Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SPD-Sprechstunde mit Rudi Bannert

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen

Am Freitag, 24. Mai ab 16 Uhr

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen

Rudi Bannert stellt sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Foto: privat

18.05.2019 - 11:03

Andernach. Am Freitag, 24. Mai findet die wöchentliche Bürgersprechstunde der Andernacher SPD mit Rudi Bannert statt. Rudi Bannert, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Andernach, der ebenfalls Mitglied im Sozial- und im Werksausschuss des Andernacher Stadtrats und stellvertretender Vorsitzender des Seniorenbeirats ist, empfängt ab 16 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Werner-Klein-Haus in der Balduinstraße 1. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf www.spd-andernach.de.

Pressemitteilung des

SPD Stadtverbands Andernach

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Nicht mehr möglich:

Parkgebühr mit Geldkarte zahlen

Neuwied. Das System wird vom Markt genommen und kann daher auch nicht mehr an Parkscheinautomaten in Neuwied eingesetzt werden: Ab sofort ist dort das Zahlen der Parkgebühr mit Geldkarte nicht mehr möglich. Darauf macht die Stadtverwaltung Neuwied aufmerksam. Es steht also nur die Münzzahlung, wie gewohnt mit Wechselgeldfunktion, zur Verfügung. Autofahrer werden auch per Aufkleber an den Automaten über die Änderung informiert. mehr...

Burschenverein 1826Hüllenberg e.V.

Burschenfest

Neuwied-Hüllenberg. Der Burschenverein 1826 Hüllenberg e.V. feiert im nächsten Jahr sein 195-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass laden die Maimädchen, Burschen und alle Ehemaligen zum Burschenfest ein. Der Verein freut sich, wie auch in den letzten Jahren, auf ein volles Festzelt - für gute Stimmung und ein großartiges Programm wird gesorgt sein, denn der Festausschuss hat mit seiner Arbeit bereits begonnen und konnte trotz Corona schon so einiges planen. mehr...

Weitere Berichte
Lob für besonnenes Verhalten in Zeiten von Corona

Stadtverwaltung lobte die Bürger in Video

Lob für besonnenes Verhalten in Zeiten von Corona

Neuwied. Es ist zwar nur rund zwei Minuten lang, hinterlässt jedoch prägenden Eindruck: das kurze Video, mit der sich die Stadtverwaltung für die große Besonnenheit bedankt, mit der die Neuwiederinnen... mehr...

Naschgarten der Kita-Rommersdorf wird vom Land gefördert

Höfken: „Im Kita Kinder-Garten wird Natur hautnah erlebbar“

Heimbach-Weis. Angelegt wurde mit den Geldern unter anderem ein Naschgarten mit verschiedenen Beerensträuchern sowie ein Gemüse- und Kräutergarten mit gerahmten Beeten für Küchenkräuter, Pflücksalate und Blumen sowie Bodenbeeten für verschiedene Gemüsesorten. mehr...

ION aus - Bänke bleiben raus

Kolpingsfamilie Neuwied 1860

ION aus - Bänke bleiben raus

Neuwied. In einem Schreiben an Dechant Darscheid bedauert die Kolpingsfamilie Neuwied 1860 die Veräußerung der Kirchenbänke. Weiter heißt es in dem Schreiben: „Wir, die Kolpinger, mussten leider zur Kenntnis nehmen, dass ION weitreichende Spuren hinterlassen hat. mehr...

Politik

Koblenzer OB Langner begrüßt Engagement des WiFo´s

Diskussion um den Universitätsstandort Koblenz

Koblenz/Neuwied. In einem Schreiben bedankt sich Koblenz Oberbürgermeister David Langner für das Engagement des Neuwieder WirtschaftsForums hinsichtlich der Neustrukturierung der Universität Koblenz.... mehr...

Dr. Jan Bollinger (AfD) für weitere Lockerungen im Gastgewerbe:

Maskenpflichten ganz abschaffen

Neuwied. „Als AfD-Fraktion treten wir für eine völlige Abschaffung noch bestehender Maskenpflichten in sämtlichen gastgewerblichen Betrieben unseres Landes ein.“ Mit diesen Worten unterstützt Dr. Jan... mehr...

Sport
Duo Groß/Monschauer hat Bestand

VC Neuwied

Duo Groß/Monschauer hat Bestand

Neuwied. Die Vertragsverhandlungen mit VCN-Chef-Coach Dirk Groß sind beim Volleyball Zweitligisten VC Neuwied seit längerem abgeschlossen. Der ehemalige Coach des Erstligisten Wiesbaden hat für ein weiteres Jahr bei den Deichstadtvolleys angeheuert. mehr...

EHC „Die Bären“ 2016

Regionalliga peilt 14er-Feld an

Neuwied. Mit dem 30. Juni endete die Meldefrist für die Regionalliga West, und somit steht nun zumindest schon einmal das Gesicht der Liga. Neben den beiden Oberliga-Aussteigern Moskitos Essen und Füchse... mehr...

SRC Sommerferiencamps

Nordic aktiv – ErlebnisRaumerfahrung

Kreis Neuwied. Die fachliche Zusammenarbeit des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. in Sachen Nordic aktiv Feriencamps mit dem Lokalen Bündnis der VG Rengsdorf-Waldbreitbach und Stefanie Keen in der VG Asbach geht in diesem Sommer ins 11. Jahr. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Virologe Ch. Drosten warnt vor 2. Welle: Wie schätzen Sie den weiteren Verlauf der Pandemie ein?

Ich halte das für realistisch und befürchte einen 2. Shutdown.
Jetzt im Sommer wird sich das Virus langsamer verbreiten, denn wir sind alle viel draußen.
Ich sehe und erlebe viele, die sich nicht mehr an die Regeln halten - deshalb hat Drosten vermutlich Recht.
Ich halte Corona nicht für besonders gefährlich und bleibe deshalb gelassen.
Es ist mir egal - wir sind in Deutschland gut genug ausgestattet, um auch einen 2. Shutdown gut zu überstehen.
Spätestens im Herbst mit der üblichen Grippewelle wird sich auch Corona wieder ausbreiten.
556 abgegebene Stimmen
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
K. Schmitt:
48 Sitze hat der Stadtrat, die absolute Mehrheit bilden davon... die 5 Sitze der AfD, weil ja bloß keiner so abstimmen darf wie diese. So sieht demokratische Mathematik 2020 aus.
S. Schmidt:
Michael tritt sofort zurück! Deine Abwahl wurde durch die Stimmen der AfD verhindert, dies geht gar nicht. Na ja, vielleicht sorgt Angela dafür („Das Ergebnis muss rückgängig gemacht werden“)!
Ihr Name:
Pfff absolut dumm.... Und wie hier wieder über die Leute abgelästert wird. Ihr habt se doch echt nicht mehr ale
Joshua Hartung:
Kunst findet immer im Auge des Betrachters statt.
juergen mueller:
Ich finde es bemerkenswert, WER alleine befindet, WANN Kunst im öffentlichen Raum duldbar ist und wann NICHT, auch unter dem Gesichtspunkt, nur weil man in einem Kulturausschuss seinen Platz hat, man darüber entscheiden kann, was Kunst ist und was nicht (was ich an der Qualifikation alleine anzweifle, denn dazu gehört weit mehr, als einen Sitz in einem Gremium zu haben, dass von Kunst im sprichwörtlichen Sinne keine Ahnung hat.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.