Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Diebstahl-Serie von Katalysatoren

Diebstahl-Serie von Katalysatoren

Symbolbild Quelle: pixabay.com

05.07.2022 - 15:26

Koblenz. Insgesamt fünf Diebstähle von Kfz-Teilen nahmen Einsatzkräfte der Polizei Koblenz am Montag, den 4. Juli 2022 auf. Bei den geparkten Pkw in Laubach, am Berliner Ring, in der Schützenstraße sowie in der Wismarer Straße wurde jeweils der Katalysator an der Auspuffanlage herausgeschnitten.

Der Tatzeitraum kann auf die Nacht von Sonntag, den 3. Juli 2022 auf den Montag, 4. Juli eingegrenzt werden. Die Polizei Koblenz fragt daher: Wer hat an den genannten Örtlichkeiten verdächtige Beobachtungen gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Koblenz 1 entgegen unter: 02 61-1 03-25 10. Pressemitteilung Polizeipräsidium Koblenz

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Heinrich-Haus Neuwied

Das Sommerfest war ein voller Erfolg

Engers. Die pure Freude stand allen ins Gesicht geschrieben: Endlich wieder konnte auf dem Gelände des Heinrich-Hauses ein Sommerfest gefeiert werden. Im vergangenen Jahr war die Veranstaltung, die sonst auch zahlreiche Engerser auf das Gelände lockt, ganz ausgefallen – und in diesem Jahr musste aufgrund der aktuellen Vorschriften ohne die Öffentlichkeit gefeiert werden. Aber die Bewohnerinnen und... mehr...

Wiedergründung der Arbeiterwohlfahrt

Die AWO in Engers ist wieder da

Engers. Eine Tradition soll wieder aufblühen: Die Arbeiterwohlfahrt in Engers ist mit Hilfe des AWO-Kreisverbandes Neuwied, durch Fredi Winter und Beate Dietl, wieder gegründet worden. mehr...

„Schiff ahoi!“ 42 Jungen und Mädchen genossen zwei erholsame Wochen am Wasser

Erlebnisreiche Stadtranderholung für Neuwieder Kinder

Neuwied. Angepasst an die extrem heißen Tage (und Nächte) der letzten Wochen war „Wasser“ eins der Hauptthemen bei der Kinder-Stadtranderholung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Neuwied. Die Eintracht-Hütte in Oberbieber, direkt neben dem Aubach, war der Ort des Geschehens. Die zweiwöchige Freizeit stand unter dem Motto „Schiff ahoi!“ mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
juergen mueller:
Eine Möglichkeit, unserer Gesellschaft Kultur wieder etwas näher zu bringen. Ich glaube, dass wir einen Kulturverlust in unserer Gesellschaft haben. Die Dinge, die uns umgeben, nehmen wir als selbstverständlich wahr und haben uns abgewöhnt, Fragen daran zu stellen. Alleine auf die Frage: "Interessierst...
Service