Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kabarett zur Sessionseröffnung der Jeckige Globistere Waldorf

Weibsbilder begeisterten mit „Botox to

21.11.2017 - 10:59

Waldorf. Die KG Jeckige Globistere Waldorf hat am Freitag, 17. November , eine tolle Sessionseröffnung gefeiert. Mit dem Kabarett „Weibsbilder“ (Anke Brausch und Claudia Thiel) präsentierten sie dabei gleich zu Beginn der Session einen Leckerbissen, der eine tolle Session erwarten lässt. Mit des Programm des quirligen und stets zu lockeren Sprüchen aufgelegten Duos „Botox to go – Bei uns kriegst du dein Fett weg!“ begeisterten sie zahlreichen Besucher in der voll besetzten Vinxtbachhalle.

Die Weibsbilder brauchen keine großartig ausgestattete Bühne. Ihnen genügen zwei Stühle, ein Tisch und ein Stehtisch, um notwendige Requisiten unterzubringen. Ansonsten sorgen sie mit Witz, Gesang und Schauspiel für schallendes Gelächter und donnernden Applaus. Stets fröhlich und heiter nehmen sich die beiden Frauen dabei selbst aufs Korn und werden nicht müde, auf der Suche nach dem Lebenspartner oder zumindest einem „Tagesabschnittsgefährten“ ihre Reize auszuspielen. „Jörg“ und „Margret“ aus dem Publikum wurden so zu ständigen Begleitern durch das gesamte Programm.

Die Schönheit liegt dabei im Auge des Betrachters! Und so haben es sich die Weibsbilder in ihrem neuen Programm „Botox to go – Bei uns kriegst du dein Fett weg!“ zur Aufgabe gemacht, dem Beautywahn den Spiegel vorzuhalten und Makel da aufzuspüren, wo sie durch reichlich Make-up überdeckt werden. Wie fast alle Frauen machen auch sie sich Gedanken übers Altern und den oft damit einhergehenden Attraktivitätsverlusten. Wer will schon gerne als Runzelstilzchen enden? Fakt ist, da wo der Herrgott nicht höchstpersönlich gemeißelt hat, müssen die Götter in Weiß Hand anlegen. Bei dem Duo kommt wahre Schönheit von innen, doch stellt sich dabei die Frage, wie kommt sie da hinein? Man ist auf der Schönheitsfarm den Beautygeheimnissen auf der Spur. Braucht man wirklich Collagen im Mund, um eine dicke Lippe zu riskieren? Steigern ein kurviger Oberbau und ein aufgepolstertes Heck tatsächlich den Fahrspaß? Den Weg auf die Waage erspart man sich, denn sie zeigt immer „Error“ an.


Bissige Bemerkungen und jede Menge Spaß


Die Weibsbilder nahmen von Anfang an das Publikum mit ins Geschehen. Bissige Bemerkungen aus dem Publikum kommen prompt als Bumerang zurück. Man sprach zur Erheiterung der Gäste ausführlich über Wellnessanwendungen für Gebärende, wobei die „Bettnässer“ direkt zum „Wellnesser“ wurden. „Douglas ist für Frauen das, was für Männer OBI ist“, stellten sie fachkundig fest, „Alles zum Spachteln und Reparieren!“ In den Schönheitsrausch begaben sich auch die beliebten Bühnenfiguren des Kabarettduos, die natürlich auch ihr Fett weg bekamen. Da war Klein Tinekes, die, inspiriert durch die Traumfabrik Hollywoods, in der Einheitsnasen wie am Fließband produziert werden, nun auch ein Stück vom Glamour-Kuchen abbekommen möchte. Die von ihr so geliebte „Kohlsuppendiät“ kann man auch riechen. Sie empfahl: „Erst das alte Essen raus, damit Platz für das neue geschaffen wird. Bei manchen sieht man das!“ Sie träumt davon, „den fussigen Harry aus England“ zu heiraten. Auch überlegt sie, den Papst zu heiraten. Den Vorteil sieht sie dabei darin, dass man sich hier um nichts zu kümmern braucht und der Papst auch kein Geld ausgeben darf. Dies dürfe nur der Bischof, stellt sie fest.


Schön ist, was gefällt!


Das denkt sich auch Christel Müller, eine Eifeler Bäuerin aus Kalenborn-Scheuern, die mit beiden Melkstiefeln fest im Leben steht und wieder gekonnt Eifeler Weisheiten zum Besten gibt und lieber durch bäuerlich-naiven Charme besticht als sich von Botox-Spritzen stechen zu lassen. In der Liebe will es bei der drallen Landfrau noch nicht so richtig klappen. Es fällt dem Mann von Welt auch nicht leicht, durch die Marken-Kittelschürze von Bon Prix die Liebenswürdigkeit und den ganz eigenen Charme, den Christel nicht nur beim Putzen versprüht, zu erkennen. Beruflich sieht es bei der vielseitig interessierten und für jeden Job offene „etwas füllige“ Frohnatur nicht besonders gut aus. Meist wird ihre „offene, ehrliche und liebenswerte Art“ verkannt. Dabei packt sie immer gern mit an und hat auch flotte Sprüche auf Lager. Sie sieht ihren Body durch eine rosige Brille: „Für die einen ist das alles nur Fett, für die anderen ist es ein mehr an erotischen Nutzflächen!“ Als Mitglied im Kirchenchor fährt sie zum „Stimm-Training“ (Saufen) an die Mosel. Toll auch ihre „Bauernsprüche“ und Weisheiten, sie sie zum Besten gibt. Dabei stellt sie fest, dass, wenn die eigene Ehefrau verwelkt, die Männer gerne das Fremdgehen beginnen.

Musikalisch stellten die beiden fest, das Unikate aussterben. Mit dem Lied „Ich komme frisch aus dem OP“ stellten sie alle möglichen „Schönheitsreparaturen“ vor.

Auch die beiden alten Damen besuchen gern den Wellnesszirkus, um sich ihre zahlrei-chen Krähenfüße glatt bügeln zu lassen. Lieber erzählen sie verbal von ihrem 86jährigen Dasein, als ihre Falten sprechen zu lassen. Die Vorzüge des Thermo-Mix sind genauso in ihrem Visier, wie der Sport. Hier haben sie eine Sportgruppe gegründet, die jeden Mitt-woch unter dem Motto übt „Turne bis zur Urne“ übt. Mit „it’s reggae time“ deuteten sie ihre Fitness an und ließen mit dem Lied „Lass den Zivi in mein Bett“ das Publikum auch die ei¬gene Musikalität beweisen. Schließlich glänzten sie noch als „Los Rollos“ mit dem Lied „Ich will Spaß“.Bei dieser Gala-Vorstellung der Weibsbilder schlitterte das Publikum von einer Lachwelle in die nächste. Spaß und allerbeste Laune waren vorprogrammiert. Viele aus dem begeisterten Publikum mussten sich am nächsten Tag ebenfalls zur Beauty-Behandlung in eine Wellnessoase flüchten, und die am Abend zuvor neu entstandenen Lachfalten zu glätten. Mit dem ständigen Rollenwechsel ließ das Duo keine Langeweile aufkommen. Sie sorgten vielmehr mit ihrem rasanten und mehr als zweistündigen Programm für schallendes Gelächter von der ersten Minute an. Mit lang anhaltendem Applaus nach einer Zugabe ließ man Anke Brausch und Claudia Thiel schließlich von der Bühne, nach dem ihnen KG-Vorsitzender Arnold Mehren für die großartige Darbietung seitens der KG Jeckige Globistere Waldorf gedankt hatte. Da konnte er gut gelaunt die ersten „Waldorf Alaaf“ mit den Akteurinnen und dem Publikum erklingen lassen. Im Anschluss an die Vorstellung bestand für die Besucher noch die Möglichkeit, persönlich mit dem Duo Kontakt aufzunehmen und auch eines ihrer Bücher zu erwerben. Noch lange feierte man dann den Sessionsauftakt, der auf eine tolle Session schließen lässt. WER

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler

Kurse rund ums Kochen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Familienbildungsstätte lädt am Samstag, 30. November von 14 bis 17 Uhr zu dem Kurs Bonjour und willkommen in Frankreich - Küchenerlebnisse für Kids und Teens unter der Leitung von Cathrin Ondricek, Kursleiterin für Kinder- und Eltern-Kind-Kurse, ein. Mit Flammkuchen, Crêpes und Co. geht es auf eine kleine Reise in die französische Küche. Anmeldungen nimmt die Familienbildungsstätte unter Tel. mehr...

Landesschau-Moderatoren mit und Tourauftakt in Lantershofen

Drei auf einer Couch

Lantershofen. Sie sind seit vielen Jahren bekannte Gesichter im SWR-Fernsehen. Moderieren ist ihre Leidenschaft und sie geben TV-Sendungen das gewisse Etwas. Jetzt kommen Patricia Küll, Martin Seidler und Holger Wienpahl auch live auf die Bühne. Unter dem Titel „Drei auf einer Couch“ zeigt das SWR-Moderatoren-Trio seine Entertainment-Qualitäten in verschiedenen Spielstätten in Rheinland-Pfalz. Nach der Generalprobe in Kaiserslautern am Samstag, 2. November, geht es am 30. November offiziell los. mehr...

Weitere Berichte
Neuer Elternausschuss
stellte sich vor

Kindertagesstätte St. Hildegard

Neuer Elternausschuss stellte sich vor

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der neugewählte Elternausschuss der Kindertagesstätte St. Hildegard stellte sich vor kurzem beim alljährlichen St. Martinsumzug des Kindergartens vor. Dem Martinsumzug, zu dem viele Kinder mit ihren Eltern, Geschwistern und Großeltern gekommen waren, folgten St. mehr...

Martinsverlosung der Grundschule Ahrweiler

Die Gewinner stehen fest

Ahrweiler. Die Gewinn-Losnummern der Martinsverlosung stehen fest. Ab dem 13. November können die Preise im Edeka-Markt Rudolphi, Am Silberberg, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, abgeholt werden. mehr...

Erweiterung ist fertiggestellt

Feiertag für die Kita St. Anna in Herschbach

Erweiterung ist fertiggestellt

Herschbach. Die Kita St. Anna in Herschbach hatte allen Grund, zu einem kleinen Festakt einzuladen. Die dringend erforderliche Erweiterung der Kita wurde feierlich eingeweiht, dabei handelt es sich um keinen massiven Festbau, sondern um neue Container-Module, die kindgerecht umgestaltet wurden. mehr...

Politik
Besuch in Augustusburg und Falkenlust

Saisonabschlussfahrt der Senioren-Union Brohltal führte nach Brühl

Besuch in Augustusburg und Falkenlust

Bad Breisig. Zum Saisonabschluss unternahmen die Mitglieder sowie Freundinnen und Freunde der Senioren-Unionverbände Brohltal und Bad Breisig einen Halbtagsausflug nach Brühl. Zunächst besichtigten die... mehr...

Glees verabschiedete
Gemeinderatsmitglieder

Kleine Feierstunde in der ehemaligen Schreinerei in Maria Laach

Glees verabschiedete Gemeinderatsmitglieder

Glees. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verabschiedete Ortsbürgermeister Manfred Hürter verdiente Gemeinderatsmitglieder aus Glees. Die Veranstaltung fand in Maria Laach in der ehemaligen Schreinerei... mehr...

Sprechstunde

CDU-Stadtverband Andernach

Sprechstunde

Andernach. Die nächste Sprechstunde der CDU Andernach ist am Samstag, 16. November von 10 bis 12 Uhr in der neuen CDU-Geschäftsstelle, Bahnhofstraße 46. Als Ansprechpartner steht Andreas Lehmann, Mitglied... mehr...

Sport

SG Kempenichgewinnt turbulente Partie

Am Gegner vorbeigeschoben

Eich. An einem kühlen Novembernachmittag stand die Begegnung der beiden direkten Tabellennachbarn SG Eich gegen SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld zunächst auf der Kippe. Aufgrund starken Nebels wurde die Partie eine halbe Stunde später angepfiffen. mehr...

Gute Platzierungen bei
den Regionsmeisterschaften

SV Eintracht Mendig Abteilung Tischtennis

Gute Platzierungen bei den Regionsmeisterschaften

Mendig. Die diesjährigen Regionsmeisterschaften der Damen/Herren/Jugend im Tischtennis fanden vor kurzem in Kruft statt. Wie in der Vergangenheit konnten die Sportler der Mendiger Eintracht auch in diesem Jahr einige gute Platzierungen erreichen. mehr...

LSB honoriert
jahrelange erfolgreiche Arbeit

Bad Neuenahr-Ahrweiler für weitere zwei Jahre Landestützpunkt Triathlon

LSB honoriert jahrelange erfolgreiche Arbeit

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das Trainerteam der Triathlonabteilung des TuS Ahrweiler kann sich in diesem Jahr über zwei weitere Jahre als Zentrum des Triathlonsports in Rheinland-Pfalz freuen. Nachdem die... mehr...

Wirtschaft
Just married!

AnzeigeAutohaus Kuck in Mendig bietet Hochzeitsfahrten mit Chauffeur an

Just married!

Mendig. Wenn es um gute Ideen geht, hat der Inhaber des Mendiger Autohauses Kuck, Carsten Daub, immer die Nase vorn. Der Unternehmer mit einer Schwäche für Oldtimer bietet seit Neuestem Hochzeitsfahrten mit Chauffeur an. mehr...

Im Grünen Weg weihnachtet es schon jetzt

-Anzeige-WasserSteinGarten Heinemann Sinzig

Im Grünen Weg weihnachtet es schon jetzt

Sinzig. Bei WasserSteinGarten Heinemann im Grünen Weg 38 in Sinzig weihnachtet es sehr: Seit Samstag, 9. November, bis zum Samstag, 21. Dezember, zieht ein großer Weihnachts- und Geschenkemarkt die Blicke auf sich. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

GroKo einigt sich auf Grundrente - Was sagen Sie?

Toll, finde die beschlossene Grundrente gut.
Der Grundrenten-Kompromiss ist eine Mogelpackung.
Das löst nicht die Ursache des Problems z.B. zu geringe Löhne.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare

Wortbruch

Michael Reisdorf:
Den Ausführungen des Hr. Kowallek kann ich nur zustimmen . Jedoch brauchte Herr Seemann keinen Schnellkurs , sondern hat sich als Aufsichtsratmitglied der SWN schon 2006 bei EON-Tour nach Norwegen dementsprechend schnell im Kreise der Altparteien eingereiht (sh. auch in You Tube). So ist das in einem Obstkorb , wenn erst mal eine faule Stelle da ist .... .
Patrick Baum:
Die Wut über die Pietätlosigkeit der AfD Westerwald, vor allem der des Kreisvorstandes, ausgerechnet am 09. November ein "Schlachtfest" zu veranstalten, ist kaum in Worte zu fassen. Zu nennen sind hier der AfD-Kreisvorsitzende Jan Strohe, seine beiden Stellvertreter Justin Cedric Salka und Andreas Schäfer, sowie der Kreisschatzmeister Gilbert Kalb. Man kann hieran auch erkennen, daß dem AfD-Landesvorsitzenden Uwe Junge kein Glauben geschenkt werden kann mit seiner angeblichen Abgrenzung nach Rechtsaußen, was hier beim Kreisvorstand der AfD Westerwald deutlich sichtbar wird. Der stellvertretende AfD-Kreisvorsitzende Justin Cedric Salka wird mehrfach im Verfassungsschutzbericht zur AfD genannt. Nicht ohne Grund. Und beim AfD-Landtagsabgeordneten Joachim Paul aus Koblenz gibt es ganz starke Indizien dafür, daß Paul für eine NPD-Zeitschrift geschrieben hat. Der rechte Sumpf bei der AfD Westerwald und beim AfD-Landesverband Rheinland-Pfalz ist wohl noch tiefer als gedacht.
juergen mueller:
Mit Recht sind Kinder unsere wertvollste Ressource, eine Generation, deren Grundlage für eine gesicherte Zukunft mehr denn je auf dem Prüfstand steht und für die die Politik die Verantwortung trägt, was man im Hinblick auf die vergangenen Jahrzehnte nicht behaupten kann. Zum jetzigen Zeitpunkt, an dem sich offensichtlich nichts grundlegendes ändern wird, sollte man sich einen Wunsch nach Nachwuchs gut überlegen, da der Politik in ihrer Zukunftsfähigkeit nicht zu trauen und die von ihr gesetzten Schwerpunkte kein Garant dafür ist, einer nachfolgenden Generation eine gesicherte Zukunft zu garantieren.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.