Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
0 - 33 von 33 Artikel

Bonner Polizei warnt vor Betrugsmasche

16.01.2020 - 08:51h

Info von DHL: Vorsicht vor Fake-SMS!

Bonn. Die Bonner Polizei warnt vor einer bundesweiten Betrugsmasche, bei der massenweise Fake-SMS verschickt werden, die über ein angeblich vom Paketlieferdienst DHL nicht zugestelltes Paket informieren. Damit das Paket, das sich noch in einem Verteilerzentrum befinde, zugestellt werden könne, sei noch die Zahlung von Nachporto in Höhe von zwei Euro nötig. Über einen entsprechenden Link lenken die Betrüger dann auf eine Webseite, auf der man aufgefordert wird seine Kreditkartendaten anzugeben. In der Folge werden neben dem Betrag für das Nachporto auch weitere unberechtigte Verfügungen getätigt. In den letzten Tagen wurden gleich mehrere Fälle dieser Masche bei der Polizei Bonn zur Anzeige gebracht. Achim Gahr von der Pressestelle der Deutsche Post DHL Group stellt klar: „Die fraglichen Mitteilungen werden nicht von DHL verschickt. Wir versenden weder Paket-Statusmeldungen per SMS, noch fordern wir unsere Kunden in der Online-Sendungsverfolgung dazu auf, Geld nachzuzahlen. Wir raten unseren Kunden daher, Links in solch dubiosen Mitteilungen nicht anzuklicken.“ mehr...

Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Bonn

16.01.2020 - 08:45h

Fuß vom Gas: Hier wird geblitzt

Region. Im Zeitraum 20.01.2020 bis 24.01.2020 führt die Bonner Polizei folgende Geschwindigkeitskontrollen durch: mehr...

RKK lädt ein zum Möhnentreffen nach Mülheim-Kärlich ein

15.01.2020 - 15:49h

"Gemeinsam feiern"

mehr...

3. Karnevals-Kostümbörse in Al-Ersch

15.01.2020 - 13:50h

Hunderte Verkleidungen zur Auswahl

mehr...

Städtischer Fachbereich Verkehr und Grünflächen

16.01.2020 - 18:00h

Mehr Licht für die Parkfläche am Neuen Markt

mehr...

Natur-Kids-Treff startet ins neue Jahr

16.01.2020 - 07:30h

Erfolgstour geht in die nächste Runde

mehr...

Rot-Weiß Merl, Abteilung Handball

15.01.2020 - 13:43h

Tabellenführung gesichert

mehr...

Vorbereitungen für das Merler Dorffest laufen auf Hochtouren

15.01.2020 - 13:41h

Meringolo spielt bei Merler Dorffest

mehr...

Heimatverein Meckenheim

15.01.2020 - 13:35h

Besichtigung der Firma Geschier

mehr...

evangelische Gemeinde

16.01.2020 - 18:30h

Musik in der Friedenskirche

mehr...

Antonia Richard und Dorothea Voß zeigen ihre Arbeiten im Fronhof

15.01.2020 - 13:32h

Verlängerung der Ausstellung „Ansichtssachen“

mehr...

Neues Programm der VHS Voreifel

15.01.2020 - 13:29h

Instrumente bringen die Luft zum Klingen

mehr...

Kinderyoga beim Meckenheimer Sportverein

15.01.2020 - 13:29h

Harmonie und Ausgeglichenheit für die positive Entwicklung

mehr...

Stadtsoldaten Meckenheim

15.01.2020 - 13:28h

Kinderkostümfest

mehr...

Evangelische Kirchengemeinde

16.01.2020 - 20:00h

Afrika-Matinee

mehr...

Der Buchladen am Neuen Markt lädt ein

15.01.2020 - 13:22h

„Verweigerung“ und „Verwandlung“

mehr...

Neujahrsempfang der CDU Meckenheim im Sängerhof

15.01.2020 - 13:20h

Starker Start ins Wahljahr

mehr...

Evangelische Kirchengemeinde

15.01.2020 - 19:30h

Entpflichtung von Pfarrer Nosek

mehr...

SPD-Fraktion im Rat der Stadt Meckenheim

15.01.2020 - 13:16h

Respekt und Unterstützung

mehr...

St. Michael Meckenheim

15.01.2020 - 13:14h

Ein Lamm - Keine Schuld

mehr...

Blutspendeaktionen im Kreisverband Rhein-Sieg

15.01.2020 - 13:14h

„Es gibt immer einen Plan B“

mehr...

evangelische Kirchengemeinde

16.01.2020 - 17:30h

Klöncafé

mehr...

Kirchengemeinde Meckenheim

15.01.2020 - 13:09h

Bibel-Gesprächs-Abenden

mehr...

Stadtsoldaten-Corps 1868 e.V.

16.01.2020 - 17:30h

Sitzungs-Revue

mehr...

Rund ums Herz: Nächster Treff

15.01.2020 - 12:57h

Thema: Vorhofflimmern

mehr...

Musikschule Voreifel

15.01.2020 - 12:55h

Freie Plätze in den Kinderchören

mehr...

„Mietze, Bello und Co.“

15.01.2020 - 10:56h

Linda Peacock zeigt Werke zum Thema Haustiere

mehr...

Premiere in der Jungholzhalle

15.01.2020 - 10:53h

Neue Philharmonie Westfalen mit ausdrucksstarker Musik

mehr...

- Anzeige -Hochzeitsmesse im Waldhotel Rheinbach zog Heiratswillige und ihre Familien an

15.01.2020 - 08:37h

Alles für die perfekte Trauung

mehr...

-Anzeige-Premiere im GOP Varieté-Theater Bonn

14.01.2020 - 08:49h

Ein überzeugendes Gesamtwerk aus Tanz, Schauspiel und Musik

mehr...

Riesige Welle der Hilfsbereitschaft für das von Schließung bedrohte Tierheim in Ransbach-Baumbach

13.01.2020 - 11:29h

Tierschützer geben nicht auf

mehr...

-Anzeige-5x 2 Logenkarten zu gewinnen

13.01.2020 - 09:09h

Viva Colonia feiert kölsches Jubiläum

mehr...

0 - 33 von 33 Artikel
Umfrage

In welche Rolle im Karneval würden Sie gerne schlüpfen?

Prinz/Prinzessin
Page
Mundschenk
Jungfrau
Bauer
Hofnarr
garkeine
aktuelle Beilagen
 
Kommentare

Nitrat im Grundwasser

juergen mueller:
Pressemitteilung 22.01.2020 - Bereits im November 2019 wurden in einer einzigen Probe von Blütenpollen eines "Ingelheimer Bienenvolkes" sage u.schreibe "34 verschiedene Pestizide" festgestellt.Zuständige Ministerien wurden informiert u.um Stellungnahme/Handlung gebeten = 0.Landwirtschaftsminister WISSING/FDP habe seinen Einsatz für "weitere" Zulassungen von Pestiziden angekündigt.Umweltministerin HÖFKEN/GRÜNE "schweigt" - Mainzer Staatskanzlei/Ministerpräsidentin DREYER = KEINE Stellungnahme. KLÖCKNER plädiert für eine intensivere, chemiegestützte Landwirtschaft !!! Das Lügengebilde POLITIK stabilisiert sich weiter, ausgerichtet auf das Profitinteresse der Agrarindustrie,von dem wiederum die Politik profitiert, in dem sie offen zu ihrer Abhängigkeit steht.Und diese beschwert sich dann noch über mangelnden Respekt aus der Bevölkerung gegenüber jenen "Die Verantwortung übernehmen". Meine Frau fragte mich eben:"Wie war dein Tag"? Antwort:"Kotztüten sind alle"!
juergen mueller:
Frau Demut unterscheidet sich in nichts von anderen Politikern.Lügen,Täuschen,Tarnen.In den letzten 30 Jahren ist trotz der negativen Kenntnislage NICHTS passiert.Trotz freiwilliger Maßnahmen liegen die Nitratkonzentrationen nach wie vor weit über dem zulässigen Grenzwert.Unstrittig ist,dass die Nitrateinträge aus diffusen Quellen stammen = häufigste Ursache:"Landwirtschaftliche Flächennutzung" = Mineraldünger/Gülle aus Mastställen/Biogasanlagen.Ein ganzheitliches Verursacherprinzip betrachten?Sie reden Müll Frau Demut.Frau Klöckner ebenso mit ihrer Spezialisierung u.Intensivierung der Landwirtschaft.damit ist zu befürchten,dass die Akzeptanz von freiwilligen Maßnahmen sich rückläufig entwickelt (Frau Demut sollte sich einmal in der Landwirtschaft umhören,Nachdenken bevor sie redet). .In einigen Regionen ist das natürliche Abbauvermögen bereits vollständig erschöpft.Die Umsetzung rechtlicher Vorgaben ist vom politischen Willen abhängig u.der führt seit Jahrzehnten einen Dauerschlaf.
Helmut Gelhardt:
Frau Demut wirft hier Nebelkerzen! Die EU-Forderungen sind richtig und müssen zum Schutz der Menschen erfüllt werden! Unterstützen Sie die Landwirte (konventionelle und biologische Landwirtschaft) lieber gegen die unsinnigen Freihandelsabkommen wie zuletzt JEFTA (EU mit Japan) und das Mercosur-Freihandelsabkommen (EU mit Brasilien, Argentinien, Uruguay, Paraguay, Venezuela). Diese Freihandelsabkommen schädigen in der EU und den sog. Partnerländern extrem die Umwelt (z.B. Abholzung von Regenwald für noch mehr Massentierhaltung) und beeinträchtigen extrem die finanzielle Wettbewerbsfähigkeit im real existierenden Neoliberalismus (marktextremistischer Kapitalismus) aller Landwirte, die NICHT der Agrarindustrie zuzurechnen sind. Diese Landwirte sind Spielball der Agrarindustrie hier wie dort!Wer die Freihandelsabkommen befürwortet, opfert die Landwirte außerhalb der Agrarindustrie gerade den ungezügelten Profitinteressen dieser Agrarindustrie und er/sie opfert die Umwelt dem Mammon! 'C'
Wally Karl:
"Zum Thema St. Elisabeth Krankenhaus „haben wir uns bisher – ebenso wie CDU und Grüne – mit Stellungnahmen, Beschuldigungen, Ausmachen von Verantwortlichen bewusst zurückgehalten“ Genau, man kennt sich, man hilft sich. Wozu fragt man sich, sollen Bürger verschiedene Parteien wählen, wenn doch alle einer Meinung sind. Wo bleibt die gesunde Opposition? Wird so die viel beschworene Demokratie praktiziert? Im Grunde ist es die Kapitulation vor dem Machbaren. Das haben sich die Mayener Bürger nicht verdient.
Karsten Kocher:
Frau oder Herr Wally Karl, wenn man sich den bisherigen politischen Aktionismus des rheinland-pfälzischen AfD-Landesvorsitzenden Michael Frisch, auch aus seiner Zeit vor der AfD, genauer ansieht, dann paßt die Einstufung christlich-radikal schon. Und wenn man sich die aktuellen Beiträge des Vereins DEMOS e.V. zu den Herren Schäfer und Salka von der AfD Westerwald anschaut, dann zeigt es deutlich, wie stark sich das extrem rechte Gedankengut im AfD-Kreisverband Westerwald schon festgesetzt hat.
Wally Karl:
Die unqualifizierte Einstufung von AfD - Politikern als rechtsradikal ist einigen Kommentatoren noch nicht genug. Als Steigerung wird jetzt neu der völlig abstruse Begriff christlich - radikal verwendet, was immer das auch heißen soll. Aus dem Geschichtsverständnis heraus könnte man höchstens die Kreuzritter als christlich - radikal bezeichnen.
Wally Karl:
Für den geneigten Leser entsteht der Eindruck, das Patrick Baum sich beruflich mit Hass und Hetze beschäftigt. Nicht anders ist seine ständige einseitige Kommentierung zu erklären und wenn es dann noch um die AfD geht läuft er zur Hochform auf. Hatten wir nicht in dieser Gesellschaft beschlössen uns von Hass und Hetze zu distanzieren um eines friedlichen Zusammenlebens willen?
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.