Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Aktionstag bei den Landfrauen aus dem Kreis Ahrweiler

Volles Haus beim Gesundheitstag

Veranstaltung stand unter dem Thema „Rücken, Seele und Gefäße“

Volles Haus beim Gesundheitstag

De Referenten, Dr. Daniela Engelhardt, die Moderatorin (5. v.r.h.), Rita Lanius-Heck, Präsidentin des Landesverbandes der Landfrauen (2.v.r.), Ingrid Strohe, Vorsitzende Landfrauen Kreis Ahrweiler (1.v.r.) freuten sich über eine gelungene und gut besuchte Veranstaltung. Foto: Privat

23.04.2018 - 15:39

Kreis Ahrweiler. Fast 300 Landfrauen aus dem gesamten Kreis Ahrweiler konnte die Vorsitzende Ingrid Strohe, Dedenbach, zum „Gesundheitstag“ in der Vinxtbachhalle in Waldorf begrüßen. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem SWR 4 statt. Vertreter aus Kommunen und Verbänden waren erschienen. Darunter die Präsidentin des Landesverbandes der Landfrauen Rheinland-Nassau, Rita Lanius-Heck aus Oberwesel. Für den Kreis Ahrweiler nahm Kreisbeigeordneter Friedhelm Münch an der Veranstaltung teil.


Interessantes Programm, teils humorvoll präsentiert


Moderatorin Dr. Daniela Engelhardt von der SWR 4 Redaktion, verstand es, den Nachmittag kurzweilig zu gestalten. Zum Auftakt bat sie die Ehrengäste zu einer Politrunde auf die Bühne. Die Antworten auf die von ihr zum Thema der Veranstaltung „Rücken, Seele und Gefäße“ gestellten Fragen waren sehr individuell und boten einen teilweise humorvollen Einstieg in den Nachmittag. Zu informativen Gesprächsrunden versammelten sich Referenten aus verschiedenen Fachbereichen auf der Bühne. Claudia Dorka, Alltagscoach und Heilpraktikerin aus Neustadt, gab Ratschläge zum „Frühjahrsputz für die Seele“. „Ata“ sei wohl nicht das richtige Mittel. Behutsam und mit kleinen Paketen solle man ein „Schrubben“ starten. Sie empfahl, zunächst einmal in sich hinein zu horchen, um eine Antwort auf die Frage nach dem eigenen Wohlbefinden zu erhalten. Erst dann solle man mit kleinen Schritten an Veränderungen behutsam arbeiten. Eckhard Müller, staatlich anerkannter Osteopath und Heilpraktiker aus Koblenz stellte die Arbeit eines Osteopathen vor. „Osteopathen untersuchen und behandeln die Menschen mit den Händen“, so Müller. Bei Rückenbeschwerden versucht er, die Verspannung durch Arbeiten über den Bauch zu lösen. Der Heilungsansatz der Osteopathie liege darin, die körpereigenen Abwehrkräfte wieder zu aktivieren und die Medikationen zurückzufahren. Mit Prof. Peter von Flotow saß ein Gefäßspezialist vom Westpfalz-Klinikum Kusel auf dem Podium, der die Venenfunktionen und den Blutfluss im Körper mit den Auswirkungen auf die Gefäße und Erkrankungen darstellte. Es ging um Arteriosklerose, um „schwere Beine“, Bindegewebsschwächen, Krampfadern und die ungeliebten Kompressionsstrümpfe. Immer wieder wurde in den Gesprächsrunden deutlich, wie wichtig Bewegung und Sport ist.


Auflockerung musste auch sein


Ein kleines sportliches Intermezzo wurde auch geboten. Auf Ansage von Irmi Kettermann, Kursleiterin für Tanzen bei den Landfrauen, musste sich das Publikum erheben. Sie gab Anleitungen zu sportlichen Übungen. Mal wurde das rechte Bein, mal das linke im Takt der Musik geschwungen. Dann die Arme hoch, die Hände und Finger auf und zu, zwischendurch die Knie anheben und die Hüfte schwingen. Eine Auflockerung und Wohltat für die Seele bot der Auftritt des Kabaretts „Die Melodisteln“. Bekannte Lieder wie „Veronika der Lenz“ oder „Tulpen aus Amsterdam“ wurden spontan mitgesungen. Aber auch Angriffe auf die Lachmuskeln präsentierte das Duo mit dem Lied „Der kleine grüne Kaktus“ in verschiedenen Sprachen oder auch durch lustige Zwiegespräche.


Ein runder Nachmittag


Einige Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, persönliche Fragen an die Gesundheitsexperten zu richten. Kulinarische Köstlichkeiten wie Fingerfood aus der Landfrauenküche sowie ein Kuchenbuffet rundeten den Nachmittag ab.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Stadt Selters

Sitzung des Stadtrates Selters

Selters. Am Montag, 2. März findet um 19 Uhr eine Sitzung des Stadtrates im VG-Sitzungssaal Rathaus, Am Saynbach 5 – 7, Seltersmit mit nachfolgender Tagesordnung statt: mehr...

Gymnastik-Riege Dedenbach e. V.

Sonderveranstaltung widmet sich der Gesundheit

Schelborn. Unter dem Motto „Frühlingserwachen“ gestalten die Referentinnen Michaela Peters und Gitte Daube am 27. Februar ab 19 Uhr im Bürgerhaus Schelborn einen spannenden Gesundheitsabend zu den Themen Entspannen und Entschlacken. Gitte Daube bietet neben Tipps zur Frühjahrskur und gesunder Ernährung auch leckere fleischfreie Verkostungshäppchen an. Mit Michi Peters können die Teilnehmerinnen und... mehr...

Weitere Berichte

Tourist Info Vulkanregion Laacher See

Achtsamkeitswanderung führt rund um die Burg Olbrück

Hain. Als „der Biophilia-Effekt“ wird das heilende Band zwischen Mensch und Natur bezeichnet. Bewegung in der Natur erdet und heilt, gerade jetzt im Frühjahr mit den wunderschönen Farben und Formen. Die Gedanken kommen zur Ruhe und der Geist wird klar. mehr...

Ausgelassene Stimmung
beim Fastelovends-Spektakel

Königsfelder Möhnen

Ausgelassene Stimmung beim Fastelovends-Spektakel

Königsfeld. Weiberfastnacht begann für die Truppe um Obermöhn Brigitte Frahn keineswegs erst um 16.11 Uhr mit dem traditionellen Kaffeeklatsch. Bereits um 9 Uhr starteten die Königsfelder Möhnen ihren höchsten Feiertag mit einem tollen Frühstück beim Ortsbürgermeister Werner Breuer. mehr...

Politik
29. Neujahrsempfang der
Vallendarer Sozialdemokraten

Neujahrsempfang in der Stadt- und Kongresshalle Vallendar

29. Neujahrsempfang der Vallendarer Sozialdemokraten

Vallendar. Dieses Jahr fand bereits zum 29. Mal der Neujahrsempfang des SPD-Ortsverein Vallendar sowie der Stadt- und Verbandsgemeindefraktion statt. Aber eine Neuerung war gegeben, zum ersten Mal wurde der Neujahrsempfang in der Stadt- und Kongresshalle Vallendar abgehalten. mehr...

Vortragsveranstaltung der FWG Wolken e.V.

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung

Wolken. Vortragsveranstaltung der FWG Wolken e.V. zum Thema: Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung am Mittwoch, 11. März von 18.30 bis 20 Uhr im Bürgerzentrum Wolken, Hauptstr. 24. Referentin: Claudia Eckermann-See.l mehr...

Pierre Fischer ist neuer Vorsitzender

Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Waldbreitbach

Pierre Fischer ist neuer Vorsitzender

Waldbreitbach. Im Hinblick auf die Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes standen Neuwahlen des Vorstandes an. Im Tagungsraum des Prima Hotels in Waldbreitbach konnte der Vorsitzende Martin Durst... mehr...

Sport

Winninger Turnverein 1891 e.V.

Jahreshauptversammlung

Winningen. Der Winninger Turnverein 1891 e.V. lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 20. März um 19.30 Uhr ins Turnerheim in der Neustraße 31 in Winningen ein. Die Tagesordnung ist in den Informationskästen des Vereins und auf der Homepage veröffentlicht. mehr...

Mayen/Eifel 1 - Andernach - Maifeld - Mendig

Fußball aus der Region aktuell

Mayen. Ergebnisse Freundschaftsspiele vergangene Woche: SGE Mendig/Bell – SV Oberzissen 3:1; SV Kripp – SG Eich/Nickenich/Kell 2:7; SV Untermosel – SG Maifeld 2:2; TuS Kottenheim – DJK Plaidt 2:2; SG... mehr...

Reise führte die U16 nach Luxemburg

Hockey-Club Grün-Weiß TuS Mayen, weibliche B-Jugend

Reise führte die U16 nach Luxemburg

Mayen. Die weibliche B-Jugend des Hockey-Clubs Grün-Weiß TuS Mayen absolvierte ihren zweiten Spieltag in der Verbandsliga und reiste dazu nach Luxemburg. Nachdem kurzfristig beide etatmäßigen Torhüterinnen... mehr...

Wirtschaft
Bänker richtig „jeck“

- Anzeige -Empfang der Koblenzer Tollitäten in der Volksbank RheinAhrEifel in Koblenz

Bänker richtig „jeck“

Koblenz. Das Bänker richtig „jeck“ sein können bewiesen die Mitarbeiter in der Rizzastraße und vorne weg Sascha Monschauer – Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel und Walter Müller – Vorstandsmitglied Volksbank RheinAhrEifel an Schwerdonnerstag. mehr...

Verbundenheit zum Karneval

-Anzeige-Andernacher Tollitätenpaar besuchte Sparkassenfiliale am Johannesplatz

Verbundenheit zum Karneval

Andernach. Einer inzwischen langjährigen Tradition folgend, wurde das Andernacher Tollitätenpaar Prinz Albert I. und Prinzessin Katja I. mit Gefolge in der Kreissparkasse am Johannesplatz vom stellvertretenden Vorstandsmitglied Frank Mörsch und Vertriebsleiter Alexander Müller empfangen. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Was halten Sie von einem generellen Rauchverbot in der Öffentlichkeit?

Ich bin dafür.
Nein, sowas geht zu weit.
Mir egal.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
juergen mueller:
Ja - das Ordnungsamt ist viel mehr als nur "Knöllchen". Dafür braucht es auf dem Foto keiner mediengeiler politischer Vertreter, die keinen Anlaß auslassen, mit ihrer gestellten Anwesenheit darauf hinzuweisen, dass ohne sie nichts geht - ein Trugschluß, den noch nicht jeder begriffen hat. Man sonnt sich halt bei jeder Gelegenheit in Situationen, die anscheinend ohne künstlich politisch inszenierte Sonneneinstrahlung offensichtlich verblassen würden. Und die Farbe offenbart es dann doch - man bleibt halt "blass".
juergen mueller:
Wenn einem die Felle davon schwimmen, dann greift man halt nach etwas, was man mit seiner (un)sozialen Einstellung Jahrzehnte ganz einfach wissentlich ignoriert hat. Seit wann interessiert die SPD-Fraktion unter dem Fraktionsvorsitz von Lipinski-Naumann MENSCHEN mit niedrigen/mittleren Einkommen? Bisher konnten mit deren unverhohlenen Zustimmung Investoren ohne Rücksicht auf eine "soziale Quote" bauen auf Teufel komm raus. Diese plötzliche vermeintlich soziale Kehrtwende stinkt nur noch. Das einzig sinnvolle Instrument war bisher nur das, dessen Töne in den eigenen Kram passten. Diese Schleimer- u.Anbieterei um Wählerstimmen ist nur noch erbärmlich.
Marcel Iseke:
Die "jetzigen gefährlichen Einfahrten" sind dann nicht mehr gefährlich? Der Radweg muss einfach komplett freigegeben werden, für die Sicherheit unserer Fahrradfahrer, der Reduzierung des PKW Verkehrs, mehr Bewegung im Alltag, CO2 Reduktion und und und. Keine halben Sachen!!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.