Ingo Nawa, AfD

Ingo Nawa, AfD

Ingo Nawa. Foto: privat

24.02.2021 - 10:25

Thema Digitalisierung: Wie kann die Digitalisierung endlich gelingen und das möglichst schnell? Es mangelt v.a. an dem Ausbau der Glasfaser- bzw. Breitbandnetze im Kreisgebiet und dies insbesondere abseits der Ballungszentren, wie z.B. in den kleineren Gemeinden. Hier gilt es daher zuerst anzusetzen und den Ausbau zu forcieren. Denn schnelles Internet ist die Voraussetzung schlechthin, dass gerade in der Coronazeit z.B. die „Schule zuhause“ und das Arbeiten von Zuhause funktionieren. Aber auch die Schulen sind besser mit IT-Technik auszustatten. Der Bund unterstützt die Schulträger bei dieser Ausstattung im Rahmen des DigitalPakts I und II. Hier ist der Kreis schon gut unterwegs, was die beantragte Fördersumme von 3,4 Mio (einschließlich des Kreisanteils) für die Schulen anbetrifft. Die Umsetzung der Maßnahmen wird insbesondere der Digitalisierung der Schulen einen enormen Schub geben. Darum fordern wir eine hohe Priorität bei der Umsetzung.


Thema Infrastruktur: Die Straßen (und Brücken) im Land sind in einem schlechten Zustand. Wie kann die Infrastruktur verbessert werden? Wenn es das Wetter zulässt fahre ich auch gerne einmal mit dem Motorrad durch unseren Kreis. Hier fällt mir besonders auf dem Zweirad der immer schlechter werdende Zustand unserer Straßen auf. Wir als Kreisverband der AfD Ahrweiler fordern daher, dass die Landesregierung in Mainz endlich genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stellt, damit die schwerbeschädigten Straßen im Kreisgebiet Ahrweiler zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer saniert werden. Die entsprechenden Ausbaumittel wurden dem Kreis Ahrweiler sogar unlängst gekürzt – weil er im Vergleich zu anderen Kreisen besser gewirtschaftet hat.

Wir als AfD setzen uns nicht nur für die innere Sicherheit und Ordnung ein, sondern auch für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Im größtenteils ländlichen Kreis Ahrweiler sind die meisten Bürger auf ihre privaten Fahrzeuge und damit auf gute Straßen angewiesen. Auch die Schulbusse und Busse des Öffentlichen Personennahverkehrs benötigen sichere Verkehrswege ohne Buckelpisten oder notdürftig geflickte Schlaglöcher.

Eine zeitnahe und flächendeckende Sanierung der Strassen im Kreisgebiet gehört daher definitiv zu den Punkten die ganz oben auf der To-Do-Liste stehen, denn wir als AfD halten den Slogan auf unseren Wahlplakaten für bindend „Wir bauen Brücken“, und das nehmen wir ernst.

Thema Medizinische Versorgung: Wie kann die medizinische Versorgung auch zukünftig sichergestellt werden?

Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland Pfalz hat in ihrem Kreisatlas zur ärztlichen Versorgung im ländlichen Raum festgestellt, dass es in naher Zukunft wegen der Altersstruktur der niedergelassenen Ärzte im Kreis Ahrweiler zu erheblichen Engpässen kommen wird. Die AfD-Fraktion im Kreistag Bad Neuenahr-Ahrweiler hat das Problem erkannt und aufgegriffen. Auf Antrag der AfD-Fraktion prüft die Kreisverwaltung nun die Voraussetzungen zur Umsetzung der Vergabe von Stipendien im Sinne eines Förderprogrammes an junge Medizinstudenten unter der Maßgabe einer späteren Niederlassung als klassischer Hausarzt im Kreis Ahrweiler. Dem Antrag der AfD haben alle mit Ausnahme der SPD- Fraktion auch zugestimmt.

Der Kreistag hat mit der Annahme unseres Antrages ein deutliches Signal für die zukünftige Sicherung der ambulanten hausärztlichen Versorgung gesetzt. Wir als Bürgerpartei erkennen vor Ort die Probleme rechtzeitig und geben konstruktive Lösungsansätze zur Hand.


Mehr zum Thema:


>> Kandidatencheck Ingo Nawa, AfD

>> Übersicht Kandidatencheck Wahlkreis 13

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nächtliche Vollsperrung auf der A61 bei Koblenz

Sattelzug stand in Flammen

Koblenz. Auf der A61 geriet in der Nacht vom 18.06. auf 19.06. gegen 01:00 Uhr ein Sattelzug in Brand. Der Sattelzug, bestehend aus LKW und Kühlauflieger, befuhr die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Rheinböllen und Laudert in Fahrtrichtung Norden. Beladen war der Kühlauflieger mit Lebensmitteln. Durch die Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Wegen der Rauchentwicklung... mehr...

DRK Bad Breisig

Blutspende

Bad Breisig. Der nächste Blutspendetermin in Bad Breisig findet am Donnerstag, 15. Juli von 17 bis 20.30 Uhr in der Lindenschule, Rheintalstraße 35 - 39 statt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Thema Gendersprache: Was haltet Ihr davon?

Das ist wichtig und richtig!
Völliger Quatsch!
Ist ok, aber nicht überall!
Mir ist das egal.
774 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Kontraproduktives Gelaber, nichts weiter. Jeder glaubt von sich aus an dass Lewentz,daran teilgenommen, es ausreicht, einen Machtwechsel herbeizuführen. Teil einer ausgefeilten Wahlkampfstrategie ist jedoch nur wo nicht zählt, an was man glaubt, sondern wie man diesen Glauben am Besten verkaufen kann....
juergen mueller:
Hört, hört. Jung, erfahren, engagiert - SPD. Ein tolles Angebot an die Wähler*innen. Ist ja schließlich Wahlkampf. Trotzdem - das Gesülze bleibt das Gleiche. Mitgestalten, Voranbringen. O-Ton Herr Rudolph: "Ich habe Lust". Ich schon lange nicht mehr Herr Rudolph. Und mit der SPD schon garnicht. Ein...
juergen mueller:
Man begrüßt und hofft mal wieder. Vor 2 Jahren beschlossene Entwurfvariante zu teuer - geänderter Variante muss Stadtrat noch zustimmen - Verwaltung "beabsichtigt" Förderprogramm des Bundes zu nutzen. Das Förderprogramm/Sonderprogramm ist befristet bis zum 31.12.2021. Bis Ende 2021 fördert der Bund...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen