatz legal verkehrsfähig sind. Grüsse von dem wahrhaften CBD BIOnier der Schweiz www.zitronic.ch
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.