SC Bad Bodendorf erhält langersehnten Kunstrasenplatz

Neuer Förderverein wirbt für „Platzpatenschaft“

Neuer Förderverein
wirbt für „Platzpatenschaft“

Für die Umgestaltung sucht der SCB Platzpaten. Foto: ROB

30.03.2021 - 09:00

Bad Bodendorf. Den Verantwortlichen des SC Bad Bodendorf ist es nach vielen Jahren intensiver, beharrlicher Bemühungen gelungen, das große Vereinsziel „Kunstrasenplatz“ seiner baldigen Realisierung zuzuführen. Im Februar d. J. gab der Stadtrat mit großer Mehrheit „grünes Licht“ zur Umsetzung vieler städtischer Projekte durch die Verabschiedung des Gesamthaushaltes. Somit können bereits Ende April/Anfang Mai Spezialfahrzeuge am Bad Bodendorfer Sportplatz anrollen und den alten Tennenplatz in einen modernen Kunstrasenplatz verwandeln. Hauptverantwortliche Planer und Organisatoren beim SCB sind seit vielen Jahren Ehrenvorsitzender Heinz Becker und Ehrenbeiratsmitglied Klaus Unkelbach. Diesen danken sowohl der Vereinsvorstand als auch der Ehrenbeirat des SCB für ihr unermüdliches Engagement bei der Realisierung des großen Vereinsziels.


Der Dank des SCB gilt aber auch an dieser Stelle den Befürwortern des Projektes im Stadtrat und hier namentlich Herrn Bürgermeister Geron für die Unterstützung des Vereinsanliegens sowie die allzeit gute Zusammenarbeit. Eine Vielzahl guter Sachargumente überzeugten letztlich unser Stadtoberhaupt und nahezu alle Vertreter der jeweiligen Fraktionen. Man ist sich darüber einig, dass die Ausgaben gut investiert sind und vor allem dem Sportverein langfristig gute sportliche Perspektiven ermöglichen. Das Ansinnen des Vereins, selbst als Bauträger fungieren zu dürfen, wurde vom Stadtrat ebenfalls positiv beschieden.

Die Gesamtbausumme wird von den Planern auf ca. 650.000 Euro beziffert, von denen die Stadt 550.000 Euro trägt. Somit muss der SC Bad Bodendorf die stattliche Summe von 100.000 Euro selbst tragen. Um dies zu ermöglichen, wurde der „Förderverein SC Bad Bodendorf“ gegründet. Dieser hat sich u. a. die Durchführung eines Rasenpaten-Projektes auf die Fahnen geschrieben. Darüber hinaus will er aber auch künftig nach Abschluss der Baumaßnahmen den Verein insbesondere im Jugendbereich unterstützen.

Bedingt durch die leider immer noch andauernde Pandemie gestaltete sich die Gründung des Fördervereins deutlich schwieriger als gewünscht. Nach Abklärung der Rechtslage gelang die Vereinsgründung letztlich im sog. Umlaufverfahren. Dieses sieht u. a. vor, dass Vertreter des kandidierenden Vorstandes potentiell Interessierte zu Hause aufsuchen und die geplante Vereinsgründung, insbesondere den Satzungsentwurf, erläutern. Hierdurch konnten zeitnah 21 Personen, die den SCB seit vielen Jahre auf vielfältige Art unterstützen, als Gründungsmitglieder des Fördervereins gewonnen werden.

Folgende Kandidaten wurden mit großer Mehrheit ohne Gegenstimmen bei wenigen Enthaltungen für zwei Jahre in den Gründungsvorstand des Fördervereins gewählt: Vorsitzender Klaus Unkelbach; Geschäftsführer Helmut Steffens und Kassenwart Hermann-Josef Balas. Bei der Festlegung des jährlichen Mitgliedsbeitrages des neuen Vereins hat man sich auf 36 Euro geeinigt.

Die Eintragung des Vereins beim Vereinsregister des Amtsgerichtes Koblenz ist bereits erfolgt. Somit darf der Förderverein die Bezeichnung „e. V.“ tragen. Auch dem Antrag des Vereins auf Erlangung der Gemeinnützigkeit hat das zuständige Finanzamt Bad Neuenahr-Ahrweiler zwischenzeitlich stattgegeben.

Der Vorstand des neu gegründeten Fördervereins würde sich über einen weiteren Mitgliederzuspruch sehr freuen. Er sieht den Schwerpunkt seiner Arbeit wie bereits erwähnt in der Unterstützung der bereits mehrfach ausgezeichneten Jugendarbeit, die bekanntlich nicht nur die solide Basis jedes Vereins bildet, sondern vor allem die sportliche Zukunft des SC Bad Bodendorf sichert.

Am Mittwoch, 31. März, 8 Uhr, startet das bereits erwähnte Projekt „Platzpatenschaft“. Über die Startseite der Homepage des SCB „scbadbodendorf.de“ gelangt man nach einem Klick auf den entsprechenden Link auf den neuen, virtuellen Kunstrasenplatz. Hier hat jedermann die Möglichkeit, bereits ab einem Betrag von 25Euro eine Platzpatenschaft zu erwerben, egal ob Privatperson, Gruppe/Mannschaft oder Firma. Die jeweiligen Parzellen können, sofern noch verfügbar, individuell ausgesucht und durch Beifügung von Text, Fotos, Namen oder das entsprechende Firmenlogo individuell gestaltet werden. Selbstverständlich sind auch anonyme Patenschaften möglich. Letztendlich trägt jeder einzelne Pate mit seiner kleinen oder auch größeren Investition mit dazu bei, dass das Gesamtprojekt seiner Verwirklichung nähergebracht wird.

Ausgiebige Erläuterungen zum Thema Platzpatenschaft gibt es auf der SCB-Homepage sowie über die dortige Verlinkung zu „platzpate.de“. Weitere Fragen beantwortet Ihnen auch gerne Projektbetreuer Helmut Steffens, erreichbar unter Tel. 02642/9927371 oder per E-Mail foerderverein@scbadbodendorf.de.

Der Vorstand und Ehrenbeirat des SCB sowie der Vorstand des neu gegründeten „Förderverein des SC Bad Bodendorf e. V.“ hofft nicht nur auf die Unterstützung durch die große SCB-Familie, sondern auch durch den ein oder anderen Leser/In dieses Mitteilungsblattes.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Polizei warnt vor weitverbreiteter Betrugsmasche

Sofort löschen: Angebliche SMS-Paketankündigung

Linz. Auch über das Wochenende erhielt die Polizeiinspektion Linz/Rhein wiederholt Meldungen von Geschädigten, welche vermeintliche DHL Paketankündigungs-SMS erhalten haben. Die SMS enthält zumeist die Mitteilung, dass das angeblich bestellte Paket zurückgesandt werde, wenn man nicht auf den beigefügten Link klicke, oder man schlichtweg dessen Zustellung bestätigen solle. Über ein Klicken auf den... mehr...

Zeugenaufruf nach Diebstahl in Lehmen

Unbekannte stehlen Zigarettenautomat

Lehmen. Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Samstag, 17. April, auf Sonntag, 18. April, nach bisherigen Erkenntnissen vier Zigarettenautomaten. Zwei in der Ortschaft Lehmen, einer in der Ortschaft Hatzenport und einer in der Ortschaft Lieg im Hunsrück. Diese wurden durch Werkzeugeinsatz von der Wand gehebelt und im Anschluss mit einem Fahrzeug abtransportiert. Eventuell haben Bürger die... mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ich glaube, dass es keinem politischem Aufruf bedarf, sich in die Lage derer zu versetzen, die durch Corona einen Angehörigen verloren haben. Frau Dreyer hat recht. Das Anzünden einer Kerze verbreitet logischerweise Licht. Zuversicht, das muss jeder für sich entscheiden. Pathetik ist nun einmal das,...

Elektrogerät setzt Möbel in Brand

Gabriele Friedrich:
Unsere tolle Feuerwehr wieder ! Die retten wirklich alles, auch Katzen, Hunde und Jecken. :)))) Macht nicht so viel auf eine Steckdose, ich wette das war ein richtiger Kabbelknuddel- das muss ja mal schief gehen....
Heribert Heimer:
Dumm gelaufen! Der Fehler der Verordnung liegt darin, dass wenn bestimmte inizdenzien unterschritten werden, alles wieder freigegeben wird. Siehe Ostern. Es sollte ein Umdenken stattfinden und nur dann freigegeben werden, wenn auch die umliegenden Kreise und Städte diesen Wert erreichen. Dann hört...
K. Schmidt:
Ich und meine Lebensgefährtin haben getrennte Wohnungen. Wir sehen uns täglich, und solche Besuche sind auch explizit als Ausnahme von der Ausgangssperre in der Verfügung des Kreises genannt. Wenn wir zusammen im Auto sitzen, muss einer von uns Maske tragen, der andere nicht, und bei anderen gemeinsamen...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert