Freilaufendes Tier sorgt für Polizeieinsatz in Gerlinghausen

Rhein-Sieg-Kreis: Angriffslustige Kuh attackiert Streifenwagen

Rhein-Sieg-Kreis: Angriffslustige Kuh attackiert Streifenwagen

Symbolbild.Foto: JACLOU-DL/Pixabay

09.01.2022 - 10:38

Much-Gerlinghausen. Am Sonntag, 9. Januar, gegen 00:56 Uhr hatte ein Verkehrsteilnehmer der Polizei eine freilaufende Kuh auf der K46 im Bereich der Ortslage Gerlinghausen gemeldet. Zunächst versuchte eine Streifenwagenbesatzung das Tier einzufangen, was aber angesichts der „Angriffslust“ des Tieres misslang. Die Kuh schreckte selbst vor einer Attacke auf den Streifenwagen nicht zurück und verursachte an diesem nicht unerheblichen Sachschaden (Scheinwerfer links zerbrochen, Haube eingedrückt, diverse Blechschäden an der linken Pkw-Seite). Im weiteren Verlauf konnte das Rind auf eine Weide getrieben werden. Es ließ sich aber nach wie vor nicht einfangen, so dass ein Tierarzt mit einem Betäubungsgewehr hinzugezogen werden musste. Allerdings hatten Arzt und Einsatzkräfte die Rechnung ohne die Kuh gemacht, denn ohne weiteres ließ sie sich weder einfangen, noch betäuben. Sie flüchtete in den angrenzenden Wald, wodurch weitere Fahndungsmaßnahmen nötig waren. Kurz nach 05:00 Uhr wurde sie auf der K46 in Höhe Gerlinghausen gesichtet, so dass nun der hinzugerufene Tierarzt seine Betäubungspfeile einsetzen konnte. Nach dem dritten Treffer war das Tier dann so müde, dass es sich im Straßengraben ablegte, wo es später vom Tierhalter mit schwerem Gerät abgeholt und wohlbehalten in den heimatlichen Stall gebracht werden konnte.


Pressemitteilung Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Bundesjugendspiele an der Grundschule Sankt Georg in St. Katharinen

Perfektes Wetter, gute Laune und spannende Wettkämpfe

St. Katharinen. So lassen sich die Bundesjugendspiele, die nach zweijähriger pandemiebedingter Pause endlich wieder an der Grundschule Sankt Georg in Sankt Katharinen stattfinden konnten, zusammenfassen. mehr...

Landtagsabgeordnete Dr. Anna Köbberling (SPD)

Die IGS Koblenz wird Ganztagsschule

Koblenz. Zum Schuljahr 2023/2024 hat eine weitere Koblenzer Schule die Möglichkeit, Ganztagsschule zu werden: Die Integrierte Gesamtschule (IGS) in Metternich. Das erfuhr die Landtagsabgeordnete Anna Köbberling auf ihre Anfrage beim Bildungsministerium Rheinland-Pfalz. Neben dem Hochbegabtenzweig am Max-von-Laue-Gymnasium, dem Görres-Gymnasium und allen Realschulen plus kann damit erneut eine weiterführende Schule in Koblenz ein Ganztagsangebot etablieren. mehr...

Frühstück im Raiffeisenring

Ein Treffpunkt für alle

Neuwied. Das Frühstück im Ring ist seit Jahren ein beliebter Treffpunkt zum Austausch der Nachbarinnen und Nachbarn im Raiffeisenring. Dort entsteht Begegnung von Menschen unterschiedlicher Herkunft. Unwetterbedingt musste das Frühstück im Ring umziehen und findet nun im Quartiersbüro statt. Quartiersmanager Mario Seitz berichtet „Toll, dass die Besucherinnen und Besucher auch den Weg zum Frühstück ins Quartiersbüro finden. mehr...

 
10.01.2022 10:28 Uhr
Gabriele Friedrich

Ja habt ihr denn der Kuh nicht euren Ausweis gezeigt ? ;-)))
Oder sie ausgemuht... das sie in Kuhsprache hätte antworten können? Ein Kuheinsatz ist doch mal was anderes, als so bekloppte Zweibeiner zu fangen.



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service