Die Polizei sucht nach Zeugen, die dieses extrem gefährliche Überholmanöver beobachtet haben

Hinweise gesucht: Autofahrer überholt bei Mendig mit 150 km/h trotz Gegenverkehr

Hinweise gesucht: Autofahrer überholt bei Mendig mit 150 km/h trotz Gegenverkehr

Symbolbild. Foto: Pixabay.com

21.03.2022 - 09:26

Mendig. Am Donnerstag, 17.03.2022, gegen 19.25 Uhr, kam es auf der K53 zwischen Mendig und Nickenich zu einer sog. Straßenverkehrsgefährdung. Zur genannten Zeit fuhren die beiden Geschädigten mit ihrem PKW die Strecke (K 53), welche parallel zur A61 verläuft, von Nickenich kommend in Richtung Mendig. In einer langgezogenen Linkskurve vor der Brücke über die A 61 (Nähe Kreisverkehr) kam den Geschädigten ein dunkler PKW mit „extrem“ hoher Geschwindigkeit aus Richtung Mendig entgegen. Durch die hohe Geschwindigkeit (die Geschädigten schätzen 150 km/h oder mehr) wurde der entgegenkommende PKW nach außen auf die Gegenfahrbahn getragen. Die Geschädigten mussten eine Vollbremsung einleiten und stark nach rechts lenken, um eine Kollision mit dem entgegenkommenden PKW zu verhindern. Dieser setzte seine Fahrt ungehindert in Richtung Nickenich fort. Zu dem PKW ist bekannt, dass es sich um ein dunkles Fahrzeug mit dem abgelesenen Teilkennzeichen MY-ZZ oder MYK-ZZ und LED- oder Xenon Frontscheinwerfern gehandelt haben soll. Es besteht die Möglichkeit, dass der o.g. PKW auch anderen Verkehrsteilnehmern wegen seiner gefährlichen Fahrweise aufgefallen sein könnte. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum PKW und/oder dessen Fahrer/in geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 02651 801-0 an die Polizeiinspektion Mayen zu wenden.


Pressemitteilung Polizeiinspektion Mayen

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Landrat Achim Hallerbach ernennt Sabrina Kahn zur Impfkoordinatorin

Neues Impfzentrum: Standort ist gefunden

Kreis Neuwied. Für das geplante neue Impfzentrum des Kreises Neuwied ist ein Standort gefunden: Wie Landrat Achim Hallerbach mitteilt, soll die zentrale Anlaufstelle im September im „Hammergraben“ des Neuwieder Stadtteils Niederbieber eröffnen. mehr...

RömerWelt Rheinbrohl

Familienführung mit Kaffeeklatsch

Rheinbrohl. Die beliebte Familienführung am 21. Juli um 14 Uhr, die kombiniert mit einem anschließenden Kaffeeklatsch bei Limestorte und Kaffee ein schönes rundes Angebot für die ganze Familie ist, stellt den Auftakt der Sommer-Aktionen des Erlebnismuseums RömerWelt in Rheinbrohl dar. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service