Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler diskutierte über Sammelpetition

Dem Beschlussvorschlag der Verwaltung wurde zugestimmt

In Bezug auf das Bauvorhaben eines Parkhauses im Bereich der Alveradisstraße in Ahrweiler möchte der Rat die weitere Entwicklung beobachten

Dem Beschlussvorschlag der
Verwaltung wurde zugestimmt

Gegen die Errichtung eines Parkhauses im Bereich der Alveradisstraße/Ahrweiler richtet sich eine Sammelpetition, über die kürzlich im Stadtrat diskutiert wurde. Foto: DU

12.09.2017 - 08:35

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Obwohl im Rahmen der letzten Sitzung des Stadtrats das Thema „Twin“ ganz klar im Vordergrund stand, war auch die Sammelpetition zur Abwendung des Bauvorhabens eines Parkhauses im Bereich der Alveradisstraße/Ahrweiler auf der Tagesordnung. Bürgermeister Guido Orthen wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Bauplanung ein unterirdisches Parkhaus vorsehe und das obere Parkdeck auf heutigem Bodenniveau sei. Somit werde der Blick auf die Stadt nicht verbaut. Andere Darstellungen entbehrten jeglicher Grundlage. Zudem würde im Rahmen der aktuellen Sitzung keine endgültige Entscheidung getroffen, da die Planungsphase noch laufe.

Wolfgang Schlagwein (Bündnis 90/Die Grünen) führte aus, dass die Idee der Errichtung eines Parkdecks mit Tiefgarage in Ahrweiler nicht neu und somit keine ursprüngliche Planung für die bevorstehende Landesgartenschau 2022 sei. „In den Projektlisten zum Förderprogramm der historischen Altstadt Ahrweiler stand das schon vor Jahren. In der Priorität der Grünen allerdings damals schon ganz unten“, so Schlagwein. Vielmehr gelte es, andere Mobilitätsangebote, wie beispielsweise die Modernisierung des Bahnhaltepunktes „Ahrweiler Markt“, und bessere Bahn- und Busangebote zu vorzuhalten. „Wir werden die weitere Entwicklung in unsere Entscheidungen einbeziehen, insofern können wir dem Beschlussvorschlag heute zustimmen“, sagte Schlagwein. Auch die SPD-Fraktion stimmte der Vorlage der Verwaltung zu, ebenso die CDU-Fraktion.

Wolfgang Huste (Die Linke) begrüßte, dass der Stadtrat über die Petition diskutiert. „Statt für wenige gut besuchte Tage im Jahr und zur Landesgartenschau noch mehr Parkraum in Ahrweiler zu schaffen, schlägt Die Linke Ahrweiler vor, ein Park-and-Ride-System einzurichten und dafür regelmäßig Shuttlebusse einzusetzen, möglichst mit Elektrofahrzeugen, die ohne Atomstrom fahren. Der Bahnhalt ‚Ahrweiler Markt‘ soll endlich barrierefrei gestaltet werden. Dazu sollen die örtlichen Discounter und Supermärkte angefragt werden, ob es zu bestimmten Zeiten möglich ist, die Parkflächen auch für Besucher freizugeben, zum Beispiel an den Sonntagen oder nach Ladenschluss“, so Huste. Bei einer Gegenstimme von Huste stimmte der Stadtrat dem Beschlussvorschlag der Verwaltung zu.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Swisttal e.V.

Fahrt zum Maastrichter Weihnachtsmarkt

Odendorf. Es gibt noch wenige freie Plätze für die Fahrt zum Maastrichter Weihnachtsmarkt. Der Tagesausflug wird mit dem Busunternehmen Westermann am 16. Dezember durchgeführt. Der Reisepreis für die Fahrt beträgt 35 Euro. Abfahrt ist um 10 Uhr ab Dorfsaal in Odendorf und ab 10.15 Uhr ab Fronhof in Heimerzheim. Die Rückfahrt ist gegen 18 Uhr geplant. Anmeldungen bei Maria Gleißner, Tel. 0173/2866226 oder 02255-6222. mehr...

Sammelaktion der Kolpingsfamilie Ettringen

Schuhe und Handys spenden und Gutes tun

Ettringen. Zum 7. Mal sammelt die Kolpingsfamilie Ettringen gebrauchte und noch tragbare Schuhe und unterstützt damit die Internationale Adolph-Kolping-Stiftung. Die Schuhe sollen paarweise zusammengebunden sein. Die tragbaren Schuhe gehen ins Kolpingpartnerland Bolivien. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service