Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
0 - 50 von 1121 Artikel

Polizei stoppt nicht zugelassenes Auto in Andernach

13.10.2019 - 15:32h

Ohne Erfolg: Gefälschte TÜV-Plakette zwei Mal aufgedeckt

Andernach. In der Freitagnacht, 11. Oktober, wurde ein nicht zugelassener Personenkraftwagen überprüft, an dem ungültige Kennzeichenschilder angebracht waren. Der 20-jährige Eigentümer aus dem Raum Andernach hatte mit viel Sorgfalt zum Detail die TÜV-Plakette und das Zulassungssiegel selbst hergestellt, um ein amtlichen Kennzeichenschild vorzutäuschen und weiterhin im öffentlichen Straßenverkehr zu fahren. Da er mit ebendiesem Trick aber bereits zuvor bei der Polizei aufgefallen war, war auch dieser zweite Versuch nicht von Erfolg gekrönt; im Gegenteil. Neben einer zweiten Strafanzeige wurde ihm nun auch der Pkw zur Verhinderung weiterer Straftaten entzogen. mehr...

Trickbetrug auf Parkplatz von HIT-Markt in Ahrweiler

13.10.2019 - 15:24h

Dame geht Betrüger auf den Leim

mehr...

Polizeieinsätze nach Start von Volksfest in Mayen

13.10.2019 - 15:18h

Erste 24 Stunden auf dem Lukasmarkt

Mayen. Innerhalb der ersten 24 Stunden wurden bei der Polizeiinspektion Mayen neun Strafanzeigen mit Bezug zum Lukasmarkt registriert. Dabei handelte es sich um vier Körperverletzungsdelikte, ein Fall davon wechselseitig, zwei Taschendiebstähle (Diebesgut: 1 Smartphone, 1 Geldbörse), eine Beleidigung sowie zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Darüber hinaus wurden im Zuge von Jugendschutzkontrollen 15 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz sowie drei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. Insgesamt verliefen die ersten 24 Stunden des 614. Lukasmarktes, dem größten Volksfestest im nördlichen Rheinland-Pfalz, ruhig und ohne besondere Vorkommnisse. Aufgrund der milden Temperaturen war der Markt in den Abendstunden stark frequentiert. mehr...

49-Jähriger hält Auto auf B42 bei Leutesdorf an

13.10.2019 - 08:30h

Autofahrer mit 1,49 Promille gibt sich als Polizist aus

Leutesdorf. Am Samstagabend, 12. Oktober, befuhr ein 49-jähriger Autofahrer aus Bad Hönningen die Bundesstraße zwischen Feldkirchen und Leutesdorf. Am Ortsbeginn von Leutesdorf überholte er einen anderen Pkw, indem er links an der dortigen Verkehrsinsel vorbeifuhr. Anschließend bremste er den anderen Pkw aus, sodass dieser eine Vollbremsung machen musste. Der 49-Jährige stieg aus und stellte sich dem anderen als Polizeibeamter vor. Er gab an, einige „Tests“ mit dem Überholten machen zu wollen. Schließlich stieg er wieder in sein Auto und fuhr weiter. Der Mann wurde an seiner Wohnanschrift von der richtigen Polizei aufgesucht. Es konnte schnell festgestellt werden, dass der 49-jährige kein Polizeibeamter ist. Außerdem stand er erheblich unter Alkoholeinfluss (1,49 Promille). Eine Blutprobe wurde ihm entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwarten jetzt insgesamt drei Strafanzeigen. mehr...

Produktrückruf von Wilke betrifft auch Kreis Ahrweiler

13.10.2019 - 08:25h

Wurst der Firma Wilke an 48 Abnehmer geliefert

mehr...

Scheunenbrand in Vielbach

13.10.2019 - 08:20h

Feuerwehreinsatz auf Gelände der Suchtklinik

Vielbach. Am Sonntag, 13. Oktober, bemerkten zufällig vorbeifahrende angehörige des DRK einen Scheunenbrand auf dem Gelände einer Suchtklinik in Vielbach gegen 00.10 Uhr. Durch das Eingreifen der Rettungskräfte konnten alle Tiere aus dem Stall unverletzt gerettet werden. Trotz intensiver Bemühungen der umliegenden Feuerwehren wurde der Stall komplett zerstört. Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Die Schadenshöhe dürfte bei ca. 10.000 Euro liegen. mehr...

Angriff auf Mädchen in Koblenz

13.10.2019 - 08:17h

Kinder attackieren 12- und 13-Jährige

Koblenz. Am Samstag, 12. Oktober, gegen 17:09 Uhr, kam es hinter dem Einkaufsmarkt Lidl, Wallersheimer Weg 46, zu Körperverletzungen zum Nachteil zweier 12- und 13-jähriger Mädchen. Durch eine Gruppe von ca. 10 minderjährigen Mädchen und Jungs im Alter von 12 bis 14 Jahren, wurden die beiden Kinder beleidigt, geschlagen und getreten. Die Kinder wurden dabei leicht verletzt. Nach dem ein Zeuge mit dem Verständigen der Polizei drohte, ließ die Gruppe von den Mädchen ab und flüchtete. Die Polizeiinspektion Koblenz 2 bittet Zeugen der Auseinandersetzung um Hinweise unter Tel. (02 61) 1 03 29 10. mehr...

Gemarkungswanderung

12.10.2019 - 12:59h

In Schenkelberg zum Bitzberg

mehr...

Unvergesslicher Auftritt der Kotykov-Chöre in Arzbach

12.10.2019 - 12:25h

Bombastisches Finale mit hunderten SängerInnen

mehr...

AWO Lahnstein lädt ein

12.10.2019 - 11:59h

Zu Gast in der Vulkaneifel

mehr...

Der Förderpreis Handwerk wurde zum 9. Mal verliehen

12.10.2019 - 11:52h

500 Euro für Prüfungsbeste

mehr...

Rückblick auf die Wanderreise des Taunusklubs Bad Ems im Weserbergland

12.10.2019 - 11:46h

Auf den Spuren von Rattenfänger, Wichtelfrau und Walddieben

mehr...

Repair-Café im Lahnsteiner Jugendkulturzentrum

12.10.2019 - 11:43h

Hier wird noch gewerkelt und geschraubt

mehr...

Kinderhaus Morgenstern erhält Spende des Sparda-Gewinnsparvereins

12.10.2019 - 11:39h

1.000 Euro für das Kinderhaus Morgenstern

mehr...

SPD Rhein-Lahn lädt zum Kreisparteitag nach Nastätten

12.10.2019 - 11:35h

Einige Wahlen stehen an

mehr...

SPD-Kreisverband Rhein-Lahn will dem Ehrenamt unter die Arme greifen

12.10.2019 - 11:28h

Vereine brauchen beim Erhalt der Brauchtumsumzüge Unterstützung

mehr...

Neue Gleichstellungsbeauftragte wird vorgestellt

12.10.2019 - 11:17h

Ausstellung und Verabschiedung

mehr...

Schadstoffsammlung entfällt

12.10.2019 - 11:12h

Baustelle in Obernhof

mehr...

Einladung zum Vortragsabend

12.10.2019 - 11:09h

Schwerbehindertenausweis

mehr...

Schloss Schaumburg auf Immobilienmesse EXPO REAL in München präsentiert

12.10.2019 - 11:07h

„Investieren wo andere Urlaub machen“

mehr...

Kreisverwaltung informiert

12.10.2019 - 10:51h

Nachmittags geschlossen

mehr...

Vortrag zum Ausweis

12.10.2019 - 10:50h

Schwerbehinderung

mehr...

Kreis stellt Förderantrag

12.10.2019 - 10:49h

Modernisierung BBS Diez

mehr...

Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises informiert

12.10.2019 - 10:47h

Zulassung ist auch online möglich

mehr...

Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises informiert

12.10.2019 - 10:46h

Kooperationen stärken den Kreis

mehr...

Expertengremium „Schwarzwild“ tagt regelmäßig im Kreishaus

12.10.2019 - 10:44h

Vorbeugende Maßnahmen zur afrikanischen Schweinepest

mehr...

Konzert in der Martinskirche

12.10.2019 - 10:37h

Bläser-Quintett „FrechBlech“

mehr...

Beirat für Migration und Integration wird gewählt

12.10.2019 - 10:35h

Elf Kandidaten stehen zur Wahl

mehr...

Wandergruppe lädt ein

12.10.2019 - 10:33h

Wanderung bei Eppenrod

mehr...

Turnerschaft Bendorf informiert

12.10.2019 - 10:29h

Beginn des Wintertrainings

Von Turnerschaft Bendorf Abt. Leiter Volker Leiberger

mehr...

Turnerschaft Bendorf informiert

12.10.2019 - 10:26h

Neuer Kursbeginn

Von Turnerschaft Bendorf Abt. Leiter Volker Leiberger

mehr...

VHS-Kurs Mendig

12.10.2019 - 10:23h

Brandschutz im Privathaushalt

mehr...

TuS Volkesfeld: JHV

12.10.2019 - 10:13h

Vorstandswahl

mehr...

Schützengesellschaft Sayn 1843 e.V. feiert und lädt ein

12.10.2019 - 10:09h

Traditioneller Königsball

mehr...

Jahreshauptversammlung

12.10.2019 - 10:08h

Karins Tanztruppe

mehr...

DJK Bendorf informiert

12.10.2019 - 10:05h

Hobbytänzer willkommen

mehr...

Kammerchor der Bonner Kreuzkirche „Vox bona“ in Maria Laach

12.10.2019 - 10:01h

Traditionelles Novemberkonzert

mehr...

JSV Ettringen spendet Bänke für die Ortsgemeinde Ettringen

12.10.2019 - 09:53h

Wandern zum Entspannen

mehr...

Mehrere Professoren der Vulkanwissenschaften trafen sich am DVG

12.10.2019 - 09:49h

Drei auf einen Streich

mehr...

Freie Wählergruppe Zepp e.V.

12.10.2019 - 09:44h

Nächste Versammlung

mehr...

Innenministerium bezuschusst „Mittlere Löschfahrzeuge“ für Volkesfeld und Rieden

12.10.2019 - 09:42h

Land gibt 300.000 Euro für Feuerschutz vor Ort

mehr...

Sozialdienst kath. Frauen Mayen e.V. unternehmen Ausflug nach Bad Bocklet

12.10.2019 - 09:31h

Nächste Tour ist schon in Planung

mehr...

Ultraschallgerät für die Kinder- und Jugendmedizin im St. Elisabeth Krankenhaus gestiftet

12.10.2019 - 09:28h

Helfende Hände

mehr...

FSH lädt zum Singen ein

12.10.2019 - 09:11h

„Sing together“

mehr...

Kath. Pfarrgemeinde feiert

12.10.2019 - 09:07h

Weinberg-Gottesdienst

mehr...

Neues von der vhs Neuwied

12.10.2019 - 09:05h

Aktuelle Kurse

mehr...

Städtischer Migrations- und Integrationsbeirat bereitet sich vor mit Wahlkampfseminar

12.10.2019 - 08:52h

Kandidaten sind gut gerüstet für den Wahlkampf

mehr...

AWO Niederbieber-Segendorf belohnt Vereinstreue

12.10.2019 - 08:47h

Christiane Lange hält seit 30 Jahren die Treue

mehr...

Mehr als 70 Kinder bekommen im Kinderhaus St. Matthias ein warmes Mittagessen

12.10.2019 - 08:42h

Frisch und ausgewogen auf den Tisch

mehr...

0 - 50 von 1121 Artikel
Umfrage

Klimapaket im Schnelldurchlauf - Worauf sollte Deutschland beim Klimaschutz den Fokus legen?

CO2-Steuer auf klimaschädliche Brennstoffe
E-Mobilität stärken
Billigere Bahntickets
Mehr erneuerbare Energien
Förderung von Sanierungen
Erhöhung der Pendlerpauschale
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
juergen mueller:
Die SPD ist weder sozial noch bunt. Das letzte Aufbäumen einer Partei, der schon lange nichts mehr einfällt, ausser REDEN. Die deutsche Politik allgemein ist letzten Endes gar nicht bereit, um Besserungen zu bewirken - macht was sie will, verpulvert Millionen an Steuergelder - der Dumme ist der Steuerzahler - drückt sich vor ihren Aufgaben, legt ein Showgehabe an den Tag und zwar kommunal, landes- wie vor allem bundesweit, dass es einen nur noch ankotzt. Wie TV-Philosoph Precht mit Recht sagt:"Wir leben in einer (kranken) Gesellschaft, in der die Eliten das untere Drittel aufgegeben haben". Die Zahl der Menschen, die Gefahr laufen, da weiter herunterzurutschen, ist enorm - Dank einer Politikerkaste, die in erster Linie nur an sich denkt - baut sie Scheiße, wird ohne Konsequenz zurückgetreten.
K. Schmidt:
Das Schlimme ist ja eigentlich, dass es vermutlich wirklich eine nennenswerte Zahl von Leuten gibt, die glauben, mit bunten Lichtern in der Hand tatsächlich etwas bewirken zu können. Man könnte genauso gut Aktionen erfinden wie z.B. "Käsebrot für den Weltfrieden", und jeder der morgens ein Käsebrot frühstückt kann sich als Hüter des Weltfriedens feiern. Das ist der Welt und den Kriegstreibern zwar egal, aber fürs eigene Gemüt hat man was tolles auf die Beine gestellt. So wird auch dieser bunte Laternenumzug. Stupide Symbolpolitik, von Menschen die außer solchen Symbolen ansonsten wenig bewirken, gegen Menschen denen die Symbolik am Allerwertesten vorbeigehen wird. So wird die AfD nicht geschwächt, die SPD nicht wieder erstärken, und die Welt nicht verändert.
Stefan Knoll:
Man muß kein Fan der SPD sein, um diesen absolut notwendigen Widerstand gegen die AfD zu unterstützen. Gerade bei der AfD Rheinland-Pfalz potenziert sich stark rechtes Gedankengut und politische Unfähigkeit zur einer höchst gefährlichen Mischung. Genannt seien hier nur die Namen des rheinland-pfälzischen AfD-Landesvorsitzenden Uwe Junge und Justin Cedric Salka, dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden der AfD Westerwald, die beide im Verfassungsschutzbericht zur AfD erwähnt werden.
Juri Kanzow:
Sie war, trotz anderem Bemühen, nicht echt. Die Gossensprache der Frau Nahles kam unwirklich und gekünstelt herüber - und genau das ist eben nicht das Kennzeichen der echten Gossensprache. Die Frau wollte sich mit der Gossensprache bei den Kleinen Leuten anbiedern. Die aber durchschauten, dass da ein Emporkömmling es in die abgehobene Paukerkommune namens SPD-Führung geschafft hatte und in Wirklichkeit von oben herunter abwimmelte und vernebelte. Den katastrophalen Druck, den die unkontrollierte Einwanderung auf die Kleinen Leute ausübte (ihre bezahlbaren Wohnungen fast weg, ungekannter Konkurrenzkampf um schlecht bezahlte Arbeitsplätze trotz Mindestlohn, Sozialleistungen fast pari für deutsche Malocher und entlegene Einwanderer usw.) hat Frau Nahles konsequent in die rechte Ecke verschoben und das SPD-Desaster damit katalysiert. Der Absturz ins Bodenlose geht für die Partei so lange weiter, wie die genannten Themen auf dem Verbots-Index der Partei stehen.
Wally Karl:
Gott sei Dank!
Horst Daleki :
Ich kenne seit ihrem 17 Lebensjahr sie hat am Ende richtig gemacht leider hat sie meine Wahrung vor den Schmarotzer und Schleimer nicht wahrgenommen.
Uwe Klasen:
In einem Dokument auf der Webseite von AI zeigt diese NGO, dass Objektivität, Wahrheit und Wissenschaftlichkeit für sie keine Rolle spielen, wenn es um Israel geht. Damit ist AI als sogenannte "Menschenrechtsgruppe" gut Aufgehoben unter den Antisemiten dieser Welt!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.